SbZ
AKTUELL
Über
uns
Land
und Leute
Service
und Dialog
Organisationen
und Einrichtungen
Helft
uns helfen

Kontakt
Siebenbürgen, Rumänien, Siebenbuerger.de-Startseite

© Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V.
» Diskussionsforen-Nutzungsbedingungen

Homepage Siebenbürgen
Suchen


Diskussionsforen


Newsletter


Chat


Gästebuch


E-Postkarten


Siebenbürger Kleinanzeigen-
markt




Impressum
Datenschutz


Dieses Forum wurde geschlossen. Sie finden unser neues Forum unter www.siebenbuerger.de/forum/
Eine neue Benutzeranmeldung ist erforderlich. Registrieren Sie sich jetzt >>


Diskussionsforen
Jugendforum
Die neue Sozialisationsbewältigung (Seite 3)

Neues Thema erstellen  
Registrieren | Ihr Profil | Voreinstellungen | Hilfe | Suchen


Dieses Thema ist 3 Seiten lang:   1  2  3
nächster neuer Beitrag | Nächster alter Beitrag
Autor Thema:   Die neue Sozialisationsbewältigung
Biervampir
unregistriert
erstellt am 25.04.2006 um 20:35 Uhr          Beitrag editieren/löschen   Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von Henny:
sag ich nur, auch sechzig Jahre danach lernt der Österreicher, goar nix mehr.
Immer schön an die eigene Nase fassen hlw, hat so manchem auch geholfen.

Henny.

[Dieser Beitrag wurde von Henny am 25.04.2006 editiert.]


Ich gehe davon aus, dass er das ironisch gemeint hat. Aber er hat halt mal den Drang als Aufklärer der Siebenbürger Sachsen aufzutreten . Ich möchte Ihm hier auch nicht bösartiges unterstellen. Hat er denn aus deiner Sicht mit allem Unrecht, was er schreibt? Das gehört sogar zum Thema, denn zur Sozialisation gehört auch, die Hiesigen zu hören (solange es kein Stammtischgelaber ist) und zu schauen in wiefern
diejenigen über bestimmte Dinge denken, wobei ich für mich in Anspruch nehmen möchte,
dass ich mich zu Interna der SBS (Kindergärten, Mundarterhalt, Kirchenburgen, usw.) ja doch eher raushalte, soweit ich nicht aus der Erfahrung meiner Eltern und Schwester (beim Thema "Einleben in Deutschland") berichten kann.


[Dieser Beitrag wurde von Biervampir am 25.04.2006 editiert.]

IP: gespeichert

hlw
unregistriert
erstellt am 25.04.2006 um 21:54 Uhr          Beitrag editieren/löschen   Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von Biervampir:
Ich gehe davon aus, dass er das ironisch gemeint hat. Aber er hat halt mal den Drang als Aufklärer der Siebenbürger Sachsen aufzutreten .
...................................
[Dieser Beitrag wurde von Biervampir am 25.04.2006 editiert.]

Naja, in einem Beitrag über die doofen Nazis herziehen und dann im nächsten Beitrag deren krause Terminologie ernsthaft zu gebrauchen, na das wär doch arg schizophren

Das mit dem "Drang" hält sich in überaus bescheidenen Grenzen. Ich würd das eher so sehen, dass es der Zufall so wollte, das ich eine Art von "Mobilar" der virtuellen Sachsenbehausung geworden zu sein scheine

Wenn keine sächsischen "jungen Wilden" da "rumstänkern", tja, dann soll wenigstens ein "Möbel" ein paar Töne von sich geben.

Wo sind sie denn nun wirklich die kritischen jungen siebenbürgisch-sächsischen Intellektuellen? Gerade die virtuelle sächsische Welt hier müßte doch eine gute Plattform abgeben auf der sie sich artikulieren und richtig "austoben" könnten.

Her mit den Lümmeln!

IP: gespeichert

Henny
unregistriert
erstellt am 25.04.2006 um 22:35 Uhr          Beitrag editieren/löschen   Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von Biervampir:
Ich gehe davon aus, dass er das ironisch gemeint hat. Aber er hat halt mal den Drang als Aufklärer der Siebenbürger Sachsen aufzutreten .

Wenn man den Drang nach Aufklärung verspührt, sollte man das Übel bei der Wurzel packen. Bevor man aber bei dem Nachbarn "Klinken" puzt sollte man darauf achten das die eigene Haustür sauber ist.
Ich meine wir wissen doch alle wo der Ursprung liegt, wenn er da mal anfängt, hat er erst mal genug zu tun und zu forschen. Dies beleidigend um sich beißen, bringt doch nichts.


Zitat:
Original erstellt von Biervampir:

Hat er denn aus deiner Sicht mit allem Unrecht, was er schreibt?

Nein nicht immer, nur die Art und Weise wie man es macht, sollte zählen und von Bedeutung sein.

Zitat:
Original erstellt von Biervampir:

...dass ich mich zu Interna der SBS (Kindergärten, Mundarterhalt, Kirchenburgen, usw.) ja doch eher raushalte, soweit ich nicht aus der Erfahrung meiner Eltern und Schwester (beim Thema "Einleben in Deutschland") berichten kann.

Auch das sind Erfahrungen die man nicht so abtun sollte. Wir "alle" sprechen aus Erfahrung. Erfahrung zu besitzten ist der Beweis das man nicht blind und blöd durchs Leben gegangen ist. Hätten wir keine Erfahrungen von denen wir zu berichten hätten, wären wir noch Baby's oder säßen auf den Bäumen. Dies aber als "Gebrabbel" abwertend zu bezeichnen ist schlicht und einfach unhöflich und arogant.
Was soll ich sagen, ich bin ein Kind der "Flower- Power" und dazu noch ein "Sonntagskind". Ungerechtigkeit ganz gleich wem sie geschieht, macht mich krank und traurig. Ganz einfach. Nenn mich auch "Robina Hood" ist egal, nur sag oder tue nicht einem andern Lebewesen in meiner Gegenwart was böses. Dann kann ich sehr schnell zum Tier werden.

Die Geschichte der Menschheit hat uns doch sehr oft gezeigt was aus Ungerechtigkeit, Unwissen und purer Aroganz geschehen kann und da lernt man nichts draus? Verstehe ich nicht.

Henny.

IP: gespeichert

fortuna
Mitglied

Beiträge: 8
Von:tübingen
Registriert: Mrz 2006

erstellt am 02.05.2006 um 00:48 Uhr          Beitrag editieren/löschen   Antwort mit Zitat
zurück zum Thema: wie habt ihr denn nun die Anfangszeit in D erlebt?

@Henny: ich glaub nen kleinen Dachschaden haben wir alle davon getragen, da der neue Anfang mit Identitätskrisen verbunden ist.

IP: gespeichert

Henny
unregistriert
erstellt am 02.05.2006 um 10:18 Uhr          Beitrag editieren/löschen   Antwort mit Zitat
Zitat:
Original erstellt von fortuna:
@Henny: ich glaub nen kleinen Dachschaden haben wir alle davon getragen, da der neue Anfang mit Identitätskrisen verbunden ist.


Hallo fortuna,
die Frage wäre dann zu klären, was Du unter "kleinen Dachschaden" verstehst und in wie weit man den "Dachdecker" braucht? Oder sprichst Du aus Erfahrung weil Du auch einen hast?
Fakt ist, das einige von "uns" mit sehr komischen Vorstellungen hierher kamen, die sich im Endeffekt nicht erfüllt haben und an dieser Situation viele verzweifelt sind. Hinzu kam noch erschwerend die Tatsache, das wir sehr "verstreut" in ganz Deutschland angesiedelt wurden und der Kontakt zu anderen teilweise abgebrochen ist. Der Sachse ist ja in gewisser Weise ein "Rudelmensch" und ein "Gewohnheitstier", der gerne seines Gleichen um sich hat. Das ist keine Hypothese sondern eine Tatsache, bedenkt man das in sehr vielen sächsischen Ortschaften fast Inzuchtsmäßig gelebt wurde.
Wenn jetzt einer der Sachsen sagt, das stimmt nicht, lügt er sich was vor, ich kann's belegen.
Die Generation Kinder die drüben geboren aber kurz danach umgesiedelt und hier aufgewachsen sind, haben noch den Vorteil von uns Eltern einiges an Erfahrung und Lebensweisheiten der sächsischen Kultur mitzuerleben. Wobei dieser Faden spätestens dann reist wenn sie selber Kinder haben.
Die Anpassungsfähigkeit und Naivität die Kinder aufweisen, war für sie in dieser Beziehung von Vorteil. Sie brauchen sich nicht mit Erinnerungen zu "quälen", da sie ja im Grunde an diese Zeit keine "bewussten" Erinnerungen haben.
Ich persönlich finde es gut das meine Kinder sich den Umständen entsprechend so gut "angepasst" und "eingewöhnt" haben denn sie müssen nicht, wie wir "Alten", mit Heimweh kämpfen.

Henny.

[Dieser Beitrag wurde von Henny am 02.05.2006 editiert.]

IP: gespeichert


Anzeigen

Dieses Thema ist 3 Seiten lang:   1  2  3

Alle Zeitangaben werden im GMT (DE) - Format dargestellt.

nächster neuer Beitrag | nächster älterer Beitrag

Administration: Thema schliessen | Archivieren/Bewegen | Thema löschen
Neues Thema erstellen!  
Gehe zu:


Weitere siebenbürgische Diskussionsforen finden Sie auf den Seiten der Siebenbürgen Community Rokestuf.de

Kontakt | Siebenbürgen Rumänien Portal

Powered by Infopop www.infopop.com © 2000
Deutsche Version von www.thinkfactory.de
Ultimate Bulletin Board 5.46a




Verband der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e.V.
Karlstraße 100 · 80335 München · Telefon: 089/236609-0
Fax: 089/236609-15 · E-Mail: info@siebenbuerger.de



Sitemap
Haftungsausschluss
Seite empfehlen
Für Ihre Homepage
Ihr Link zu uns

nach oben