Suche nach „Ceausescu“

227 Artikel, keine Termine, 96 Kommentare und 473 PDF-Seiten im SbZ-Archiv zum Suchbegriff gefunden.

Passende Artikel

23. April 2019

Rumänien und Siebenbürgen

Johannis begrüßt Anklage wegen Wende-Verbrechen

Bukarest – Nach fast 30 Jahren sind die Ermittlungen zu den blutigen Ereignissen der Wende 1989 in Rumänien abgeschlossen, teilte die rumänische Generalstaatsanwaltschaft Anfang des Monats mit. mehr...

4. April 2019

Interviews und Porträts

Einem Freund zum Abschied: Josef Jägerhuber starb am 9. März

Als ich im Herbst 1970 die Schriftleitung der Siebenbürgischen Zeitung übernahm, fuhr ich schon am Tag des ausgedehnten Informationsgesprächs mit dem Verbandvorsitzenden Erhard Plesch (1910-1977) nach Starnberg am See, um mich dem Besitzer und Chef der Druckerei vorzustellen, in der die Zeitung hergestellt würde. Sowohl Erhard Plesch als auch mein Vorgänger, Alfred Hönig (1900-1984), hatten mir einen „Mann der unbedingten Zuverlässigkeit“ angekündigt, der überdies „in siebenbürgischen Belangen“ Bescheid wisse: Josef Jägerhuber. Er stünde der „Druckerei Josef Jägerhuber“ in der dritten Generation vor. Seit Erscheinen der Zeitung, 1950, sei vor allem in Hans Hartl (1913-1990), der die Schriftleitung 1953 übernommen habe, ein Mann in der Druckerei tätig gewesen, der über die Arbeit hinaus eine persönliche Beziehung zu Jägerhuber entwickelt habe. Das Ehepaar Hartl bewohne sogar das obere Stockwerk des auf dem Gelände der Druckerei stehenden Jägerhuber-Familienhauses. mehr...

26. Februar 2019

Verbandspolitik

Kommentar zur Fremdrente: Höchste Zeit, sozialen Ausgleich zu schaffen

Am 1. Januar 2019 ist das neue Rentenpaket der schwarz-roten Koalition in Kraft getreten. Es soll, so lautete die Zielvorgabe, unser Rentensystem stabilisieren und Altersarmut bekämpfen. Am 1. März dieses Jahres wird die Mütterrente angehoben. Und der Gesetzesentwurf für die Grundrente könnte womöglich noch heuer ins Bundeskabinett eingebracht werden. Bei alledem außen vor geblieben sind die seit den 1990er Jahren rentenrechtlich benachteiligten Aussiedler und Spätaussiedler. Nach dem Votum des Bundesrates vom 15. Februar ist nun die Bundesregierung am Zug, Rentengerechtigkeit wiederherzustellen. Schließt sich 2020 endlich die seit einem Vierteljahrhundert klaffende Gerechtigkeitslücke? mehr...

weitere Artikel »

In der erweiterten Artikelsuche können Sie weitere Suchkriterien vorgeben.

Passende Termine

Keine Termine zu Ihrer Suche gefunden

In der erweiterten Terminsuche können Sie weitere Suchkriterien vorgeben.

Passende Kommentare

kokel schrieb am 26.12.2018, 17:37 Uhr zu Deutschland fördert Erhalt von..:
@haraltgitschner: Sicher kann man beim Lesen unseres Dialogs mit Herrn Binder auch eine gewisse humoristische Seite herauslesen - um es nun etwas zu übertreiben -, die Realität... weiter

H. Binder schrieb am 15.11.2018, 09:46 Uhr zu Bernd Fabritius stellvertretend für die..:
Erneut versuchen Landsleute mich in anonymen Briefen zu verleumden, beschimpfen und indirekt zu bedrohen. In den letzten beiden Briefen in denen Bezug auf Dr. Fabritius genommen... weiter

Katzken schrieb am 13.09.2018, 11:55 Uhr zu Verleumdungskampagne in Rumänien: "Der..:
Ich habe den Bericht in der SBZ gelesen, einmal, zwimal ,traute meinen Augen nicht, dass endlich auch so ein Bericht veröffentlicht wurde! ENDLICH! Wenn eine ältere Dame mit dem... weiter

weitere Kommentare »

Passende Seiten der Druckausgabe

Folge 17 vom 31. Oktober 2012, S. 12

[..] ,,Die Woche", weil Namen aus anderen Sprachen als Rumänisch nicht mehr benutzt werden durften: das war der Einfluss der chinesischen Kulturrevolution auf die rumänischen Kommunisten, insbesondere auf Ceausescu, dem Diktator von -. Der neue Name war deutsch, aber unverfänglich. Die Zeitungsredaktion wendete sich an die Leserschaft mit der Einleitung: ,,Liebe Wöchnerinnen, liebe Wöchner!" Süffisant bemerkte Frau Ungar: ,,Gemäß dem rumänischen Namen für Hermannstadt, Sibiu [..]

Folge 15 vom 25. September 2012, S. 14

[..] re, die ich in Siebenbürgen erleben durfte, waren oft mit Trübsal und Not erfüllt. Wohlwissend, dass das kein Einzelschicksal war, sondern vielmehr die Folge einer kommunistischen Diktatur, die unter Ceausescu einen unbeschreiblichen Höhepunkt erreicht hatte. Diese Trübsal und Not teilten wir alle. Mein Entschluss, Theologie zu studieren und später als Pfarrer tätig zu sein, half mir die Fröhlichkeit und Hoffnung nie zu verlieren, trotz allen Hindernissen und Stolpersteinen. [..]

Folge 20 vom 15. Dezember 2008, S. 14

[..] d ausreisen zu können. Die es geschafft hatten, kamen als Urlauber und trugen auf ihre Art dazu bei, den Drang zur Ausreise zu bestärken. Dann kam das Jahr . Die Ereignisse überschlugen sich. Als Ceausescu weg war, sagte ich zu meiner Frau: ,,Nun können unsere Leute in der Heimat bleiben und ein neues Leben aufbauen." Sie erwiderte: ,,Jetzt kommen sie alle heraus." Sie sollte Recht behalten. In der Schule haben wir über das Gesetz der Trägheit gelernt: Wenn ein Zug in vol [..]

weitere Seiten der Druckausgabe»

In der erweiterten SbZ-Archivsuche können Sie weitere Suchkriterien vorgeben.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950 bis heute.

Terminkalender

« April 19 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 1 2 3 4 5

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

8. Mai 2019
11:00 Uhr

8. Ausgabe vom 20.05.2019
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz