SbZ
AKTUELL
Über
uns
Land
und Leute
Service
und Dialog
Organisationen
und Einrichtungen
Helft
uns helfen

Kontakt
Siebenbürgen, Rumänien, Siebenbuerger.de-Startseite

© Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V.
» Diskussionsforen-Nutzungsbedingungen

Homepage Siebenbürgen
Suchen


Diskussionsforen


Newsletter


Chat


Gästebuch


E-Postkarten


Siebenbürger Kleinanzeigen-
markt




Impressum
Datenschutz


Dieses Forum wurde geschlossen. Sie finden unser neues Forum unter www.siebenbuerger.de/forum/
Eine neue Benutzeranmeldung ist erforderlich. Registrieren Sie sich jetzt >>


Diskussionsforen
Allgemeines Forum
"Kirchenburgen - Gemeinschaftsleistung der Siebenbürger Sachsen" (Seite 3)

Neues Thema erstellen  
Registrieren | Ihr Profil | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen


Dieses Thema ist 3 Seiten lang:   1  2  3
nächster neuer Beitrag | Nächster alter Beitrag
Autor Thema:   "Kirchenburgen - Gemeinschaftsleistung der Siebenbürger Sachsen"
dieter
Mitglied

Beiträge: 456
Von:BW
Registriert: Mrz 2001

erstellt am 04.02.2007 um 16:19 Uhr    Klicken Sie hier, um sich das Profil von dieter anzusehen!   Klicken Sie hier, um dieter eine eMail zu senden!     Beitrag editieren/löschen   Antwort mit Zitat
... man kann aktuell vor Ort sehen, inwieweit es mit der aktuellen "Gemeinschaftsleistung der Sb. Sachsen" bzgl. der Kirchenburgen her ist. Fakt ist, daß die meisten Kirchen seit Jahren dem Verfall preisgegeben sind bzw. einige schon verfallen sind.
Der rumänische Staat hat auch sehr wenig Interesse daran, die sb. sächsischen Kirchen zu erhalten, sonst wäre der Verfall nicht in diesem Ausmaß fortgeschritten.
Die ev. Kirche in Rumänien hat auch kein klares Konzept, was mit den Kirchen anzufangen ist, bzw. ist dieses nicht offiziell kommuniziert worden.

Viel Wind, viele Funktionäre und Theoretiker, nichts geschieht. Darin sind die Sb. Sachsen sicherlich sehr gut geworden.
Ob das eine Gemeinschaftsleistung ist, die der REde wert ist, wage ich zu bezweifeln.

IP: gespeichert

Landler
Mitglied

Beiträge: 264
Von:Deutschland
Registriert: Okt 2000

erstellt am 04.02.2007 um 21:02 Uhr          Beitrag editieren/löschen   Antwort mit Zitat
Hier sind Praktiker am Werk: http://www.sbs-stiftung.de/

IP: gespeichert

dieter
Mitglied

Beiträge: 456
Von:BW
Registriert: Mrz 2001

erstellt am 05.02.2007 um 17:22 Uhr    Klicken Sie hier, um sich das Profil von dieter anzusehen!   Klicken Sie hier, um dieter eine eMail zu senden!     Beitrag editieren/löschen   Antwort mit Zitat
ja, es gibt auch positive Ausnahmen, welche zu loben sind und mehr Beachtung verdienen.

IP: gespeichert

Laumesfeld
Mitglied

Beiträge: 26
Von:Letzebuerg
Registriert: Feb 2006

erstellt am 10.02.2007 um 10:10 Uhr    Klicken Sie hier, um sich das Profil von Laumesfeld anzusehen!   Klicken Sie hier, um Laumesfeld eine eMail zu senden!     Beitrag editieren/löschen   Antwort mit Zitat
Wehrkirchen gibt es auch bei uns in Lothringen.Hier aus dem Departement Meuse.
http://jacmul.club.fr/

zu Eglises fortifiées gehen


[Dieser Beitrag wurde von Laumesfeld am 10.02.2007 editiert.]

[Dieser Beitrag wurde von Laumesfeld am 10.02.2007 editiert.]

IP: gespeichert

der Ijel
Mitglied

Beiträge: 455
Von:
Registriert: Apr 2004

erstellt am 10.02.2007 um 11:36 Uhr    Klicken Sie hier, um sich das Profil von der Ijel anzusehen!   Klicken Sie hier, um der Ijel eine eMail zu senden!     Beitrag editieren/löschen   Antwort mit Zitat
Ces fortifications témoignent de l'extrême insécurité et de la dure vie villageoise au Moyen-Age.

merci Laumesfeld fir desen top interessanten Link.

:diese Befestigungen zeugen von dem extrem harten und unsicheren Landleben im Mittelalter--

hun ech richtg iwwersåtzt?

Woël
Woël : 4 niveaux de défenses, murs très épais (plus d'un mètre à la base), hourd à larges débords.

Det Beld ze transportieren äs mer net gelangen---

[Dieser Beitrag wurde von der Ijel am 10.02.2007 editiert.]

IP: gespeichert

Laumesfeld
Mitglied

Beiträge: 26
Von:Letzebuerg
Registriert: Feb 2006

erstellt am 10.02.2007 um 12:30 Uhr    Klicken Sie hier, um sich das Profil von Laumesfeld anzusehen!   Klicken Sie hier, um Laumesfeld eine eMail zu senden!     Beitrag editieren/löschen   Antwort mit Zitat
Fort bien.Dir huet richtech iwersatt.Bei den Aussiedler am Mettelalter woren och viel Lotrénger.

ze liesen

Pierrot Frisch-Auswanderung zwischen Rhein und Maas nach Siebenbürgen.

Honterus-Hermannstadt-2005

IP: gespeichert

E.Eitel
Mitglied

Beiträge: 57
Von:Deutschland 89075 Ulm / Donau
Registriert: Okt 2002

erstellt am 11.02.2007 um 11:56 Uhr    Klicken Sie hier, um sich das Profil von E.Eitel anzusehen!   Klicken Sie hier, um E.Eitel eine eMail zu senden!     Beitrag editieren/löschen   Antwort mit Zitat

Der Luxemburger Pierrot Frisch hat hier ein sehr interessantes Buch veröffentlicht.

Auswanderung
Zwischen Rhein und Maas
nach Siebenbürgen

Honterus Verlag 2005 Hermannstadt
ISBN:973-87070-6-4
das Buch ist im Erasmus Bücher Café im Friedrich Teutsch Haus in Hermannstadt erhlätlich.
http://sibiupeople.ro/de/pubs+and+clubs/131

in der Siebenbürgischen Mundart wird die Ortschaft Wölz eben Woël(z) genannt.

Gruß
E.Eitel

IP: gespeichert


Anzeigen

Dieses Thema ist 3 Seiten lang:   1  2  3

Alle Zeitangaben werden im GMT (DE) - Format dargestellt.

nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag

Administration: Thema schliessen | Archivieren/Bewegen | Thema löschen
Neues Thema erstellen!  
Gehe zu:


Weitere siebenbürgische Diskussionsforen finden Sie auf den Seiten der Siebenbürgen Community Rokestuf.de

Kontakt | Siebenbürgen Rumänien Portal

Powered by Infopop www.infopop.com © 2000
Deutsche Version von www.thinkfactory.de
Ultimate Bulletin Board 5.46a




Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V.
Karlstraße 100 · 80335 München · Telefon: 089/236609-0
Fax: 089/236609-15 · E-Mail: info@siebenbuerger.de



Sitemap
Haftungsausschluss
Seite empfehlen
Für Ihre Homepage
Ihr Link zu uns

nach oben