Birthälm-Seminar in Bad Kissingen

(09.11.2018)

Bayern

Zum Seminar „Mitteleuropäische Orts- und Kulturgeschichte am Beispiel der Weltkulturerbestätte Birthälm in Siebenbürgen“ lädt die Akademie Mitteleuropa e.V. in Zusammenarbeit mit der Heimatortsgemeinschaft sowie der evangelischen Kirchengemeinde Birthälm für den 9. bis 11. November in die Bildungs- und Begegnungsstätte „Der Heiligenhof“ in Bad Kissingen ein.
Das Jahr 2018 wurde von der Europäischen Kommission zum Jahr des Europäischen Kulturerbes ernannt. Bereits 2011 erschien die erste und bisher einzige deutsch-rumänische Briefmarke. Gemeinsames Motiv dieser Briefmarke ist die Kirchenburg in Birthälm als Symbol einer jahrhundertealten kulturellen Verbindung der Siebenbürger Sachsen mit deutschen Kernlanden. Der ehemalige Marktflecken Birthälm in Siebenbürgen gehört mit seiner Kirchenburg seit 1993 zum Weltkulturerbe. Im Ort befindet sich eine der imposantesten Kirchenburgen Siebenbürgens. Für knapp 300 Jahre war der Ort Sitz des Bischofs der Evangelischen Kirche der Sachsen und somit deren religiöses Zentrum. Der Weinbau war der bedeutendste Wirtschaftszweig und trug zum Reichtum der Gemeinde bei. Heute lebt eine ständig größer werdende Anzahl Roma unter schwierigsten Lebensumständen im Ort. Die Kommunalpolitik hat große soziale Probleme zu bewältigen. In Rumänien wird das deutsche Kulturerbe hoch geschätzt. Die Tagung soll auf Gefährdungen und Initiativen zur Nutzung und zum Erhalt des Weltkulturerbes beitragen.
Als Referenten haben ihre Teilnahme zugesagt: Dr. Dr. h.c. mult: Christoph Machat (Köln): Welkulturerbe Birthälm; Hon. Prof. Dr. Konrad Gündisch (München): Grundzüge der Geschichte Birthälms im Gesamtkontext der Geschichte der Siebenbürger Sachsen; Jan Hülsemann (Bremen): Instandsetzungsarbeiten an der Kirchenburg Birthälm 2011 bis 2015; Henriette Lemnitz (Potsdam): Restauration der Birthälmer Epitaphien; Friedrich Roth (Königsbrunn): Schulgeschichte Birthälms; Jutta Tontsch (Hamburg) und Dr. Dietmar Gärtner (Mühltal): Die Birthälmer genealogische Datenbank. Wie kann man nach Kriegsteilnehmern, Deportierten, Pfarrern und Lehrern suchen? Dr. h.c. Joachim Wittstock (Hermannstadt): Der siebenbürgische Erzähler Erwin Wittstock in Birthälm; Pfarrer Ulf Ziegler (Birthälm): Aus dem gegenwärtigen Leben der evangelischen Kirchengemeinde; Bürgermeister Mircea Dragomir (Birthälm): Welterbe und Kommunalpolitik. Probleme und Lösungen. Außerdem ist ein Liederabend des Mediascher Männeroktetts vorgesehen.
Die jedermann zugängliche Tagung beginnt am Freitagabend mit dem gemeinsamen Abendessen um 18.00 Uhr und ist Sonntag mit dem Mittagessen zu Ende. Die Teilnahme kostet 60 Euro, zuzüglich Kurtaxe (3,50 Euro) und gegebenenfalls Einzelzimmerzuschlag (16 Euro), und beinhaltet Unterkunft, Verpflegung und Programmkosten. Die Veranstaltung wird voraussichtlich von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert. Bitte melden Sie sich umgehend, spätestens bis zum 1. November, an: „Der Heiligenhof“, Alte Euerdorfer Straße 1, 97688 Bad Kissingen, Fax: (0971) 714747, E-Mail: info[ät]heiligenhof.de.

Ort: Heiligenhof, Bad Kissingen

Veranstalter: Akademie Mitteleuropa e.V., HOG Birthälm, evangelische Kirchengemeinde Birthälm

Schlagwörter: Seminar, Birthälm

ICS In Terminkalender einfügen

In der erweiterten Terminsuche können Sie die Termine nach bestimmten Kriterien filtern bzw. durchsuchen.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950-2010.

Terminkalender

« November 18 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Ähnliche Termine

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

5. Dezember 2018
11:00 Uhr

20. Ausgabe vom 15.12.2018
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz