Vom Frühling beseelt

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Maikind
schrieb am 20.04.2020, 22:32 Uhr
Texte aus Freude und Leidenschaft.

Wir alle kennen solche Momente:
sich fühlen "wie im siebten Himmel".
Aus der Freude heraus kann Wundervolles entstehen.

Texte die aufmuntern, zum Träumen einladen
der Fantasie und Kreativität freien Lauf gewähren, gewinnen hier Raum.
Kurt Binder
schrieb am 21.04.2020, 06:58 Uhr (am 21.04.2020, 07:01 Uhr geändert).
Ich liebe die Blumen,
aus Knospen erwacht;
ich liebe den Regen,
der’s möglich gemacht;
ich liebe den Frühling,
der sie uns gebracht;
ich liebe die Natur
in grünender Pracht -

ich liebe die Sonne,
die über allem lacht ...
Tarimona
schrieb am 21.04.2020, 12:24 Uhr (am 21.04.2020, 12:27 Uhr geändert).
@Maikind, was für ein wunderbares Thema!
Kurt, ich träume. Sehr schön.

Dann habe ich hier meine Ode an den Frühling :-)


Frühling..
..ist die Sehnsucht nach Farben
..ist der erste warme Hauch
..ist die Heilung von den Winternarben
und Erfüllung verspricht er auch.

..ist das Tollhaus der Natur
..ist das zaghaft erste Sprießen
..ist die pure Freude nur
und tiefstes Genießen.

..ist die Pracht der ersten Blume
..ist der Duft von grünem Gras
..ist der Vögel erster Krume
und zerbrechlich noch wie Glas.

Maikind
schrieb am 21.04.2020, 21:10 Uhr
Liebe Tarimona

wie wunderbar wenn wir die Gedanken und Freude miteinander teilen können!

Kurts Anregung war der Auslöser für diese Rubrik der stimmungsvollen Texte.

Die zarten Frühlingssträhnen aus deinem und Kurts Gedicht wollen wir gerne übers Jahr hin flechten.
In Allem was wachsen und blühen will steckt ein Teil Frühling drin.

Im Spätherbst ist die träumende Stille fast spürbar unter dem feuchten Laub verborgen aus dem letztendlich durch die Schneedecke hindurch die Winterlinge sprießen.

Also Frühling übers ganze Jahr!
lässt grüßen
Maikind
schrieb am 21.04.2020, 21:29 Uhr
Eine Brücke also in den Frühling im
Herbstblatt

Es steigt das Blatt
im leuchtend, erden Kleide
vom müden Baum
herab, im Kreise leise
heimwärts
zu der Wurzel Stätt.

Wie Sterben sieht
das Blatt die graue Blöße
des Baumes nie
es träumt den Frühling, süße
Stille
Schneeglöckchens Lied.
Kurt Binder
schrieb am 22.04.2020, 08:25 Uhr

Tarimona, Maikind, dieser Frühling ist einfach hin- und mitreissend!

Erwachen

Nacht - in Starre gebannt,
versponnene Visionen
irrealer Welten,
die schmerzhaft krallen.
Du erahnst noch im Traum
schon flimmernde Helle,
wenn wärmende Strahlen
Leben wecken
all überall ...

Morgen, du kühler Hauch
aus wallenden Nebeln
im dämmernden Schein
erwachenden Lebens,
wo sirrende Flügel
die Süße suchen
verborgen im Kelch,
und Blüten wecken
ohne Ende ...

Tarimona
schrieb am 24.04.2020, 10:33 Uhr (am 24.04.2020, 10:33 Uhr geändert).
Poesie pur liebes Maikind und Kurt. Wunderschön!
Dann werfe ich auch noch etwas in den Sammelpool!

Gegensätze


In der Ferne fand ich meine Nähe,
Es wurde Zeit, das ich sie sehe.

In der Kälte fühlte ich die Wärme,
sie befreite mich von aller Härme.

Und das Helle sah ich im Dunklen,
endlich hörte es auf zu munkeln.

In der größten Härte fand ich Weichheit
sie brachte mir die Gleichheit.

Und Traurigkeit zeigte mir das Glück
Ich entdeckte es Stück für Stück.

