Suche: Schnaps

Suchergebnisse zur Suche »Schnaps«:

Seiten

Artikel

  • Maisingen und Maiblasen als gelungene Aktion des Verbandes

    14. Mai 2020 [Kulturspiegel]
    Eine sehr gelungene Mitmachaktion führte der Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland am 1. Mai durch. Jede und jeder, der mitmachen wollte, war aufgerufen am Maifeiertag um 11 Uhr bei sich im Wohnzimmer, bei offenem Fenster, im Garten oder auf dem Balkon „Der Mai ist gekommen“ zu singen oder auf einem Instrument zu spielen. Wer Lust hatte, konnte dann auch noch mit „Alle Vögel sind schon da“ und „Det Frähjohr kitt än de Wegden“ weitermusizieren. mehr...
  • Urzelnlaufen in Großschenk

    2. April 2020 [HOG-Nachrichten]
    In der Siebenbürgischen Zeitung ist heute ein Bericht
    über das Großschenker Urzelnlaufen mit Narrengericht.
    Ihr könnt ihn lesen, danach sehen,
    was in Großschenk so ist geschehen. mehr...
  • Neues aus der „Batullapfelbaumschule“

    31. März 2020 [Interviews und Porträts]
    „Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.“ An den Spruch, der Martin Luther in den Mund gelegt wird, musste Brunhilde Böhls denken, als sie in diesen Zeiten der weltweiten Pandemie das telefonische Interview mit Mihai Gottschling führte. Mihai und seine Frau Ioana stammen aus Siebenbürgen, leben und arbeiten in Deutschland und besuchen mehrmals im Jahr die Eltern und Schwiegereltern in Großschenk. Die Gemeinde befindet sich im Kreis Kronstadt, auf halber Strecke zwischen Fogarasch und Agnetheln. Mihai und Ioana Gottschling beobachten mit Interesse die derzeitige politische Entwicklung in Rumänien. Sie wünschen sich eine Verbesserung der ökonomischen Situation, des Gesundheits- und Bildungssystems und würden lieber heute als morgen zurückkehren in das Land ihrer Kindheit und Jugend. mehr...

alle passenden Online-Artikel »

[zur Übersicht der Ergebnisse] • Erweiterte Artikelsuche »

Zeitungsseiten (gedruckte Ausgabe)

  • Folge 8 vom 25. Mai 2020, S. 6

    [..] ellen, etwa vor dem Haus des Herrn Pfarrer, des Herrn Rektor, des Bürgermeisters oder anderer Amtsinhaber und Würdenträger. Überall wurden sie mit frischem Brot oder anderem Gebäck und einem Gläschen Schnaps oder Wein bewirtet, zum Aufwärmen sozusagen, denn es konnte so früh am Morgen draußen noch recht frisch sein." Diese Tradition wird von siebenbürgisch-sächsischen Blaskapellen in Deutschland weitergeführt. In Drabenderhöhe, Herten oder Setterich beispielsweise fahren oder [..]

  • Folge 5 vom 31. März 2020, S. 8

    [..] die vielen Bäumchen gepflanzt haben), mit meinen Eltern, Großeltern und Geschwistern ernteten. Daheim wurden sie dann sortiert: Ein Teil kam in den Keller für den Winter, der Rest wurde gemahlen für Schnaps, und Most wurde auch noch gepresst. Es wurde dann auch immer der leckere Apfelkuchen gebacken, nach siebenbürgischer Art. Diesen besonderen Geschmack der Äpfel und des Mostes werde ich nie vergessen, er ist überhaupt nicht vergleichbar mit dem Geschmack der Äpfel, die man [..]

  • Folge 5 vom 31. März 2020, S. 12

    [..] kommen die Narrenrichter mit ihrem Gedicht/ und bringen einige Missetaten ans Tageslicht./ Mit Schellengeläut, Peitschenknall und viel Applaus/ geht es nun in die Gassen hinaus./ Die Großschenker mit Schnaps und Krapfen in Massen/ kommen zu den Leuten und Urzeln auf die Straßen./ Die werden dann alle bewirtet fein,/ so soll es ja im Fasching sein./ Am Abend in dem Gemeindesaal/ findet dann statt der Urzelnball./ Nach Tagen ist der Urzelntag dann aus,/ man packt die Sachen u [..]

alle passenden Zeitungsseiten »

[zur Übersicht der Ergebnisse] • Erweiterte Suche im Zeitungsarchiv »

Mundart-Tonaufnahmen

Brot und Hanklich backen

Frau, 65 Jahre, aus Streitfort
Für das Brotbacken muss die Mulde, das Mehl und der Sauerteig vorbereitet werden. Morgens um 5, um 6 fängt man an mit dem Kneten. Danach wird der Backofen vorbereitet. Wenn der Teig aufgegangen ist, dann wird er eingeschossen. Nach 2 Stunden wird das Brot gewonnen und im Keller eingelagert. Ostern wird der Rahm, die Pflaumen und der Zimt vorbereitet. Dann wird Rahmhanklich gebacken und Pflaumenhanklich mit Zimt obendrauf. Die erste Hanklich wird gleich gezuckert und gegessen. Dazu gibt es einen Schnaps. [Aufnahme anhören »]
2:20 Minuten, 1.1 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 25. März 2019

Beschütten

Mann, 41 Jahre, aus Ungersdorf
Als Kind ging der Erzähler am Ostertag zum Beschütten, mundartlich "Beschidden". Beschüttet wurden die Mädchen und dafür gab es rote Ostereier. Die Knechte beschütteten die Maiden und bekamen dafür Schnaps und Wein. Und zu Pfingsten stellten die Knechte bei ihren Angebeteten grüne Linden auf. [Aufnahme anhören »]
5:05 Minuten, 2.3 MB • Aufnahmejahr: 1972 - Veröffentlicht am 6. März 2019

Nachbarschaft und Fastnacht

Mann, 64 Jahre, aus Katzendorf
Von den ehemals vier Nachbarschaften gibt es durch Zusammenlegung in Katzendorf nur noch zwei Nachbarschaften. Die Bräuche und Gepflogenheiten haben sich aber weitestgehend erhalten. Höhepunkt des Nachbarschaftswesens ist die Fastnacht. Sie beginnt mit dem Sittag, wo etwaige Pflichtverletzungen angesprochen und geahndet werden. Danach beginnt der lustige Teil der Feierlichkeiten. Zunächst wird ein Gläschen Schnaps getrunken, aber nicht zuviel, "damit man nicht zuviel Courage bekommt". [Aufnahme anhören »]
4:29 Minuten, 2.1 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 15. Februar 2019

alle passenden Mundart-Tonaufnahmen »

[zur Übersicht der Ergebnisse] • Erweiterte Mundartaufnahmen-Suche »

Kommentare

  • „Transilvania mea“ – ein..

    Katzken schrieb am 20.02.2018, 11:45 Uhr dazu:
    schiwwer:"Die Folge davon ist Verbitterung, Häme und unendliches Misstrauen." Nein, das ist ist nicht! Ich bin 2mal mit Kirchengemeinden aus der neuen Heimat, größtenteils... weiter
  • Zehntes Internetseminar in Bad..

    Johann schrieb am 16.12.2017, 13:43 Uhr dazu:
    Hallo ihr vier Musketiere von siebenbuergeR.de ;-)) das Wochenende Anfang Dezember 2017 mit Euch war super. Nach dem Motto "Arbeit ist Arbeit, Schnaps ist Schnaps", wurde... weiter
  • Restitutionsgesetz erneut geändert..

    Berndt1946 schrieb am 20.02.2014, 05:11 Uhr dazu:
    Total unliterarische Divagation (unbedeutend! Würde mein ehem. Freund PM sagen, noch gestern hochgelobt): Er hat sein ... Hirn in Heidelberg verloren, In einer blauen... weiter

alle passenden Kommentare »

[zur Übersicht der Ergebnisse] • Kommentare suchen »

Forenbeiträge

alle passenden Forenbeiträge »

[zur Übersicht der Ergebnisse] • Erweiterte Forensuche »

Ortschaftenseiten

alle passenden Ortschaftenseiten »

[zur Übersicht der Ergebnisse] • Erweiterte Ortschaftensuche »

Erweiterte Suchen

Wichtige Stichworte

Suchen mit Google

Wenn Sie die passende Information nicht gefunden haben, können Sie es auch mit der Google-Suche versuchen.

Google
Web Siebenbuerger.de
Schnaps für alle
Wolfgang Klein
Schnaps für alle

WHK-Verlag Mainz

EUR 14,90 (+ Versandkosten)
Buch bestellen »