Suche: cd heimat

Suchergebnisse zur Suche »cd heimat«:

Seiten

weitere Seiten »

[zur Übersicht der Ergebnisse]

Artikel

  • Wilhelm Andreas Baumgärtners neuestes Buch zur Geschichte Siebenbürgens

    5. Juni 2020 [Kulturspiegel]
    „Im Schatten des Kaisers“ nennt Wilhelm Andreas Baumgärtner sein neuestes Buch, das bereits Ende letzten Jahres im Schiller Verlag erschienen ist. Vor nunmehr zwölf Jahren hat sich der aus Hermannstadt stammende Publizist und Historiker in seinem ersten Buch auf den „Vergessenen Weg“ gemacht, über den die Vorfahren der heutigen Siebenbürger Sachsen ihre damals neue Heimat erreichten. Seither ist er ihrem Wohl und Wehe über sechs Jahrhunderte in insgesamt neun Bänden nachgegangen. mehr...
  • "Mit guter Musik für unsere Landsleute da sein": Original Karpatenblech gestaltet Digitalen Heimattag mit

    5. Juni 2020 [Kulturspiegel]
    An zwei aufeinander folgenden Feiertagen präsentierte sich das Original Karpatenblech online mit passender Musik: beim Maiblasen am 1. Mai (diese Zeitung berichtete) sowie bei einem Platzkonzert im Rahmen des Digitalen Heimattages. mehr...
  • Anekdoten vom Heimattag in Dinkelsbühl – Teil 2

    4. Juni 2020 [Verschiedenes]
    In der Siebenbürgischen Zeitung, Folge 7 vom 5. Mai 2020 (siehe auch SbZ Online), rief Kulturreferentin Dagmar Seck die Leserinnen und Leser dazu auf, ihr die schönsten, lustigsten, beeindruckendsten oder interessantesten Erlebnisse aus fast 70 Jahren Heimattag in Dinkelsbühl zuzusenden. Es meldeten sich daraufhin vor allem aktive und ehemalige Funktionsträger des Verbandes, doch nicht nur. Vom langjährigen Besucher bis zur erstmaligen Besucherin war alles vertreten. Eine erste Auswahl wurde in der SbZ Online bereits veröffentlicht, hier folgen (zum Teil leicht gekürzt) die restlichen Anekdoten. mehr...

alle passenden Online-Artikel »

[zur Übersicht der Ergebnisse] • Erweiterte Artikelsuche »

Termine

  • Schaaler Treffen

    20. Juni 2020
    Liebe Schaaler und Schaalerinnen, liebe Freunde von nah und fern, zum 14. Schaaler Treffen am 20. Juni in Benningen (bei Marbach) möchten wir euch ganz herzlich einladen. Unsere Jugendlichen auf dem Bild rufen uns zu „Kommt zum Schaaler Treffen, wir wollen uns wiedersehen!“ Gerne laden mehr...
  • Kreisgruppe Ebersberg: Jahresplanung 2020

    20. Juni 2020 13:00 Uhr
    Freitag, 10. April, 12.00-18.00 Uhr: Eierfärben im Evangelischen Gemeindehaus Ebersberg, Abt-Williram-Straße 90. Samstag, 2. Mai, 10.00 Uhr (mit offenem Ende): Hanklich-Backworkshop im Evangelischen Gemeindehaus Ebersberg Samstag, 20. Juni, 13.00 Uhr: Sommerfest im Evangelischen Gemeindehaus mehr...
  • Kreisgruppe Würzburg: Jahresprogramm 2020

    28. Juni 2020
    22. Februar: Faschingsball. Brotsackball in Faschingslaune und Kostüm, St. Laurentius-Gemeindesaal, Würzburg-Heidingsfeld, Beginn: 20.00 Uhr; es spielen „Günther & Werner“ 28. März: Vortrag, Bilder 2019, Gemeindesaal Gethsemanekirche, Würzburg-Heuchelhof, Beginn: 14.00 Uhr 9. Mai: mehr...

alle passenden Termine »

[zur Übersicht der Ergebnisse] • Erweiterte Terminsuche »

Zeitungsseiten (gedruckte Ausgabe)

  • Folge 8 vom 25. Mai 2020, S. 2

    [..] · . Mai R U N D S C H AU Erscheint fünfmal vierteljährlich in München. Inhaber und Verleger: Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V. (Bundesvorsitzender Rainer Lehni) , München, Telefon: ( ) - Verantwortlicher Redakteur: Siegbert Bruss Verantwortlich für die Anzeigen: Doris Roth Anschrift für beide: , München Telefon Redaktion: ( ) - E-Mail: Telefon Anzeig [..]

  • Folge 8 vom 25. Mai 2020, S. 3

    [..] . Mai · R U N D S C H AU Liebe Landsleute, das Pfingstfest vereint die Siebenbürger Sachsen von nah und fern seit (mit zwei Ausnahmen Rothenburg o.T., Wels) in Dinkelsbühl, der Partnerstadt der Siebenbürger Sachsen. Jährlich treffen sich Tausende von Landsleuten, oft auch über , in der ehemaligen Freien Reichsstadt. Die Stadt Dinkelsbühl öffnet gerne Jahr für Jahr ihre historischen Stadttore. Wir fühlen uns hier daheim, auch wenn Siebenbürgen über [..]

  • Folge 8 vom 25. Mai 2020, S. 7

    [..] . Mai · R U N D S C H AU Der . Heimattag des Verbandes der Siebenbürger Sachsen musste im Zeichen der Corona-Krise für dieses Jahr, Jahre nach dem ersten Heimattag im Jahre in unserer Partnerstadt Dinkelsbühl, in Abstimmung mit den Verantwortlichen der Stadt abgesagt werden. Diese Entscheidung ist sicher richtig. Aber der Verzicht stimmt auch etwas traurig. Er erweckt gleichzeitig wehmütige Erinnerungen an viele schöne Ereignisse und Begebenheiten der voran [..]

alle passenden Zeitungsseiten »

[zur Übersicht der Ergebnisse] • Erweiterte Suche im Zeitungsarchiv »

Mundart-Tonaufnahmen

Eindrucksvolle Lebensgeschichte

Mann, 76 Jahre, aus Minarken
Ein 76-jähriger Mann erzählt seine bewegte Lebensgeschichte. Der Erzähler ist in Siebenbürgen, noch zu Zeiten der Österreich-ungarischen Monarchie, aufgewachsen. Im Jahre 1903 sind seine Eltern nach Amerika ausgewandert. Sein Vater ist in der USA gestorben und seine Mutter kam 1918 gelähmt zurück. Nachdem er die Elementarschule in Minarken absolvierte, hat er sich freiwillig zum Militär als Musiker gemeldet. Dann kam der erste Weltkrieg. Als Frontsoldat war er in Russland und Italien im Einsatz. Am Ende des ersten Weltkriegs war er bei Verdun in Frankreich stationiert. Von dort kam er heim nach Minarken. Nach kurzer Zeit daheim, wurde er zum rumänischen Militär eingezogen, wo er den Ungarisch-Rumänischen Krieg miterlebte. Dabei standen sich die Räterepublik Ungarn und das Königreich Rumänien gegenüber. Beide beanspruchten die von ihren Volksgruppen bewohnten Regionen des untergegangenen Kaiserreichs Österreich-Ungarn. Beim rumänischen Militär hat er anderthalb Jahre gedient. Der Ehe mit seiner ersten Frau entsprangen vier Kinder. Zwei davon sind früh gestorben. Die anderen beiden leben in Deutschland. Er wollte mit seiner Frau nicht nach Deutschland auswandern. Er berichtet von der Flucht im Treck nach Österreich während dem 2. Weltkrieg. Nach Jahren in Österreich kehrten sie zurück in die Heimat Siebenbürgen. Weiterhin berichtet er von Enteignung, Häuserrückgabe, u.s.w. Seine erste Frau starb an Krebs. Eine zweite Heirat folgte. Sein Motto: "Wenn man zufrieden ist, ist man auch glücklich." [Aufnahme anhören »]
11:58 Minuten, 5.5 MB • Aufnahmejahr: 1972 - Veröffentlicht am 10. Februar 2019

Silvesterfeier

Frau, 18 Jahre, aus Großpold
Mal ehrlich! Die besten Silvesterpartys finden doch mit guten Freunden zu Hause statt. Das war auch schon im Jahre 1970, bei den Großpoldern in Siebenbürgen, der Fall. Am 31. Dezember versammeln sich die einzelnen Kränzchen (Cliquen) in den Zimmern wo gefeiert wird, um diese mit Krepppapier und Tannenzweigen zu schmücken. Die Jungen bringen den Wein und die Wurst, die Mädchen bringen die Mehlspeise und die Zuspeise mit. Um halb zwölf versammeln sich die Jugendlichen und die Jungverheirateten auf dem Marktplatz. Um Mitternacht beginnen die Kirchturmglocken zu läuten. Alle bilden einen Kreis und halten sich an den Händen bzw. "Perarum" fest und singen gemeinsam das Lied "Siebenbürgen, süße Heimat". Nach dem Sternspritzer-Feuerwerk wünschen sich alle ein gutes Neues Jahr. Gruppenweise gehen die einzelnen Kränzchen zurück in ihre Zimmer, wo bis um 4:00 Uhr weiter getanzt wird. Am Neujahrstag trifft man sich wieder um weiter zu feiern und das Übriggebliebene aufzuessen. [Aufnahme anhören »]
1:55 Minuten, 1.8 MB • Aufnahmejahr: 1970 - Veröffentlicht am 3. Februar 2019

Drei Studenten auf Wanderung am Rhein und Mosel

Professor, 82 Jahre, aus Hermannstadt
Der pensionierte Professor erinnert sich an seine Studienzeit. In dem Jahre 1907 machten sie sich zu Dritt auf die Wanderschaft um Rhein und Mosel besser kennen zu lernen. Zu der Zeit war der Erzähler zum Studium in Deutschland, in Marburg. Der Rhein und der Wein kam ihm gar nicht so schön und gut vor, gab es doch in seiner Heimat Siebenbürgen schönere Gegenden und Weine. An einem Abend sind sie in einem Ort angelangt, wo gerade eine Kirmes gefeiert wurde. Bei der Tanzunterhaltung ist ihnen ein hübsches Mädchen aufgefallen, dass vorerst nicht zum Tanzen aufgefordert wurde. [Aufnahme anhören »]
7:49 Minuten, 3.6 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 27. Februar 2011

alle passenden Mundart-Tonaufnahmen »

[zur Übersicht der Ergebnisse] • Erweiterte Mundartaufnahmen-Suche »

Kommentare

  • „Erweiterte Nachbarschaftspflege“ kommt..

    Doris Hutter schrieb am 08.04.2020, 19:52 Uhr dazu:
    Erste Erkenntnisse von den Nürnberger Mitgliedern zwischen 88 und 99 Jahren sind sehr positiv: Die überwiegende Mehrheit fühlt sich gut oder sehr gut versorgt von Kindern und... weiter
  • Fremdenhass in Ditrău..

    H. Binder schrieb am 07.04.2020, 11:40 Uhr dazu:
    Wenn sie mich direkt ansprechen, kann ich nur sagen, dass meiner Meinung nach der Zeitung überlassen bleiben soll, welche Nachrichten veröffentlicht werden. Herr Bruss ist... weiter
  • Verständigung über Grenzen und..

    ingenius mobile schrieb am 23.03.2020, 12:38 Uhr dazu:
    Hier der Beitrag "Fremdeln mit der alten Heimat" von der Autorin Emilia Schmechowski vom Radio Deutschlandfunk Kultur: https://www.deutschlandfunkkultur.de/autorin... weiter

alle passenden Kommentare »

[zur Übersicht der Ergebnisse] • Kommentare suchen »

Forenbeiträge

alle passenden Forenbeiträge »

[zur Übersicht der Ergebnisse] • Erweiterte Forensuche »

Ortschaftenseiten

alle passenden Ortschaftenseiten »

[zur Übersicht der Ergebnisse] • Erweiterte Ortschaftensuche »

Erweiterte Suchen

Wichtige Stichworte

Suchen mit Google

Wenn Sie die passende Information nicht gefunden haben, können Sie es auch mit der Google-Suche versuchen.

Google
Web Siebenbuerger.de
Gefallen für Volk und Heimat
Bernhard Böttcher
Gefallen für Volk und Heimat

Böhlau, Köln u. a.

440 Seiten
EUR 60,00 (+ Versandkosten)
Buch bestellen »