Und im langen Weg fand ich den Sinn
Denn nicht das Ziel ist, was ich bin.

Maikind
schrieb am 25.04.2020, 11:05 Uhr
Das sind wirklich beseelte Texte...

"Und im langen Weg fand ich den Sinn
Denn nicht das Ziel ist, was ich bin".

Wo man hinsieht... der Frühling hats in sich

Morgens wenn die Vögel singen
Um das Haus der Frühling blüht
Schwingt das Lila und das Klingen
in der Seele glüht
Kreisend glücksgetränkten Funken sprüht.
Kurt Binder
schrieb am 25.04.2020, 12:43 Uhr (am 25.04.2020, 12:47 Uhr geändert).
Ihr beide seid wirklich mitreissend ... ich setze fort:

Löwenzahn, du gold’nes Kissen,
der du meinen Rasen schmückst,
bald schon werd' ich dich vermissen,
wenn dein Gold ins Silber rückt,
bei nettem Wind - die Nachbar'n beglückt!

Tarimona folgt nach meiner Mittagsheia ...

Kurt Binder
schrieb am 25.04.2020, 16:47 Uhr

Tarimona, Mittagsheia zu Ende:

Dein Ziel sei; Bleibe, wie Du bist
und leb, was Dir beschieden ist,

mit alledem, was Du errungen,
mit alledem, was Dir gelungen!

Weich keinen Zoll davon zurück,
dann lächelt weiter Dir das Glück!
Kurt Binder
schrieb am 26.04.2020, 09:19 Uhr (am 26.04.2020, 09:20 Uhr geändert).
Ein sonniger Morgen ist das Synonym für Inspiration schlechthin!

Guten Morgen, Welt

Eins mit dir,
ein Molekül, bedeutungslos,
aber – eins!
Wenn du lachst, lache ich mit,
wenn du klagst, klage ich mit dir;
deine Sonne wärmt auch mich.
Erstarrend im Eis
tanze ich im Frohsinn,
dein Schmerz, der meine,
Tag für Tag,
Abend für Abend -
gute Nacht, Welt.

Guten Morgen, Welt ...

Kurt Binder
schrieb am 07.05.2020, 22:25 Uhr
Ist denn niemand mehr "Vom Frühling beseelt"??

Frühling eines Optimisten

Blütenduft schlägt mir entgegen,
Schwalben kreisen,
mein Herz öffnet sich weit
dem erwachenden Leben im Garten.
Glücklich schließe ich die Augen,
atme tief,
schwelge in Hoffnung -
empfinde nur Liebe ...

Frühling eines Pessimisten

Duft von Angebranntem schlägt mir entgegen,
Mücken kreisen,
meine Augen öffnen sich weit
dem verdreckten Geschirr in der Küche.
Resigniert schließe ich die Augen,
schnaufe im Mief,
bar jeder Hoffnung -
empfinde nur Grausen ...
Maikind
schrieb am 16.05.2020, 08:05 Uhr (am 16.05.2020, 08:10 Uhr geändert).
Guten Morgen
vom Frühling beseelt...
in diesen Tagen kurzerhand vom Veranstalter beschlossen, wurde ein Video erstellt, das ich gerne mit euch teilen möchte.
mit meinem Beitrag
herzlichen Maigruß
und viel Spaß

Open Stage im Pelkovenschlössl, München
Kurt Binder
schrieb am 16.05.2020, 10:54 Uhr (am 16.05.2020, 10:55 Uhr geändert).

Ein herrliches Angebot, Maikind!
Bloß muss ich mich erst von jemandem in das Geheimnis des Fatzebucks einweihen lassen, denn in diesen kontaktösen Bereichen bin ich ziemlich Weihrauch (tămâie). Ich freue mich aber über Deine schöpferische Initiative, und verbleibe dennoch in dieser „Verrückten Welt“ in digitaler Verbundenheit euer aller „Altes Haus“ - immer "Vom Frühling beseelt"!
Maikind
schrieb am 16.05.2020, 15:41 Uhr
geht auch anders

https://www.pelkovenschloessl.de/

unter Open Stage
einfach nur runterblättern..

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.