SbZ-Archiv - Stichwort »Anna Schuller-schullerus«

Zur Suchanfrage wurden 138 Zeitungsseiten gefunden.

  • Folge 8 vom 15. August 1964, S. 10

    [..] dem Köngener Friedhof zur ewigen Ruhe gebettet. Köngen, . . In ihrem Buch ,,Aus dem Waldland", das heimische Volkserzählungen enthält und im Jahre in Hermannstadt erschienen iuar, bringt Anna Schuller-Schullerus, unter anderen, eine kleine Erzählung vom ,,Erntetanz", die wir gekürzt wiedergeben. Der Altknecht Johann Stürner stand vor der Haustüre und wartete auf die heimkehrende Viehherde. Sein Blick flog zum Tanzplatz unter der alten Linde an der Kirchenmauer. D [..]

  • Folge 11 vom 15. November 1962, S. 14

    [..] in gut zusammengestelltes Bändchen von Weihnachtserzählungen aus dem deutschen Osten herausgegeben. Aber auch in unserm heimischen Schrifttum finden wir eine Anzahl guter Weihnachtsgeschichten, z.B.: Anna Schuller-Schullerus, ,,Det Chrästvijeltchen". Weihnachtsspiele für die Jugend können in jeder größeren Buchhandlung vorgelegt werden. In Reen hatte es wieder einmal stark geregnet. Auf dem Marktplatz, vor dem städtischen Gasthaus, bildeten sich große Pfützen. Da kam aus eine [..]

  • Folge 1 vom 15. Januar 1962, S. 10

    [..] aftsball statt. Beginn: Uhr. Den Höhepunkt dieses Abends wird der Empfang des Faschingsprinzenpaares der Faschingsgilde Vöcklabruck bilden. Alle unsere Mitglieder werden herzlichst eingeladen. rin Anna Schuller-Schullerus, von Frau Marianne Loew meisterhaft vorgelesen, hinterließ bei allen Anwesenden einen tiefen Eindruck. In kurzen Ansprachen sprachen Bürgermeister Dr. Koß und Pfarrer Wesenick über den tieferen Sinn des Weihnachtsfestes und überbrachten den Landsleuten ih [..]

  • Folge 3 vom 15. März 1961, S. 4

    [..] FÜR UNSERE FRAUEN Unsere Mundartdlchferln Anna Schuller-Schullerus Die bekannteste Mundartdichterin ist Anna Schuller-Schullerus. Ihre Geschichten, Skizzen, Märchen und Dramen und ihre Gedichte bilden den Höhepunkt unserer mundartlichen Literatur. Als Pfarrerstochter geboren, wurde sie Lehrerin und später selber Pfarrfrau. Spricht man mit gebildeten Sachsen, die seit langen Jahren im Ausland leben, über ihre heimatliche Dichtung, so kann man feststellen, daß immer A. Schuller [..]

  • Folge 5 vom Mai 1959, S. 6

    [..] chmeister, Gmeiner, Brennerberg, Honigberger, dann führte die Vortragende die Malerin Trude Schullerus und die Bildhauerin Margarete Depner an. Ausführlich sprach unser Gast über die Mundartdichterin Anna Schuller-Schullerus. Sie begrüßte und würdigte die in unserem Kreise weilende, rastlos tätige Schriftstellerin Thusnelda Henn i n g und trug schließlich von der im vergangenen -- Jahr verstorbenen Gerda M i e ß mit warmem Einfühlungsvermögen einige Gedichte vor. Gemeinsam be [..]

  • Folge 2 vom 25. Februar 1958, S. 7

    [..] und Schwesterschaft des Kreises Rothenburg o. T. beabsichtigt gelegentlich der wie alljährlich im August geplanten Lechnitzer Kirchweih einen heimatlichen Einakter aufzuführen. Wer besitzt etwas von Anna Schuller-Schullerus oder einem anderen unserer Dichter? Er wird herzlichst gebeten, dieses Rektor a. D. G. Felker in Schillingsfürst, Kr. Rothenburg o. T., mitzuteilen. Walter Rehberg, ein Wunderkind Aus einer Biographie über Friedrich Chopin Im Buch ..VFrederic Chopin", sei [..]

  • Beilage SdF: Folge 11 vom November 1957, S. 7

    [..] Wir garantieren für prompte Rücksendung und bitten evtl. Zusendungen an Frau Lore Connerth, München, , zu schicken. -- Wer kann uns ,, F r i e d e i s M ä r c h e n b u c h " von Anna Schuller-Schullerus leihen? in den geschlossenen Gemeinwesen unserer Heimat. -- In Wien hatte sich eine eigenartige Bezeichnung eingebürgert, wenn man Sächsinnen und Sachsenfrauen unterschied. Das sollte aber nur die Abstammung kennzeichnen, denn die Gattinnen der Landsleute [..]

  • Folge 5 vom 1. Mai 1951, S. 7

    [..] den, und wenn ,,Der ©äsch wiid giel dertif um iRech" aufklingt, wissen sicher nur wenige der Burschen und Mädchen, daß sie kein' echtes Volkslied, sondern ein Lied der Schaaser Frau Pfarrerin singen. Anna Schuller-Schullerus, Fogarascher Pfarrerskind, herangewachsen auf dem Schönberger Pfarrhof -- war eine Schwester des Hermannstädter Stadtpfarrers und Bischcrfvikars D. Adolf Schullerus, unseres Volkskundeforschers und Wörterbuchschöpfers, Schwester des Heimatmalers Fritz Sch [..]