Schlagwort: Ausstellung

Ergebnisse 681-690 von 690

19. Februar 2006

Kulturspiegel

Rumänische Karpaten: Vortrag und Ausstellung in Ulm

Den rumänischen Karpaten bzw. den Klöstern in der Bukowina widmet das Donauschwäbische Zentralmuseum Ulm (Schillerstraße 1, 89077 Ulm) demnächst sowohl eine Fotoausstellung als auch einen Lichtbildvortrag. mehr...

5. Februar 2006

Kulturspiegel

"Siebenbürgische Variationen" in Berlin

Unter dem Titel "Spuren vom Ende des Jahrtausends - Zehn Grafiker aus Siebenbürgen" präsentiert die Vertretung des Freistaats Thüringen beim Bund (Mohrenstraße 64, Berlin) noch bis zum 15. Februar 2006 Werke der ungarischen Künstler Imre Baász, Gusztáv Cseh, László Feszt, Béla Gy. Szabó, József Haller, Endre Kusztos, Pál Nagy, Sándor Plugor, Zoltán Szabó Judóka und László Újvárossy - sie alle sind in der Zeit der Diktatur in Siebenbürgen geblieben. mehr...

3. Februar 2006

Kulturspiegel

Sigismundus - Rex et Imperator

Zwischen März und Oktober 2006 wird sich eine Sonderausstellung in Budapest und Luxemburg mit Kunst und Kultur zur Zeit Sigismunds von Luxemburg (1387-1437) befassen. Die Ausstellung zeigt den Werdegang des großen universellen Herrschers im spätmittelalterlichen Europa sowie herausragende Kunstwerke der Gotik – 350 Exponate aus über hundert bedeutenden Bibliotheken und Museen der Welt. mehr...

29. Januar 2006

Kulturspiegel

Ausstellung in München: Tim Wolff kreiert "KunstPraxis"

Woran krankt Kunst, zumal zeitgenössische, dass sie einen Arzt benötigt, und wie schneidet sie samt Risiken und Nebenwirkungen im „Praxistest“ ab? - An-Fragen wie diese sind keineswegs absurd, provozieren, wenn überhaupt, ein nonchalantes „Anything goes“, wenn - noch bis zum 2. Februar - Arbeiten des aus Siebenbürgen stammenden, 29-jährigen Künstlers Tim Wolff den Warteraum einer Münchner Arztpraxis, auch deren „flüchtende“ Gangwände neu be-werten, umfunktionieren zu Orten der Kunstbetrachtung. mehr...

29. Januar 2006

Kulturspiegel

Ausstellung in Ostfildern: Holzschnitte von Gert Fabritius

Gert Fabritius, geboren 1940 in Bukarest, ist in erster Linie als Holzschneider bekannt und gehört als solcher zu den bedeutendsten Künstlern Südwestdeutschlands. Seit 1997 ist er Träger des „Lovis-Corinth-Sonderpreises“. Seine kraftvoll gestalteten Holzschnitte und Holzschnitt-Übermalungen sind in vielen europäischen und außereuropäischen öffentlichen Sammlungen, im Deutschen Bundestag sowie in verschiedenen Privatsammlungen zu sehen. mehr...

25. Januar 2006

Kulturspiegel

Ausstellung in Dortmund: Neubeginn zwischen Vertreibung und Wirtschaftswunder

Die Folgen des Zweiten Weltkrieg und der Wiederaufbau zwischen 1945 und 1961 in Nordrhein-Westfalen thematisiert die Ausstellung „Aufbau West“, die noch bis zum 26. März 2006 in der Alten Werkstatt der Zeche Zollern II/IV, Grubenweg 5, in Dortmund-Bövinghausen, der Zentrale des Westfälischen Industriemuseums, zu sehen ist. mehr...

19. Januar 2006

Kulturspiegel

Hermann Gräfs filigrane Intarsien faszinierten

Wie in dieser Zeitung angekündigt, stellte der Kronstädter Kunsthandwerker Hermann Gräf im vergangenen Herbst 45 Arbeiten im Ebersberger Rathaus aus. "Fast wie alte, braun verfärbte Fotografien wirken die Intarsienarbeiten", stand in der Ebersberger Zeitung zu lesen, die den Künstler und seine Arbeit porträtierte. mehr...

3. Januar 2006

Kulturspiegel

Plastiken von Kurtfitz Handel in Nürtingen

Im Rahmen der Aktion "Kunst bei Metabo, Künstler der Region stellen aus" zeigt der in Frickenhausen-Linsenhofen lebende Mediascher Künstler Kurtfritz Handel einen Ausschnitt aus seinem bildhauerischen Schaffen. Zu sehen sind Portraitbüsten, Landschafts- und Tierplastiken und Zeichnungen, die oft Vorstudien zu seinen Plastiken sind (Ausstellungskonzept Prof. Roswitha Bader). mehr...

2. Januar 2006

Kulturspiegel

Die Freiheit war ihm 10 000 Mark wert

Spätsommer 1944. Die ersten Deutschen fliehen vor der heranrückenden Roten Armee. Die Deutschen aus Nordsiebenbürgen gehören dazu. Millionen werden ihnen folgen. Bilder dieser Ereignisse prägen noch die Erinnerung vieler in Deutschland. Das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn stellt bis 17. April 2006 mit mehr als 1 000 Exponaten nicht nur das unmittelbare Geschehen von Flucht und Vertreibung dar, sondern gibt auch dem vielfältigen Eingliederungsprozess der Menschen in ihrer neuen Heimat breiten Raum. mehr...

4. November 2005

Kulturspiegel

Reinhardt Schuster: Die Kunst ist nicht beliebig

Der international bekannte, seit 1983 in Bonn und Düsseldorf lebende Künstler Reinhardt Schuster zeigt bis zum 11. November seine Öl- und Acrylbilder sowie zauberhaften Blätter in Schwarz-Weiß erstmals in Bayern. Bei der Vernissage am 14. Oktober im Münchner Haus des Deutschen Ostens führte der Publizist und Kunstkritiker Franz Heinz in das Werk des bedeutenden, in siebenbürgisch-sächsischen Kreisen jedoch unterschätzten Malers und Grafikers ein. Die fundierte Einführung wird im Folgenden in gekürzter Form abgedruckt. mehr...

Liste der häufigsten Schlagwörter