Die 68 er Jahre

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 1 von 3 [1] [2] [3] · · >|


_Gustavo
Erstellt am 29.08.2018, 22:14 Uhr und am 29.08.2018, 22:17 Uhr geändert.
50 jähriges Jubiläum.Einige von uns werden sich noch erinnern.

_Gustavo
Erstellt am 29.08.2018, 22:15 Uhr und am 29.08.2018, 22:22 Uhr geändert.
Das Erbe der Nazis (1) 1968-1989 - Der Muff von tausend Jahren
Rudi Dutschke

seberg
Erstellt am 29.08.2018, 23:38 Uhr
Das Wort "Erbe" ist genau richtig, sogar bis in die biologisch-medizinische Bedeutung des Wortes "Vererbung": es ist, als sitze die Neigung zu Nationalismus und Rassismus tief verankert im innersten Triebleben des Menschen mitsamt seiner blinden, zerstörerischen Wut und Aggressivität gegen alles "Fremde" und "Andere", jederzeit bereit aufzuwachen und voll dümmlichem Stolz und großmäuliger Rechthaberei zuzuschlagen. Schön plastisch hat Bert Brecht das so formuliert:
"Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch..."
In Chemnitz konnte man es diese Tage auf erschreckende Weise hautnah erleben.

karin vogelhuber
Erstellt am 30.08.2018, 04:12 Uhr
Also, liebe Leute, ich habe mal ein Buch gelesen "Der Speer des Longinus". Es geht um Adolf Hitler. Ich war sehr erstaunt, wie belesen Hitler war. Und ich bin sehr erstaunt darüber, wie wenig ich persönlich über die Dinge weiß, wie es wirklich abgelaufen ist. Ich traue das im Übrigen niemandem zu, überhaupt ein Urteil über die Vergangenheit abgeben zu können. Ich weiß nur, dass so Ende des 19. Jahrhunderts sich im anglo-amerikanischen Raum der Satanismus so richtig breit gemacht hat. Das bedeutet Menschenopfer, Kinderopfer, Blutsaufen usw. Aleister Crowley war so einer der Beginner, den Satanismus bei den Eliten salonfähig zu machen. Crowley war in einer Loge, wo auch Hitler ein Mitglied davon war. Im übrigen auch der Begründer der Scientology-Gemeinschaft. O.K. 1968 begann sich der Satanismus politisch zu etablieren (DIE GRÜNEN !) und es gab Bestrebungen die Pädophilie zu legalisieren. So und heute haben wir diese Realität. 1968 war der Beginn der organisierten sozialen Zerstörung der christlichen Gesellschaft. Und Begründet wurde die Notwendigkeit diese zu zerstören mit der Tatsache des Nationalsozialismus. Aber eigentlich wurde die christliche Werteordnung zerstört: Es wurde die Familie zerstört, um an die Kinder besser ranzukommen mit der Justiz. Die 1968er Jahre hießen in Siebenbürgen 1980er Jahre. Dort arbeitete der Dämon der "Frühsexualisierung" ganz gehörig die Strukturen kaputt, so dass viele junge Menchen über die Donau schwammen und auch erschossen wurden. Alle wollten nur noch weg. Aber vielleicht war der eigentliche Grund nicht nur der Ceaucescu, sondern auch die psychische Zerstörung der Jugend durch Frühsexualisierung und Nachahmung der Strömungen aus Deutschland. Heute arbeiten sehr viele junge Rumäninnen in Italien als Prostituiierte, um ihre Kinder in Rumänien zu ernähren. Und zwischenzeitlich machen sie die Superreichen das schöne Siebenbürgen zu eigen. Das ist ja gut eingefädelt gewesen, um an der Menschen Heimat ranzukommen.

karin vogelhuber
Erstellt am 30.08.2018, 04:30 Uhr
Hitler wollte die Deutschen und die deutsche Kultur eigentlich schützen vor den Plänen der Finanzeliten. Gleichzeitig musste er aber Krieg vorbereiten, weil er von zwei Seiten Druck bekam. Ja, liebe Leute, die Eliten hatten nämlich schon viel eher vor, das deutsche Volk zu vernichten. Wird ja JETZT auch gehörig daran weitergearbeitet mit dem Hooton-Plan oder dem Calergi-Plan !!! Die Deutschen Rumäniens waren ja auch nach dem Krieg noch bei Stalin im Arbeitslager. Es gab nämlich Pläne, das deutsche Volk vollends zu vernichten, es sozusagen komplett auszurotten. Und diesen Plan setzten sie dann alle nach ihren Weisen durch, je nachdem in welchem System Deutsche lebten. Und WER hinter den Denominationen der Systeme WESTEN und KOMMUNISMUS in Wahrheit regierten, dass müsste man jetzt mal rausfinden, WER DAS WAR UND WER DAS IMMER NOCH IST. Es wäre daher gut, sich mit den Identitäten der Hochfinanz auseinanderzusetzen. Aber bitte stellt diese Leute nicht mit dem jüdischen Volk gleich. Denn diesen Fehler hatte Hitler schon gemacht. Das Judentum ist unterwandert seit 6000 Jahren. Jesus sprach diese Identitäten mit "Schlangenbrut" an. Diese genetische Unterwanderung haben wir momentan in allen Völkern der Erde. Es gibt kaum noch reine Rassen. Daher sagt man: Die Schuld hat der Satan, der sich als Engel des Lichts verstellt. Zu verstehen: Das wirklich böse Verbrechen kommt immer mit einem Schafspelz daher. Der Böse umgibt sich mit einer Armee eines Fußvolks von unwissenden Schafen, die eigentlich erst mal arglos sind, weil sie ja Schafe sind. Das Böse ist für den einfachen Menchen gar nicht zu erkennen. Es kommt immer als ORGANISATION daher. Es geht immer um Verträge (Friedensverträge, Bekenntnisvertrage usw.) und immer um Justiz. Denn das wirklich gut organisierte Verbrechen benötigt die Justiz, die es absegnet durch Beschlüsse. Geplant und auch schon vorher prophezeit sind drei Weltkriege, um die Welt in einen Satan-anbetenden- Überwachungs-Staat überzuführen, wo nur noch das blanke Chaos regiert. Der Wolf im Märchen, z. B. bei den Sieben-Geißlein, kommt auch drei Mal daher. Und sein Ziel war schon immer, an die Kinder der Mutter ranzukommen, also an Kinder ranzukommen. Denn der Satanismus ist Kinderopfer-Kult, der pure Baalskult. Davon spricht die Bibel direkt. Die Deutschen Märchen sind nämlich kryptisch verschlüsselte Alte Prophetie über den Ablauf der drei Weltkriege und des Großen Organisierten Verbrechens, die jedes Mal in den Weltkrieg münden. Das VERBRECHEN heißt: Kinderopfer. Darum geht es.

karin vogelhuber
Erstellt am 30.08.2018, 04:41 Uhr
An seberg:

Das mit Chemnitz kann man auch anders sehen. Erstochen wurde ein Deutsch-Kubaner von einer Gruppe aus dem arabischen Raum. Der Erstochene wollte zwei Jungen Damen Hilfe leisten. Dann kamen zwei Russlanddeutsche dazu und wollten ebenfalls Hilfe leisten. Es gibt da auch andere Darstellungen als die Mainstream-Presse, die ja nur die Masseneinwanderung stützen möchte. Wir befinden uns im Krieg. Und es könnte zu einem Bürgerkrieg werden. Die Sachsen sind in Deutschland die Revolutionäre unter den deutschen Völkern. Nationalismus und Rassismus ist dem Menschen keinesfalls angeboren. So ein Schmarrn. Hass kommt nicht aus den Genen, sondern wird aus dem Unrecht heraus geschürt. Den Völkern insgesamt wird von den höchsten Eliten großes Unrecht getan. Das wirkt sich auf die Kleinsten aus in allen Völkern. Und nun lassen die Eliten die am schlimmsten Geschädigten aufeinander los, um ein bestialisches Blutbad in Form eines Bürgerkriegs in Deutschland zu eröffnen. Aus allen Völkern werden nun die am meisten Traktierten hier nach Deutschland reingelassen, die Hass mitbringen und das gleiche auf deutscher Seite. Die Deutschen mit dem größten Hass sind die Ostdeutschen, denn denen geht es immer noch am dreckigsten von allen Deutschen. Und der Hass wird zur Wut und Gewalt auf allen Seiten. Und genau das wollen die satanischen Eliten, dass sich das kleine Volk von überallher gegenseitig ausrottet.

bankban
Erstellt am 30.08.2018, 06:13 Uhr
Warum schützt denn niemand Frau Vogelhuber vor sich selbst?

kleeblatt17
Erstellt am 30.08.2018, 06:18 Uhr
Liebe Frau Vogelhuber, sie vertreten schon abstruse Ansichten: 1968 war der Beginn der organisierten sozialen Zerstörung der christlichen Gesellschaft.

Hitler wollte die Deutschen und die deutsche Kultur eigentlich schützen vor den Plänen der Finanzeliten. Gleichzeitig musste er aber Krieg vorbereiten, weil er von zwei Seiten Druck bekam.

Da fehlen mir die Worte.

kokel
Erstellt am 30.08.2018, 07:52 Uhr und am 30.08.2018, 08:12 Uhr geändert.
"1968 war der Beginn der organisierten sozialen Zerstörung der christlichen Gesellschaft."

So weit würde ich nicht gehen, aber da ist schon was dran... Jedenfalls hat diese Bewegung Deutschland in etwa - im negativen Sinn - so stark umgekrempelt, wie eine gewisse A. Merkel ab 2015.

charlie
Erstellt am 30.08.2018, 09:06 Uhr
1968 war der Beginn der organisierten sozialen Zerstörung der christlichen Gesellschaft.
Leider ist es ihnen nicht vollständig gelungen. Das Schöne ist aber, dass die Revolution von 1968 langsam, aber sicher weitergeht.

gerri
Erstellt am 30.08.2018, 09:07 Uhr

"Da fehlen mir die Worte."

@ Das glaub ich Kleeblatt,manche Sachen sind schwer zu verstehen und ertragen,überhaupt wenn einem alles anders eingetrichtert wurde.

charlie
Erstellt am 30.08.2018, 09:10 Uhr
Die Frage ist, wie geht man mit Frau Vogelhuber in diesem Forum um. Einerseits ist das sehr lustig, was sie da schreibt. Es klingt fast wie ein Parodie. Andererseits sind das krasse Verschwörungstheorien und offener Antisemitismus. Was meint ihr?

charlie
Erstellt am 30.08.2018, 09:14 Uhr
Jedenfalls hat diese Bewegung Deutschland in etwa - im negativen Sinn - so stark umgekrempelt, wie eine gewisse A. Merkel ab 2015
Nun, dem konservativen, rassistischen, nationalistischen, rückwärtsgewandten, frauenverachtenden und regressiven Teil der Bevölkerung der BRD hat das natürlich auch damals nicht gefallen, genauso wie dieser Teil der Bevölkerung mit Immigration nicht umgehen kann. Da hat sich wenig geändert.

charlie
Erstellt am 30.08.2018, 09:15 Uhr
@gerri, ich will aber hoffen, dass du hier den Antisemtismus der Frau Vogelhuber nicht verteidigst. So kenne ich dich nicht.

gerri
Erstellt am 30.08.2018, 10:03 Uhr

@ Antisemitismus verteidige ich nicht,egal von welcher Seite er kommt,doch die ganze Wahrheit kennen wir auch nicht.Da nur der Sieger seine Meinung verbreiten darf,um so vermeintlich den Frieden zu bewahren.Am liebsten lese ich beider Seiten Meinungen,und bilde mir meine eigene nach einem Gesprächsaustausch mit verschiedenen Generationen und Nationen in meinem Leben. Irgendwann kommt die Wahrheit ans Licht.

Seite 1 von 3 [1] [2] [3] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz