Sprachaufnahmen aus Alzen

Wie Alzen wieder frei wurde

Frau, 41 Jahre, aus Alzen


Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (2.6 MB, Mp3, ca. 2:51 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Vor vielen Jahren hatte sich ein ungarischer Graf namens Gerendi in Alzen niedergelassen, der die Dorfbewohner zwang, ihm den Zehnten zu entrichten. Während eines Zechgelages ließ er sich zu dem Versprechen verleiten, das Dorf sofort zu verlassen, sollten ihm die Dorfbewohner bis zum nächsten Morgen eine Kutsche mit sechs Schimmeln und ein Fäßchen voll Silbergeld zur Verfügung stellen. [mehr...]
Aufnahmejahr: 1972 - Veröffentlicht am 29. März 2019 • Kommentieren
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Der Nachbartag in Alzen

Kurator, 66 Jahre, aus Alzen
In Alzen findet der Nachbartag am Aschermittwoch statt. Jedes zweite Jahr wird ein neuer Nachbarvater gewählt. Diejenigen Männer, die nicht im Dorf arbeiten, können das "Freitum" erwerben, die Befreiung von den Gemeinschaftsdiensten. Lediglich beim Bau des neuen Pfarrhauses und bei Begräbnissen kann man sich nicht befreien lassen. Nach dem das Organisatorische erledigt ist, wird gefeiert. Zu großen Streitereien oder gar Prügeleien, wie es andernorts schon mal geschehen sein soll, ist es noch nie gekommen. [Aufnahme anhören »]
4:00 Minuten, 3.7 MB • Aufnahmejahr: 1972 - Veröffentlicht am 12. März 2011

Polterabend, Gligori-Fest, Schulstreiche

Schülerin, 17 Jahre, aus Alzen
Eine junge Alznerin berichtet vom Polterabend und vom "Gligori"-Fest - ein Frühlingsfest für die Schulkinder. Zum Schluß erzählt sie von einem Streich, den sie und eine Freundin am ersten April einem alten Lehrer gespielt hatten. [Aufnahme anhören »]
5:34 Minuten, 5.1 MB • Aufnahmejahr: 1972 - Veröffentlicht am 10. März 2011

Bienenzucht

Kurator, 66 Jahre, aus Alzen
Im Harbachtal ist die Bienenzucht schon aus klimatischen Gründen nicht ganz so ergiebig wie in anderen Regionen. Leider ist auch die Unterstützung durch die LPG nicht sehr groß. Ein Problem ist der zunehmende Einsatz von chemischen Unkrautvernichtungsmitteln. Durch die Verwendung von Pestiziden gehen viele Bienenvölker ein. [Aufnahme anhören »]
3:08 Minuten, 2.9 MB • Aufnahmejahr: 1972 - Veröffentlicht am 7. März 2011

Aus dem Leben eines Kaufmanns

Verkäufer, 43 Jahre, aus Alzen
Obwohl schon über 40 Jahre alt und Vater von fast erwachsenen Kindern, fühlt sich der Alzner Kaufmann noch jung. So besucht er sehr gerne das Theater und ist in vielen Organisationen des Dorfes aktiv. Als Verkäufer hat er mit vielen Kunden Kontakt, von denen der ein oder andere seine Wünsche nicht immer verständlich ausdrücken kann. Aber nach über 20 Jahren Berufserfahrung weiß der Verkäufer, was seine Kunden wollen - manchmal sogar bevor diese ihren Wunsch äußern. [Aufnahme anhören »]
3:19 Minuten, 3 MB • Aufnahmejahr: 1972 - Veröffentlicht am 6. März 2011

Hochzeitsrede

Kurator, 66 Jahre, aus Alzen
Der Alzner Kurator hält eine Ansprache, wie sie gewöhnlich an ein Brautpaar gerichtet wird. Die förmliche, fast schon gestelzte Sprache und ein gewissen Pathos sind typisch für diese öffentlichen Reden und werden manchmal mit dem Begriff Kuratorensächsisch bezeichnet. [Aufnahme anhören »]
4:20 Minuten, 4 MB • Aufnahmejahr: 1972 - Veröffentlicht am 4. März 2011

Verschiedenes aus Alzen

Kurator, 66 Jahre, aus Alzen
Ein Alzner Kurator erzählt kurz aus seinem Lebenslauf. Anschließend berichtet er von seiner Tätigkeit als Kurator, führt Statistiken über die Kirchengemeinde aus dem letzten Jahr an und erzählt, wie das neue Pfarrhaus berichtet. Mit der seit Urzeiten bekannten Klage "Die Jugend ist heute auch nicht mehr das, was sie mal war." beschreibt er den Rückgang der Gottesdienstbesuche vor allem bei der jungen Generation. [Aufnahme anhören »]
6:15 Minuten, 5.7 MB • Aufnahmejahr: 1972 - Veröffentlicht am 27. Februar 2011

Wenkersätze - Alzen

Alzen
Wenkersätze [Aufnahme anhören »]
5:34 Minuten, 5.1 MB • Aufnahmejahr: 1972 - Veröffentlicht am 24. Februar 2011

Rund ums Hochzeiten

Frau, 59 Jahre, aus Alzen
Wenn sich zwei gefunden haben, geht der Junge zu den Eltern des Mädchens und hält um die Hand an. Was danach alles geschieht - von der ärztlichen Untersuchung bis zur standesamtlichen Trauung, von der Verlobung, den Hochzeitsvorbereitungen, der Hochzeitsfeier und den Tagen nach der Hochzeit erfahren wir in der folgenden Viertelstunde von einer Alznerin. [Aufnahme anhören »]
15:07 Minuten, 6.9 MB • Aufnahmejahr: 1972 - Veröffentlicht am 10. Februar 2011

Von geschälten und ungeschälten Maiskolben

Frau, 59 Jahre, aus Alzen
Früher wurden die Maiskolben ungeschält eingebracht. Sie wurden zuhause geschält und die Schalen an die Büffelkühe verfüttert. Denn wenn die "Marischka" diese fraß, dann gab sie gar gute Milch. Beim "Kollektiv" (LPG) werden die Maiskolben jedoch schon auf dem Feld geschält, so daß das Vieh seltener in den Genuß dieses Leckerbissens gerät. [Aufnahme anhören »]
2:46 Minuten, 1.3 MB • Aufnahmejahr: 1972 - Veröffentlicht am 26. Januar 2011

Seite 1 von 2 [1] [2] · · >|

Aufnahmen benachbarter Orte

Bitte Umschalttaste (Shift) zum Zoomen gedrückt halten.
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Weitere Informationen, Nachrichten, Bilder auf der Ortschaftsseite von Alzen »

Aufnahmen aus dem Schallarchiv der in Rumänien gesprochenen deutschen Mundarten des Linguistikinstituts Bukarest aus den Jahren 1966-1975.
weitere Informationen »

Nutzungsbedingungen

Sie dürfen die Aufnahmen zu privaten Zwecken verwenden. Jede kommerzielle Verwendung ohne schriftliche Zustimmung des Verbandes ist untersagt.

Saksesch Podcast

Die hier veröffentlichten Aufnahmen gibt es auch als RSS-Feed/Podcast. Sie können sich so über die neuesten Aufnahmen automatisch informieren lassen bzw. diese automatisch auf Ihr podcastfähiges Abspielgerät (Mp3-Player o. ä.) übertragen lassen:
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz