Suche: ungarn

Suchergebnisse zur Suche »ungarn«:

Seiten

weitere Seiten »

[zur Übersicht der Ergebnisse]

Artikel

  • Neue Quarantäneregeln in Rumänien

    14. Januar 2021 [Rumänien und Siebenbürgen]
    Bukarest – Für 43 Länder gilt seit 4. Januar Quarantänepflicht bei der Einreise nach Rumänien, wie das Nationale Komitee für Notfallsituationen am 3. Januar bekanntgegeben hat. Dazu gehören nun auch Deutschland, Österreich und die Schweiz. mehr...
  • Zum Tod eines engagierten Geistlichen, Heimatkundlers und Genealogen: Reinhold Schullerus (1931-2020)

    11. Januar 2021 [Interviews und Porträts]
    Der Verfasser dieses Nachrufs lernte den am Reformationstag, 31. Oktober 2020, Verstorbenen erst in der letzten Etappe dessen erfüllten Lebens als aktives Mitglied des Sektion Genealogie des Arbeitskreises für Siebenbürgische Landeskunde e. V. Heidelberg kennen. Somit steht im vorliegenden Nachruf nicht der evangelisch-lutherische Pfarrer und Familienvater – der in der Beilage „Kirche und Heimat“, Siebenbürgische Zeitung, Folge 20 vom 15. Dezember 2020, von Paul Sattler bereits gewürdigt wurde – sondern vielmehr der Landeskundler, Buchautor und Familienforscher im Mittelpunkt. mehr...
  • Exodus – Zeitzeugen berichten

    23. Dezember 2020 [Kulturspiegel]
    Das Ende des totalitären Ceaușescu-Regimes markiert einen epochalen Einschnitt in der Geschichte der rumäniendeutschen Minderheit der Siebenbürger Sachsen. Mit den komplexen Prozessen des Exodus hat sich der Historiker Prof. Dr. Hans-Christian Maner in seinem Beitrag Das Ende der Geschichte? Siebenbürger Sachsen 30 Jahre nach dem Exodus auseinandergesetzt. Die Redaktion der Siebenbürgischen Zeitung hat Zeitzeugen dazu aufgerufen, über ihre persönlichen Erfahrungen von Heimatverlust und neuer Existenzgründung zu berichten. Wie bereits in der SbZ-Online vom 23. November 2020 können Sie nachfolgend weitere ausgewählte Zeitzeugenberichte lesen. mehr...

alle passenden Online-Artikel »

[zur Übersicht der Ergebnisse] • Erweiterte Artikelsuche »

Zeitungsseiten (gedruckte Ausgabe)

  • Folge 1 vom 20. Januar 2021, S. 2

    [..] en Landessprache nur Englisch als Weltsprache vorgesehen. Der Vorschlag, auch auf Deutsch und Ungarisch zu beschildern, beruht auf der Argumentation historisch-kultureller Einflüsse der Deutschen und Ungarn in der Region, der konkreten Unterstützung des Flughafenprojekts durch die Kreisräte von Covasna und Harghita und soll als Zeichen des Respekts für die Geschichte Kronstadts und Siebenbürgens verstanden werden. NM Neue Quarantäneregeln Bukarest ­ Für Länder gilt seit . [..]

  • Folge 1 vom 20. Januar 2021, S. 7

    [..] en und Landsleute. Nicht unerwähnt bleiben sollten seine großzügige Geldspende () an den AKSL sowie eine bedeutende Bücherspende () an die Siebenbürgische Bibliothek in Gundelsheim und an das Ungarn Institut ­ Hungaricum an der Universität Regensburg. Priv.-Doz. Dr. Robert Offner Engagierter Geistlicher, Heimatkundler und Genealoge Nachruf auf Reinhold Schullerus (-) Der Verfasser dieses Nachrufs lernte den am Reformationstag, dem . Oktober , Verstorbene [..]

  • Folge 1 vom 20. Januar 2021, S. 11

    [..] eimat bei so manchem präsenter und bedeutungsvoller. Denn in unserer Einzigartigkeit und Originalität, so wie wir uns sehen wollten, sind (waren) wir nur in Siebenbürgen in Gemeinsamkeit mit Rumänen, Ungarn, Sinti und Roma u. a. Schon vor schrieb Gregor von Rezzori: Die Siebenbürger Sachsen hatten ,,einen sicheren Stand in ihrer unanzweifelbaren Identität. Sie waren in erster Linie Siebenbürger Sachsen, deutsch zwar ihrer Herkunft und der Sprache nach, aber gänzlich eige [..]

alle passenden Zeitungsseiten »

[zur Übersicht der Ergebnisse] • Erweiterte Suche im Zeitungsarchiv »

Mundart-Tonaufnahmen

Eindrucksvolle Lebensgeschichte

Mann, 76 Jahre, aus Minarken
Ein 76-jähriger Mann erzählt seine bewegte Lebensgeschichte. Der Erzähler ist in Siebenbürgen, noch zu Zeiten der Österreich-ungarischen Monarchie, aufgewachsen. Im Jahre 1903 sind seine Eltern nach Amerika ausgewandert. Sein Vater ist in der USA gestorben und seine Mutter kam 1918 gelähmt zurück. Nachdem er die Elementarschule in Minarken absolvierte, hat er sich freiwillig zum Militär als Musiker gemeldet. Dann kam der erste Weltkrieg. Als Frontsoldat war er in Russland und Italien im Einsatz. Am Ende des ersten Weltkriegs war er bei Verdun in Frankreich stationiert. Von dort kam er heim nach Minarken. Nach kurzer Zeit daheim, wurde er zum rumänischen Militär eingezogen, wo er den Ungarisch-Rumänischen Krieg miterlebte. Dabei standen sich die Räterepublik Ungarn und das Königreich Rumänien gegenüber. Beide beanspruchten die von ihren Volksgruppen bewohnten Regionen des untergegangenen Kaiserreichs Österreich-Ungarn. Beim rumänischen Militär hat er anderthalb Jahre gedient. Der Ehe mit seiner ersten Frau entsprangen vier Kinder. Zwei davon sind früh gestorben. Die anderen beiden leben in Deutschland. Er wollte mit seiner Frau nicht nach Deutschland auswandern. Er berichtet von der Flucht im Treck nach Österreich während dem 2. Weltkrieg. Nach Jahren in Österreich kehrten sie zurück in die Heimat Siebenbürgen. Weiterhin berichtet er von Enteignung, Häuserrückgabe, u.s.w. Seine erste Frau starb an Krebs. Eine zweite Heirat folgte. Sein Motto: "Wenn man zufrieden ist, ist man auch glücklich." [Aufnahme anhören »]
11:58 Minuten, 5.5 MB • Aufnahmejahr: 1972 - Veröffentlicht am 10. Februar 2019

Weltkrieg an Piave und Theiß

Alter Mann, 74 Jahre, aus Rumes
Die Schule hat der Erzähler noch in Österreich-Ungarn besucht, mit 2-3 Stunden Ungarisch, der Rest nur deutsch und Rumänisch überhaupt nicht. Dann kam der 1. Weltkrieg. Da ging es ab 1917 ans Adriatische Meer, erst an den Isonzo und dann an die Piave. Telefondienst im Schützengraben. Alles auf deutsch, nichts auf ungarisch, geschweige denn auf rumänisch. Danach kam er zur rumänischen Armee, erst nach Kronstadt und dann an die Theiß, bis "das mit Ungarn" fertig war. Zum Schluß kam noch der reguläre rumänische Armee-Dienst in Hermannstadt. Selbst da war noch ein Wiener Kommandant. [Aufnahme anhören »]
4:53 Minuten, 2.2 MB • Aufnahmejahr: 1973 - Veröffentlicht am 6. April 2011

Flugzeugpionier Albert Ziegler in Schäßburg

Mann, 76 Jahre, aus Schäßburg
Im Herbst des Jahres 1913 waren Plakate in der Stadt Schäßburg plakatiert: "Albert Ziegler wird ... einen Schauflug veranstalten". Eine riesengroße Aufregung herrschte in der Stadt. Alle Geschäfte waren geschlossen. Die Fabriken stellten ihre Arbeit ein. Alle wanderten hinaus zu dem Flugschauplatz. Musikkapellen aus der ganzen Umgebung sind angereist. Die erste Flugschaunummer war gelungen. Der zweite Flug mit Passagier ist mißlungen. Beim Start ist der Flugapparat an den Weiden hängengeblieben und es kam zum Unfall. Die beiden waren nur leicht verletzt. Der Flugapparat ist dabei kaputt gegangen. Mit einem Spendenaufruf bei den Landsleuten hat das Geld für die Reparatur beschafft. Der Sprecher hat sich als Gehilfe beim Flugzeugpionier und Zeidner Landsmann Albert Ziegler angeboten und hat ihm zur Hand gehen dürfen. Im Frühjahr (April, Mai) 1914 war es wieder soweit. Extrablatt Plakatierung in Schäßburg: "Ziegler nach einem glänzenden Flug in Schellenberg gelandet". Der Sprecher sollte auch einmal bei einem Probeflug mitfliegen, doch leider hat es mit der Einwilligung der Eltern nicht geklappt. Seine Mutter: "Esi long äch ter ze befielen hun, sätzt ta mer en nichen Europlan ännen". Kurz nach dem gelungenen Probeflug ist der Erste Weltkrieg ausgrochen. Ziegler war als Testpilot (Einflieger) in Ungarn bei einer Flugzeugfabrik eingesetzt. Nach dem Krieg hat er sich eine Autogarage in der Langgasse in Kronstadt eingerichtet und gab Chauffeurkurse in verschiedenen Städten des Landes. Angeblich ist er in Deutschland gestorben. [Aufnahme anhören »]
9:06 Minuten, 8.3 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 15. März 2011

alle passenden Mundart-Tonaufnahmen »

[zur Übersicht der Ergebnisse] • Erweiterte Mundartaufnahmen-Suche »

Kommentare

  • Zum 170. Todestag des Pfarrers,..

    gogesch schrieb am 21.07.2019, 11:40 Uhr dazu:
    Dr. Kroner schrieb zum 220 Todestag von St.L.Roth, u.a. "Um die Landwirtschaft zu modernisieren, beschloss der Landwirtschaftsverein, deutsche Bauern anzusiedeln, die durch... weiter
  • Der "Geist von Mediasch" –..

    kokel schrieb am 13.02.2019, 15:27 Uhr dazu:
    SIMIVALI behauptet:"Großrumänien beizutreten,Mediasch 1919, wurde ganz leise und kaum wahrnehmbar bereits der Untergang der "Saxones" eingeläutet." Das wage ich zu bezweifeln,... weiter
  • Markus Söder: Europa braucht mehr..

    kokel schrieb am 30.05.2018, 05:00 Uhr dazu:
    H. Binder schrieb: "Die gesamte Bevölkerung Rumäniens, Rumänen, Ungarn, Juden und Siebenbürger Sachsen ... sprechen die gleiche Sprache, haben die gleichen Essgewohnheiten und... weiter

alle passenden Kommentare »

[zur Übersicht der Ergebnisse] • Kommentare suchen »

Forenbeiträge

  • Allgemeines Forum: Pressespiegel

    Erstellt am 11.12.2020, 12:03 Uhr von Christian Schoger

    In unserem heutigen Pressespiegel lesen Sie: Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien: Überraschender Vorschlag der PNL: Cîțu statt Ciucă als Premierminister / PSD-Chef Ciolacu: „Zeit, dass die Rumänen... [mehr]

  • Allgemeines Forum: Pressespiegel

    Erstellt am 02.12.2020, 12:32 Uhr von Christian Schoger

    Der aktuelle Pressespiegel Der Standard: Konservative und Liberale wollen in Rumänien nach der Wahl koalieren: Am Sonntag wird ein neues Parlament gewählt. Ludovic Orban, der seit einem Jahr die Regierung führt, könnte Premierminister... [mehr]

  • Allgemeines Forum: Pressespiegel

    Erstellt am 30.11.2020, 10:03 Uhr von Christian Schoger

    Der aktuelle Pressespiegel: Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien: Nationaler Plan für Wiederaufbau steht zur öffentlichen Debatte / Organisationen fordern Einbindung und soziale Maßnahmen Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien:... [mehr]

alle passenden Forenbeiträge »

[zur Übersicht der Ergebnisse] • Erweiterte Forensuche »

Ortschaftenseiten

alle passenden Ortschaftenseiten »

[zur Übersicht der Ergebnisse] • Erweiterte Ortschaftensuche »

Erweiterte Suchen

Wichtige Stichworte

Suchen mit Google

Wenn Sie die passende Information nicht gefunden haben, können Sie es auch mit der Google-Suche versuchen.

Google
Web Siebenbuerger.de