23. März 2016

Druckansicht | Empfehlen

Jugend bereitet Premiere für Dinkelsbühl vor

Zum jährlichen Vorbereitungsseminar für den Heimattag hatte die Siebenbürgisch-Sächsischen Jugend in Deutschland (SJD) für den 12. bis 13. März nach Nieder-Olm eingeladen. Ines Wenzel leitete als Tanzreferentin das Seminar mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus insgesamt 37 Tanzgruppen aus ganz Deutschland. Beim anschließenden Frühlingsball der SJD animierte die Band „Schlager-Taxi“ zum Weitertanzen.
Zu den Höhepunkten jeder siebenbürgischen Tanzgruppe gehört der Auftritt am Pfingstsonntag beim Heimattag in Dinkelsbühl. Sowohl die Einzeltänze der Tanzgruppen als auch das gemeinsame Tanzen ziehen viele Besucher an und bieten ein eindrucksvolles Bild – siebenbürgische Trachten vor der mittelalterlichen Dinkelsbühler Kulisse. Die Tänze für das gemeinsame Tanzen werden jeweils im Vorbereitungsseminar gelernt und in den einzelnen Tanzgruppen geprobt. So ergeben die vielen unterschiedlichen Gruppen ein harmonisches Tanzbild vor der Schranne. Für das gemeinsame Tanzen in Dinkelsbühl wurden diesmal der Tampet und die Siebenbürgisch-sächsische Tanzfolge aus den im Seminar erlernten Tänzen ausgewählt. Die Siebenbürgisch-sächsische Tanzfolge setzt sich aus Elementen siebenbürgisch-sächsischer Tänze zusammen und wird am Pfingstsonntag uraufgeführt. Es ist wichtig, dass möglichst viele Tanzgruppen daran teilnehmen, um dieser Premiere ein besonderes Gewicht zu verleihen. Die Teilnehmer des Seminars waren beim Einüben ...Die Teilnehmer des Seminars waren beim Einüben der Tänze mit viel Motivation und Spaß dabei. Foto: Stephanie Kepp Die ersten Teilnehmer des Seminars waren schon am Samstagmorgen gegen 9 Uhr eingetroffen, denn pünktlich um 9.30 Uhr sollte es mit dem Tanzen losgehen. Alle Tische und Stühle waren in der Ludwig-Eckes-Festhalle Nieder-Olmer beiseite geräumt worden, so dass den Tänzerinnen und Tänzern ausreichend Platz blieb. Ines Wenzel hatte unterschiedliche Tänze mitgebracht – für wenige Paare oder viele, Quadrillen sowie einen Gassentanz, natürlich auch in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Beim Seminar werden nicht nur die beiden Tänze für das gemeinsamen Tänze in Dinkelsbühl einstudiert, sondern die Tanzgruppen erhalten hier auch wertvolle Anregungen, um ihr Repertoire zu erweitern. Für das leibliche Wohl war selbstverständlich ebenfalls gesorgt, so dass man – gestärkt vom Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen – bis zum Ende motiviert mittanzen konnte. Nach Ende des Seminars um 18 Uhr wurde die Halle für den anschließenden Frühlingsball hergerichtet: Tische, Stühle, Deko, Küche, Getränke, Bar – alles musste aufgebaut bzw. fertiggestellt werden.

Zur Balleröffnung um 20 Uhr zeigte die Siebenbürgisch-Sächsische Tanzgruppe Nieder-Olm ihr tänzerisches Können. Schließlich durften alle Seminarteilnehmer bei der Vor-Premiere der Siebenbürgisch-sächsischen Tanzfolge dabei sein und auch eine Runde Sternpolka mit jedem, der Lust zu tanzen hatte, absolvieren. Besser hätte man den Ball nicht einläuten können, und so stand dem Abschluss eines erfolgreichen Tages nichts mehr im Weg.

Die kurze Nacht noch in den Knochen – nach Ende des Balls wurde die Halle noch abgestuhlt und aufgeräumt – ging es am Sonntag in der Jugendherberge Mainz mit dem Tanzseminar und einer Besprechung für die Tanzgruppenleitungen weiter. Die Wiederholung der am Vortag erlernten Tänze sowie einige neue Tänze standen für die einen auf dem Programm, während die andere Gruppe sich über organisatorische Themen wie beispielsweise den Heimattag unterhielt. So wurde in dieser Runde beschlossen, dass das Tanzen am Heimattag in diesem Jahr anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der SJD umgestellt wird: So beginnt die Tanzveranstaltung am Pfingstsonntag mit dem Gemeinsamen Aufmarsch und dem gemeinsamen Tanzen und erst danach folgen die Einzeldarbietungen der Tanzgruppen.

Ein herzlicher Dank geht an alle, die an diesem schönen, lehrreichen und erfolgreichen Seminar, teilgenommen oder mitgeholfen haben. Ein großes Dankeschön geht vor allem an die Siebenbürgisch-Sächsische Tanzgruppe Nieder-Olm, die die Organisation und Durchführung des Seminars tatkräftig unterstützt hat sowie den Ball mit ihrer Tanzeinlage eröffnet hat. Allen weiteren Ehrenamtlichen sei ebenfalls herzlich gedankt: Allen voran sei hier Stephanie Kepp, Kulturreferentin der SJD und Hauptverantwortliche, stellvertretend für das ganze Team genannt. Vielen Dank auch an die vielen Kuchenspenden aus Nieder-Olm und selbstverständlich auch an unsere Tanzreferentin Ines Wenzel, die musikalisch von Alexander Hess (Geige) und Armin Hess (Akkordeon) live begleitet wurde! Ohne das Engagement aller Beteiligten und Helfer wäre eine solche Veranstaltung nicht durchführbar. Wir freuen uns schon auf ein tolles und imposantes Bild aller Tanzgruppen bei der SJD-Tanzveranstaltung am Pfingstsonntag, aber auch am gesamten Heimattag!

Ingrid Hermann

Schlagwörter: SJD, Heimattag 2016, Tanzseminar

Nachricht bewerten:

18 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950-2010.

Terminkalender

« Mai 16 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

1. Juni 2016
11:00 Uhr

9. Ausgabe vom 15.06.2016
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz