Sommer 2016 in Rauthal

Nachrichten aus dem Heimatort

5. September 2016

Wenn die Schwalben sich zum Abflug sammeln, ist es auch für die letzten "Sommersachsen" an der Zeit ihren Rückzug anzutreten. Es wird stiller und einsamer im Dorf und in der Kirche.
Wir, die wir ständig hier wohnen freuen uns in jedem Jahr auf die Ankunft der Storche und der Schwalben, wie damals als das Dorf noch voll mit Menschen war. Ist es doch die Zeit, in der wir auch die ersten Besucher aus unserer neuen Heimat erwarten. Manchmal auch etwas vor der Ankunft der Wandervögel, wenn Ostern früher ist, dann kann es sein das sich ein paar Besucher zeigen. Spätestens zu Pfingsten aber sind die ersten Dauergäste im Dorf und die bleiben dann auch bis Ende Oktober, Anfang November. Es ist ein gutes Gefühl wieder Menschen im Dorf zu treffen, die den ganzen Sommer über hier bleiben. So wie es dann, in Deutschland, Ferien gibt so kommen sie auch nach Rauthal. In letzter Zeit immer mehr Fremde, aber auch viele junge Rauthaler mit Ihren Kindern. Es ist schön zu hören, dass man den Kindern zeigen will woher ihre Eltern und Großeltern stammen. Ende Juli, Anfang August, wenn die südlichsten Länder Deutschlands, in denen die meisten Rauthaler wohnen, Ferien machen, kommen auch die meisten in ihre alte Heimat. So war es auch in diesem Jahr. Deshalb hatten wir unser Gemeindefest auf den 31.07. festgelegt. Glücklicherweise war in der Zeit auch eine österreichische Blaskapelle in Rauthal untergebracht, so dass sie uns bereits bei ihrer Ankunft am Freitag ein Ständchen brachte und dann am Sonntag dem 31.07. im Gottesdienst und danach zum Fest mit ihren wunderbaren Klängen verwöhnen konnte. Wir werden den Kontakt zu ihnen aufrechterhalten und hoffen, dass sie uns auch im nächsten Jahr erfreuen können. Unser ehemaliger Pfarrer Johannes Friese, der nun seit Pfingsten Rentner ist, besuchte Rauthal bereits drei mal und wird zur Traubenernte ein viertes mal kommen. Wir sind im sehr dankbar, dass wir nun in den Sommermonaten eine gute seelsorgerische Betreuung haben. Der Gottesdienst findet von Pfingsten bis 2. Sonntag im November in der Kirche statt, danach im Pfarrhaus. Auch wenn wir dann nur wenige Teilnehmer sind ist das Gefühl näher bei Gott zu sein um so erhabener. Treu nach der Verheißung: Wo zwei oder drei zusammen stehen in meinem Namen, da bin ich mitten unter euch". Es beginnt dann die Zeit der Ruhe und der Einkehr, die Zeit des sich sammeln und sich hören, die intensive Zeit mit Gott. Doch kaum ist Weihnachten vorbei, werden schon die ersten Vorbereitungen getroffen, um Felder und Äcker zu bestellen. Im nächsten Jahr noch mehr. Wir wollen versuchen den Gemeindesaal so herzurichten, dass wir unser Gemeindefest auch dort feiern können. Der Termin steht fest. Es ist der 12. August 2017! Bitte jetzt schon eintragen und mitmachen. Nachdem die Eröffnungsfeiern am 4.-6. August 2017 in Hermannstadt beendet sind, wird in allen anderen Ortschaften gefeiert. Wir haben unsere Rauthaler Feier auf den 12.07.2017 festgelegt und hoffen auf hohe Beteiligung. Wir werden später mehr darüber berichten und näheres zum Ablauf schreiben. Zum Ende dieses Sommers wollen wir Gott danken, dass er alle die in die Heimat kamen und wieder nach Hause fuhren, beschützt hat. Das Er ihnen gutes Geleit und Kraft gegeben hat unsere kleine Gemeinschaft zu unterstützen. Wir wollen uns auch bei denen bedanken, die zur Gestaltung der Gottesdienste ihren Beitrag geleistet haben aber auch bei denen, die den ganzen Sommer über für Ordnung und Pflege der Kirche und der ganzen Anlage gesorgt haben. Es war nicht leicht bei schweißtreibenden Temperaturen Blumen zu pflegen, Unkraut zu jäten und Gehwege sauber zu halten. Möge Gott euch alle für euren Einsatz und eure Hilfe belohnen. In der Hoffnung dass diese kleine Gemeinde nie ausgelöscht wird, danken wir Gott dem Vater und warten weiter auf euch alle.

Julius Baak

Weitere Nachrichten »

Editor(en)

Registrieren! | Passwort vergessen?
In Zusammenarbeit mit mehreren Verlagen, Unternehmen und Künstlern bietet das Siebenbuerger.de Shop-Portal eine Auswahl an Artikeln mit Bezug zu Siebenbürgen.

Siebenbuerger.de Shop

Geschenkideen im Shop: "E Liedchen hälft ängden" - Alte und neue Lieder aus Siebenbürgen ~ Martin Eichler: Sechs neue Siebenbürgen-Kalender 2019 ~ Aquarelle von Theo Damm - Städte, Dörfer und Kirchenburgen aus Siebenbürgen ~ Wappen aus Kupfer von Neumarkt ~ Honterus-Verlag ~ Karl-Heinz Brenndörfer: Die Elektrifizierung des Burzenlandes - Von der Vision zum Strom ~ CD: Mit Blasmusik voran ~ Wolfgang Klein: Schnaps für alle ~ Schiller Verlag: Viele neue Bücher ~ Fabini: Sakrale Baukunst in siebenbürgisch-sächsischen Städten ~ Hildegard Bergel-Boettcher und Andrea Gatzke: CD Siebenbürgische Lieder ~ Neue CD von Jürgen aus Siebenbürgen: "Nach meiner Heimat"

Berichte und Rezensionen der SbZ zu Büchern und sonstigen Medien mit siebenbürgischem Bezug
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz