Zendersch - Informationen

Übersicht über die Informationen auf dieser Seite:

Monografien

Vollständige Literaturliste (Ortsmonografien, Belletristik etc.) anzeigen

HOG-Informationen / Geschichte

Geschichte:

Zendersch, rum. Senereus, ung. Szénaverös
1430 erste urkundliche Erwähnung des Ortes unter dem Namen "Zenaweres". Aus dem ungarischen Namen (Szénaverös = Heuschlag) ist sowohl die deutsche als auch die rumänische Bezeichnung abgeleitet worden. Dies deutet darauf hin, dass der Ort eine Ausbausiedlung ist: Bewohner anderer Gemeinden könnten sich auf dem "Heuschlag" angesiedelt haben. Neben den Nachbargemeinden Rode und Maniersch ist Zendersch eine der drei jüngsten Gemeinden des ehemaligen Bogeschdorfer Kapitels. Es liegt in einem Seitental der kleinen Kokel und hat ungünstige Hattertverhältnisse. Zendersch gehört zu den Dreizehn Dörfern,(siehe Lage) die wegen ihrer Lage auf Komitatsboden im 18. und 19. Jh. gegenüber den Feudalherrn ihre Rechte hartnäckig geltend zu machen wussten. Haupterwerbsquelle der Bewohner von Zendersch war bis 1944 der Weinbau. Gasbohrungen auf der Gemarkung der Gemeinde bieten heute neben der Landwirtschaft Arbeit. Nach dem Wiener Schiedsspruch (1940) unmittelbar an der rumänisch-ungarischen Grenze gelegen, wurden die sächsischen Bewohner im September 1944 evakuiert. Etwa ein Drittel kehrte 1945 nach Zendersch zurück. 1941 lebten in Zendersch 1491 Einwohner, davon 1321 Deutsche ( 88,6%); Aufgrund der politischen und wirtschaftlichen Lage wanderten die meisten Sachsen Ende der achtziger, Anfang der neunziger Jahre in die Bundesrepublik Deutschland aus, die letzten beiden 1993. Heute leben sie weit verstreut in acht Ländern, schwerpunktmäßig jedoch in der Bundesrepublik Deutschland und Österreich und hier in der Gegend von Stuttgart, Nürnberg und Linz.

Neues von Zendersch »

Wollen Sie Editor von Zendersch werden? Weitere Informationen gibt es hier.
Registrieren! | Passwort vergessen?
In Zusammenarbeit mit mehreren Verlagen, Unternehmen und Künstlern bietet das Siebenbuerger.de Shop-Portal eine Auswahl an Artikeln mit Bezug zu Siebenbürgen.

Siebenbuerger.de Shop

Geschenkideen im Shop: "E Liedchen hälft ängden" - Alte und neue Lieder aus Siebenbürgen ~ Martin Eichler: Sechs neue Siebenbürgen-Kalender 2019 ~ Aquarelle von Theo Damm - Städte, Dörfer und Kirchenburgen aus Siebenbürgen ~ Wappen aus Kupfer von Neumarkt ~ Honterus-Verlag ~ Karl-Heinz Brenndörfer: Die Elektrifizierung des Burzenlandes - Von der Vision zum Strom ~ CD: Mit Blasmusik voran ~ Wolfgang Klein: Schnaps für alle ~ Schiller Verlag: Viele neue Bücher ~ Fabini: Sakrale Baukunst in siebenbürgisch-sächsischen Städten ~ Hildegard Bergel-Boettcher und Andrea Gatzke: CD Siebenbürgische Lieder ~ Neue CD von Jürgen aus Siebenbürgen: "Nach meiner Heimat"

Berichte und Rezensionen der SbZ zu Büchern und sonstigen Medien mit siebenbürgischem Bezug
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz