SbZ-Archiv - Stichwort »Arm In Deutschland«

Zur Suchanfrage wurden 15510 Zeitungsseiten gefunden.

  • Folge 19 vom 30. November 1970, S. 7

    [..] te sich de Druckkunst in den folgenden Jahren, vor allem nach der Zerstörung des ,,goldenen Mainz" () sehr rasch aus. Zwölf Jahre nach dem ersten außerhalb von Mainz erfolgten Druck zählte man in Deutschland allein schön zwölf Druck-Orte. In Polen entstand die erste Druckerei in Krakau, und von Böhmen und Mähren nahm die Druckkunst auch ihren Weg nach Ungarn (Buda ), Jugoslawien und schließlich nach Moskau, wo im Jahre das erste gedruckte Buch entstand. Die [..]

  • Folge 18 vom 15. November 1970, S. 1

    [..] len den in den letzten Nummern unserer Zeitung gebrachten Hinweis betreffend LAG: Lastenausgleichsanträge von Spätaussiedlern müssen innerhalb von drei Jahren nach Aufenthaltsnahme im Bundesgebiet gestellt werden. Für diejenigen, die sich schon länger als drei Jahre in Deutschland aufhalten, ist als letzter Termin der Antragstellung der . Dezember festgelegt. waren, fanden ihre Eltern. Um ihnen die wirtschaftliche Eingliederung zu erleichtern, stell- . ten wir sie den [..]

  • Folge 18 vom 15. November 1970, S. 2

    [..] daktionsschluß erfahren, werden in Rumänien Pakete, die nach dem . . dort eintreffen, nur dann zollfrei abgefertigt, w e n n -sie s p ä t e s t e n s am . N o v e m b e r bei einem Postamt in der Bundesrepublik Deutschland aufgegeben worden sind. (Poststempel spätestens vom . . ). Eine Eingabe des Bundesvorsitzenden an die Rumänische Botschaft in Köln mit der Bitte, die zollfreie Abfertigung von Paketen in Rumänien auf mindestens weitere drei Monate (b [..]

  • Beilage LdH: Folge 205 vom November 1970, S. 2

    [..] über die Konferenz der Min» deiheitskirchcn in der Schuleiau fort. Die angekündigten Berichte über die Hilfskomiteetagung ,,Christen im Osten" und über den Bcsuch des Patriarchen Justinian in der Bundesrepublik Deutschland folgen im Dezember, Das Hilfskomitee ligten, wurde es auch für Hcrmannftadt und Umgebung bestimmend, Honterus verteidigte die durchgeführten Maßnahmen in der ,,Apologie", welche den Abgeordneten zum Wcißcnbuiger Landtag mitgegeben wurde. Die Ereigniss [..]

  • Folge 18 vom 15. November 1970, S. 3

    [..] etzgebung, Erwin K o s c h , und den Geschäftsführer der Landesgruppe, Hans M a r k u s . In seiner Ansprache an die Aussiedler aus Siebenbürgen hieß Plesch diese seitens der · Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen in Deutschland auf das herzlichste willkommen und dankte zugleich den zuständigen rumänischen Hegierungsstellen dafür, daß sie in diesem Jahr mit mehr Verständnis und Entgegenkommen die rein humanitären Fragen der Familienzusammenführung zu lösen bereit waren. E [..]

  • Folge 18 vom 15. November 1970, S. 4

    [..] h bei der Landsmannschaft der Siebenbürger Sachsen in den Vereinigten Staaten von Amerika und In Kanada. Ein ,,Dinkelsbühl in Kanada" nannte er das Honterusfest in Kitchener, an dem er als Vertreter der Landsmannschaft aus Deutschland teilnahm und dabei Gelegenheit hatte, einen weiteren Beitrag zur Vertiefung des landsmannschaftlichen Gedankens und vor allen Dingen der Zusammenarbeit aller siebenbürgisch-sächsischen Gemeinschaften zu leisten. Überzeugend und eindrucksvoll war [..]

  • Beilage LdH: Folge 205 vom November 1970, S. 4

    [..] ch, Doraliese Schmidt, Franz Junesch, Maria Gaber, Michael Bartesch, Susanne Schuster, Simon Ohler sen., Heinrich Fleischer, Otto Scharscher, Elfriede Zebli, Johanna Halmen, Georg Riemesch, C. Coulin, Dr. F. Fischer, Bernhard Füsting, Karl Lehni, Otto Auner; DM ,--: Gertrud Schart, Hilda Kohlschmidt, Hans Herberth. (Fortsetzung folgt) Herausgeber: Hilfskomitee der Siebenburger Sachsen und evang. Banater Schwaben im Hilfswerk der Evang. Kirche in Deutschland. Für den Inhalt v [..]

  • Folge 18 vom 15. November 1970, S. 7

    [..] mit, nach welchem Gesetz und bei welcher Stelle wir als Erben das verlorene Vermögen geltend machen können. Antwort: Da Ihr Vater in Österreich verstarb, und Sie ohne Zwischenaufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland nach den> USA ausgewandert sind, können Sie den erwähnten Vermögensverlust im LAG nicht geltend machen. Da Sie s. Zt. die österreichische Staatsangehörigkeit angenommen und dann amerikanischer Staatsbürger geworden sind, kommt auch eine Berücksichtigung n [..]

  • Folge 17 vom 31. Oktober 1970, S. 1

    [..] ", die im II; Weltkrieg Ihre jungen Männer; durch Zwangsdeportationen in die UdSSR im Jahre den Rest ihrer - bis AN ALLE LANDSLEUTE! Wir präzisieren den in der vorigen Nummer unserer Zeitung gebrachten Hinweis betreffend LAG wie folgt: Lastenausgleichsanträge von Spätaussiedlern müssen innerhalb von drei Jahren nach Aufenthaltsnahme im Bundesgebiet gestellt werden. Für diejenigen, die sich schon länger als drei Jahre in Deutschland aufhalten, ist als letzter Termin der [..]

  • Folge 17 vom 31. Oktober 1970, S. 2

    [..] · · · · · · · · · · Glückwünsche an den Schriftleiter der Siebenbürgischen Zeitung durch die Bundesvorsitzenden Am Vorabend seines . Geburtstages überbrachten Herrn Alfred Honig, dem Schriftleiter unserer Siebenbürgischen Zeitung, die Bundesvorsitzenden der Landsmannschaft aus Österreich und Deutschland, Harr Dr. Oswald Teutsch und Herr Erhard Plesch $amt Gattin, in Begleitung des Vorsitzenden des Vereine* der Siebenbürger Sachsen in Salzburg, Herr Hans Kastenhuber, aufric [..]