Autorenlesung mit Dagmar Dusil in Nürnberg

(28.03.2019) 19:30 Uhr

Bayern

Autorenlesung mit Dagmar Dusil am Donnerstag, den 28. März, 19.30 Uhr, im Zeitungs-Café Hermann Kesten; Abendeingang über die Peter-Vischer-Straße 3 ab 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung wird organisiert vom Nürnberger Kulturbeirat zugewanderter Deutscher in Kooperation mit dem Bildungscampus Nürnberg.
Dagmar Dusil erzählt gefundene und erfundene Geschichten, lässt Landschaften vor dem geistigen Auge des Lesers lebendig werden und bevölkert diese mit Menschen verschiedener Ethnien. Rumänen, Sachsen, Ungarn und Roma versuchen sich in einer verloren gegangenen Welt zu behaupten, lassen Neues entstehen, während Stabilität und Sesshaftigkeit bröckeln. Bunt und verschiedenartig wie die Landschaft Siebenbürgens sind auch die Bewohner dieser Region. Entdeckernaturen und Abenteurer, Heimatverbundene, deren Lebensraum verloren ging, und Fremde, die Orte für sich entdecken. Von diesen Menschen erzählt Dagmar Dusil, von Vergangenem und Gegenwärtigem.
Dagmar Dusil wurde in Hermannstadt geboren, studierte Anglistik und Germanistik und unterrichtete bis zu ihrer Ausreise 1985 Englisch. Bisher erschienenen von ihr: „Blick zurück durchs Küchenfenster“, „Kulinarisches Heim- und Fernweh“, „Hermannstädter Miniaturen“ und „Wie die Jahre verletzen“. 2017 war Dagmar Dusil Dorfschreiberin von Katzendorf, in Nürnberg liest sie aus dem dort entstandenen Buch. Mehr unter www.nuernberger-kulturbeirat-zd.de.

Ort: Zeitungs-Café Hermann Kesten (Abendeingang ab 19.00 Uhr über die Peter-Vischer-Straße 3), Nürnberg

Veranstalter: Nürnberger Kulturbeirat zugewanderter Deutscher

Schlagwörter: Lesung

In Terminkalender einfügen

Aktueller Hinweis: Aufgrund der aktuellen Lage werden zur Zeit viele Veranstaltungen abgesagt. Bitte erkundigen Sie sich ggf. beim Veranstalter, ob diese Veranstaltung stattfindet.

Erweiterte Terminsuche: filtern bzw. durchsuchen Sie die Termine nach bestimmten Kriterien.