30. März 2016

Druckansicht | Empfehlen

Erwachsenentanzgruppe Schwäbisch Gmünd feierte 20-jähriges Bestehen

Vor zwanzig Jahren wurde die Erwachsenentanzgruppe der Siebenbürger Sachsen Schwäbisch Gmünd gegründet. Viele befreundete Gastgruppen und Gäste kamen am 27. Februar zur Jubiläumsfeier im Augustinus Gemeindehaus in Schwäbisch Gmünd . Die Feier war als kultureller Termin der Kreisgruppen Schwäbisch Gmünd und Aalen geplant und wurde von den Jubilaren als Trachtenvolkstanzfest gestaltet. Der Saal samt Bühne war mit typisch siebenbürgisch-sächsisch gestickten Handarbeiten, Trachten und Bildcollagen geschmückt.
Albert Terschanski, unser Tanzleiter, begrüßte Gerlinde Zekel Landesfrauenreferentin der Siebenbürger Sachsen in Baden Württemberg, Matthias Penteker, Vorsitzender der Kreisgruppe Schwäbisch Gmünd, Helmuth Zekel, Vorsitzender der Kreisgruppe Aalen, sowie die eingeladenen Gruppen, den Chor der Siebenbürger Sachsen Schwäbisch Gmünd unter der Leitung von Jutta Caplat und Wilhelm Ehrlich, die Volkstanzgruppe „Gmünder Spielkreis“ unter der Leitung von Helga Ulmer, die Volkstanzgruppe des Schwäbischen Albvereins Nattheim unter Helmuth Hermann, die Theatergruppe Aalen unter der Leitung von Susanne Sedler und Gerlinde Zekel, die Tanzgruppe Aalen unter der Leitung von Helmuth Zekel, die Hauerländer Volkstanzgruppe aus Schwäbisch Gmünd-Herlikofen unter der Leitung von Hartmut Esswein, öffentliche Vertreter des BdV sowie die anwesenden Gäste.

Nachdem Matthias Penteker die Glückwünsche des Kreisverbandes Schwäbisch Gmünd überbracht hatte und sich die Anwesenden mit Kaffee und Kuchen gestärkt hatten, führte die Theatergruppe Aalen das Lustspiel „Der rote Faden“ auf, eine sehenswerte, gelungene Darbietung die letztendlich ein glückliches Ende fand. 20-jähriges Jubiläum der Erwachsenentanzgruppe ...20-jähriges Jubiläum der Erwachsenentanzgruppe Schwäbisch Gmünd. Foto: Karina Esswein Danach hielt Maria Bertleff die Jubiläumsansprache. Ereignisse der vergangenen 20 Jahre wurden in einer Bildschirmpräsentation gezeigt. Mit dem Chor der Siebenbürger Sachsen aus dem eigenen Verband besteht die am längsten währende Freundschaft. Erinnert wurde an eine Reise nach Siebenbürgen mit der befreundeten Tanzgruppe aus Nattheim.

Mit Hilfe der Tanzgruppe des „Gmünder Spielkreises“ wurde der gefürchtete und gleichzeitig beliebte Bändertanz erlernt. Kulinarische Raritäten wurden bei den gut besuchten Schlachtfesten der Volkstanzgruppe der Hauerländer aus Herlikofen genossen. Viele sehenswerte Auftritte wurden gemeinsam mit der Tanzgruppe Aalen in Schwäbisch Gmünd, Stuttgart, Heilbronn, Prag usw. geboten. Mit lustigen Szenen aus dem Reich der Fantasie erfreute die Siebenbürgische Theatergruppe aus Aalen die Zuschauer. In der Vereinsgeschichte war die Aufführung des Singspiels „Hanf und Flachs“ sicher das schönste gemeinsame Projekt mit Tanz, Theater und Gesang, wobei auch der Webertanz erfolgreich aufgeführt wurde. Die Mitglieder der Kindertanzgruppe erfuhren, dass die Bedeutung des Hanfes früher in der Notwendigkeit lag, Stoffe, Handtücher, Tischdecken und Gebrauchswäsche zu weben – Hanf als Rohstofflieferant für Textilien. Anschließend überreichte Gerlinde Zekel dem Tanzleiter Albert Terschanski im Namen des Landesverbandes eine Ehrenurkunde für seine kulturelle Leistung.

Es folgten die Tanzauftritte der geladenen Tanzgruppen. Ihre wertvollen, festlichen Trachten sowie ihre gelungenen Aufführungen waren eine Bereicherung des Fests. Zwischendurch erfreute der wohlklingende Gesang des Chors die Zuschauer. Alle Gastgruppen überbrachten ihre guten Wünsche für die Zukunft verbunden mit Geschenken zum Jubiläum.

Als Höhepunkt der Jubiläumsfeier trat die Erwachsenentanzgruppe in ihren siebenbürgischen Trachten auf. Sie führten einen Tanz mit Ländler-Figuren und den „Reklich Med“ auf. Musikalisch wurden sie vom Chor und Wilhelm Ehrlich am Akkordeon begleitet. Es war eine sehr gelungene Darbietung, die das Publikum mit viel Applaus belohnte.

Als Zeichen der Wertschätzung wurden den ehemaligen und aktiven Mitgliedern der Tanzgruppe je eine Rose sowie ein kleines Dankeschön an alle anwesenden Gruppen und an den Tanzleiter überreicht.

Nach einer kurzen Pause spielte die Volkstanzmusik „Stuttgarter Spielkreis“ zum Tanz auf. Das Volkstanzfest war eröffnet und alle konnten das Tanzbein schwingen. Es wurden Volkstänze nach Anweisung des Tanzleiters Albert Terschanski getanzt. Mit Musik, Tanz und guter Laune klang die hervorragend organisierte Jubiläumsfeier aus. Neue Tänzer sind jederzeit willkommen, sich der Erwachsenentanzgruppe anzuschließen. Nähere Informationen gibt es bei Albert Terschanski, Tanzleiter, Telefon: (07173) 9141053, Maria Bertleff, Kassenwartin, Telefon: (07173) 8227, Dietmar Melzer, Schriftführung der Tanzgruppe, Brigitte Sedlak, Vertreterin der Tanzgruppe im Vorstand der Kreisgruppe Schwäbisch Gmünd. Die Erwachsenentanzgruppe bedankt sich aufs herzlichste bei allen Mitwirkenden und Helfern der Jubiläumsfeier.

Dietmar Melzer

Schlagwörter: Schwäbisch Gmünd, Tanzgruppe, Jubiläum

Nachricht bewerten:

16 Bewertungen: +

Noch keine Kommmentare zum Artikel.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950-2010.

Terminkalender

« Juni 16 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Artikel zum Thema

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

1. Juni 2016
11:00 Uhr

9. Ausgabe vom 15.06.2016
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz