1. März 2016

Druckansicht | Empfehlen

Führungswechsel im Landesverband Bayern

München - Der Landesverband Bayern hat einen Führungswechsel vollzogen. Der bisherige Stellvertretende Landesvorsitzende Werner Kloos löst Herta Daniel an der Spitze des mit rund 13 600 Mitgliedern stärksten Landesverbandes des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland ab. Bei der Hauptversammlung des Landesverbandes Bayern am 20. Februar in München wählten die Delegierten den 50-jährigen gebürtigen Hermannstädter und langjährigen Vorsitzenden des Kreisverbandes Landshut mit klarer Mehrheit im ersten Wahlgang. Verbandspräsident Dr. Bernd Fabritius gratulierte dem neuen Landesvorsitzenden und informierte die Delegierten über aktuelle Entwicklungen betreffend Schloss Horneck.
Herta Daniel hatte nach ihrer Wahl zur Bundesvorsitzenden beim Verbandstag im November 2015 angekündigt, ihr Amt als Landesvorsitzende niederzulegen, um Interessenkonflikte, die aus einer Doppelfunktion erwachsen könnten, zu vermeiden. Die Wahl des neuen Landesvorstands erfolgte bei der Hauptversammlung am 20. Februar im Gemeindesaal der Evangelisch-Lutherischen Dankeskirche in München.

Mitgliederentwicklung trotz zahlreicher Neumitglieder rückläufig / Großartige Spendenleistung für Schloss Horneck


Die scheidende Landesvorsitzende begrüßte an dem Samstagvormittag die 64 Delegierten, ebenso die Gäste, und stellte zunächst die Beschlussfähigkeit fest. In ihrem Tätigkeitsbericht bilanzierte Herta Daniel die vergangene Amtsperiode von März 2012 bis Februar 2016. „Mitgliederwerbung bleibt weiter ein brennendes Thema“, unterstrich die Landesvorsitzende angesichts der abnehmenden Mitgliederzahl und den einhergehenden sinkenden Einnahmen durch Mitgliederbeiträge. Der den Delegierten ausgehändigten Mitgliederstatistik zufolge beziffert sich die Zahl der Gesamtmitglieder und der Vollmitglieder (Stand: Januar 2016) auf 13 597 bzw. 8601 gegenüber 14 220 bzw. 8895 im Januar 2013; die Anzahl der SJD (Siebenbürgisch-Sächsische Jugend in Deutschland)-Mitglieder stieg indessen in diesem Zeitraum von 294 auf 344. Man müsse aber auch das Positive in der Statistik sehen, bemerkte Daniel: In diesem Zeitraum seien 675 neue Vollmitglieder mit Familien beigetreten und es habe Kreisgruppen mit gestiegenen Mitgliederzahlen gegeben, wie beispielsweise Ingolstadt. Der neu gewählte Vorstand des Landesverbandes ...Der neu gewählte Vorstand des Landesverbandes Bayern, (jeweils von links nach rechts) vorne: Doris Hutter, Dankwart Gross, Christa Wandschneider, Anita Deppner; zweite Reihe: Roswitha Kepp, Maximilian Hösl, Herta Daniel, Johannes Messe, Margit Zackel, Werner Kloos, Ute von Hochmeister-Lamm, Gerlinde Theil-Zurl, Ingrid Mattes, Inge Alzner; dritte Reihe: Andreas Roth, Richard Schneider, Bernhard Benedikt Bottesch, Rosemarie Schwarz, Harry Lutsch. Als überaus erfreulich wertete Daniel „die große Spendenbereitschaft“ insbesondere auch der Kreisgruppen und einzelner Mitglieder des Landesverbandes Bayern für Schloss Horneck und sprach ihren Dank hierfür auch als stellvertretende Vorsitzende des Trägervereins Siebenbürgisches Kulturzentrum „Schloss Horneck“ e.V. aus. Die Spenden des Landesverbandes in Höhe von 18 000 Euro legitimierten diesen, Gründungsmitglied im Trägerverein zu sein.

Lob und Anerkennung sprach Herta Daniel den hauptamtlichen Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle des Landesverbandes Bayern in München, Ilse Hommen und Gerda Schuster, aus für ihre engagierte Arbeit und wertvolle Unterstützung.

Die Hauptversammlung schritt zügig voran. Die Berichte der Stellvertretenden Landesvorsitzenden Ute Bako, Roswitha Kepp, Werner Kloos und Harry Lutsch sowie der Referatsleiterinnen und -leiter Doris Hutter (Kulturreferat), Christa Wandschneider (Frauenreferat), Andreas Roth (Jugendreferat), Ingrid Mattes (Kinderreferat) folgten unmittelbar. Kassenwartin Margit Zackel erläuterte die aktuelle Einnahmen- und Ausgabensituation. Der Landesverband kann demnach eine finanziell stabile Bilanz ausweisen. Wie Rechnungsprüfer Helmut Proske berichtete, habe die Kassenprüfung keine Beanstandung ergeben. Der Vorschlag an die Hauptversammlung, den Vorstand zu entlasten, wurde einstimmig angenommen.

Ära Daniel endet mit Ehrungen und Blumenstrauß


Nach der Erörterung des Haushaltsplans 2016 nahm Herta Daniel, gleichsam als letzte Amtshandlung, Ehrungen vor. Das von der Bundesvorsitzenden des Verbandes an Siebenbürger Sachsen für besondere Verdienste um das Siebenbürger Sachsentum verliehene Goldenen Ehrenwappen erhielten Inge Alzner (Vorsitzende des Kreisverbandes Nürnberg), Kurt Andrae (Vorsitzender der Kreisgruppe Hof), Doris Hutter (Kulturreferentin, Stellvertretende Bundesvorsitzende) und Georg Hiesch jun. (in Abwesenheit; Vorsitzender der Kreisgruppe Rothenburg o. d. Tauber). Nahmen von der Landesvorsitzenden Herta Daniel ...Nahmen von der Landesvorsitzenden Herta Daniel (Zweite von links) das Goldene Ehrenwappen entgegen (von links): Doris Hutter, Inge Alzner und Kurt Andrae. Harry Lutsch überreichte Herta Daniel seitens des Landesvorstandes einen farbenfrohen Blumenstrauß. Mit strahlendem Lächeln reagierte die scheidende Landesvorsitzende auf diese Geste des Dankes für ihr achtjähriges Wirken. Daniel ihrerseits bedachte alle Vorstandsmitglieder mit jeweils einer CD „Lagerlyrik“ (herausgegeben von Günter Czernetzky).

Wahlsieger Kloos will Basisarbeit verstärken


Punkt zwölf Uhr mittags begannen die Vorstandswahlen. Die Delegierten der Hauptversammlung betrauten Herta Daniel mit der Aufgabe der Wahlleitung, als Wahlhelfer fungierten Ute Bako, Dagmar Kantz und Klaus Waber. Als Kandidaten für das Amt der bzw. des Landesvorsitzenden stellten sich die ehemalige Landesvorsitzende Hannelore Scheiber aus Augsburg sowie der Stellvertretende Landesvorsitzende und ehemalige Vorsitzende des Kreisverbandes Landshut Werner Kloos den Delegierten kurz vor. In geheimer Wahl erhielt Kloos 54 der abgegebenen 63 Stimmen, seine Gegenkandidatin Hannelore Scheiber neun Stimmen. Führungswechsel vollzogen bei den Vorstandswahlen ...Führungswechsel vollzogen bei den Vorstandswahlen des Landesverbandes Bayern: Die Bundesvorsitzende Herta Daniel, von 2008 bis 2016 Landesvorsitzende in Bayern, gratuliert ihrem Amtsnachfolger Werner Kloos. Herta Daniel beglückwünschte ihren Amtsnachfolger, Hannelore Scheiber gratulierte ihm ebenfalls. Bei seiner persönlichen Vorstellung hatte Werner Kloos (Näheres zur Person: „Stillstand ist Rückschritt“: Der neue Landesvorsitzende Werner Kloos im Profil) erklärt, er wolle vor dem Hintergrund seiner positiven Erfahrungen in der landsmannschaftlichen Arbeit im Kreisverband Landshut verstärkt Basisarbeit leisten. Zu diesem Zweck sollten beispielsweise große Kreisgruppen mit ihren mannigfaltigen Kulturgruppen, seien es Theater-, Tanz-, Kinder- und Jugendgruppen oder Blaskapellen, kleine Kreisgruppen besuchen.

Die weiteren Wahlen ergaben die folgende Zusammensetzung des Landesvorstands: Stellvertretende Landesvorsitzende: Roswitha Kepp, Harry Lutsch, Andreas Roth, Gerlinde Theil-Zurl; Schriftführerin: Ute von Hochmeister-Lamm; Kassenwartin: Margit Zackel; Frauenreferat: Christa Wandschneider; Kulturreferat: Doris Hutter; Internetreferat: Maximilian Hösl; Jugendreferat: Andreas Roth; Kinderreferat: Ingrid Mattes, Rosemarie Schwarz; Beisitzer: Dankwart Gross, Johann Messe, Richard Schneider, Hans-Kurt Zikeli; Rechnungsprüfer: Helmut Proske, Bernhard Benedikt Bottesch; Ersatzrechnungsprüfer: Anita Deppner, Heidi Krempels; Beraterin: Inge Alzner.

Positive Nachrichten zu Schloss Horneck


Nach der Mittagspause wurde die Hauptversammlung mit einem Überraschungsgast fortgesetzt: Der Verbandspräsident Dr. Bernd Fabritius, MdB, Präsident des Bundes der Vertriebenen (BdV), kam (von einer Klausurtagung des BdV-Landesverbandes Bayern im Haus des Deutschen Ostens München) zu einem Kurzbesuch, zunächst um dem neuen Landesvorsitzenden Werner Kloos im Namen des Präsidiums des BdV zu seiner Wahl zu gratulieren. Fabritius informierte die Delegierten danach über aktuelle Entwicklungen betreffend das Siebenbürgische Kultur- und Begegnungszentrum auf Schloss Horneck und er animierte die Versammlungsteilnehmer, mit ihm ins Gespräch zu kommen. Auf Anfrage bestätigte der Verbandspräsident, dass der Geschäftsführer des Trägervereins, Dieter Thiess, zum Ende des Monats Februar gekündigt habe und kooptiertes Vorstandsmitglied geworden sei. Die Aufgaben der Geschäftsführung habe inzwischen Hon.-Prof. Dr. Konrad Gündisch, der Vorsitzende des Trägervereins wie auch des Siebenbürgisch-Sächsischen Kulturrates, übernommen. Für Verwaltungsaufgaben habe ihm der Vorstand Frau Martina Handel als „Halb- bis Vollzeit-Administratorin“ an die Seite gestellt. Horst Göbbel fragte, ob Aussicht bestehe, dass der Bund Schloss Horneck „mit einer sicheren finanziellen Förderung ausstatten kann“. Verbandspräsident Dr. Bernd Fabritius, MdB, ...Verbandspräsident Dr. Bernd Fabritius, MdB, spricht vor den Delegierten der Hauptversammlung im Gemeindesaal der Evangelisch-Lutherischen Dankeskirche in München. Fabritius erwiderte unter Hinweis auf die Weiterentwicklung der Kulturkonzeption nach § 96 Bundesvertriebenengesetz (siehe dazu SbZ-Artikel), dies sei aus seiner Sicht „die größte Errungenschaft“, nämlich die Zusage der Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters, die sich bereits in der Umsetzung befinde, „dass das Museum, Archiv und Bibliothek die Miete erstattet bekommen“. Als weiteren Erfolg verkündete der Verbandspräsident, „dass wir endlich unseren vom Bund bezahlten Kulturreferenten zu hundert Prozent wieder haben“, das sei in der Kulturkonzeption festgehalten. Dieser Kulturreferent solle beim Siebenbürgisch-Sächsischen Kulturrat auf Schloss Horneck angesiedelt werden. An die zahlreichen Multiplikatoren im Saal gewandt, empfahl Fabritius, Initiativen zu starten für den grenzüberschreitenden Jugendaustausch im Schloss Horneck. Der Trägerverein werde hierzu in Bälde nähere Informationen anbieten. Sein Fazit bekräftigte Verbandspräsident Dr. Bernd Fabritius mit energischem Tonfall: „Ich kämpfe dafür, dass wir Schloss Horneck mit Leben füllen.“

Nach dieser reichlichen frohen Kunde hatten die Delegierten abschließend die Gelegenheit, unter der Sitzungsleitung des neuen Landesvorsitzenden Werner Kloos diverse Anliegen anzusprechen. Unter anderem erörtert wurden dabei Fragen zum Mitgliedsausweis, zur Verwaltungssoftware oder nach einem geeigneten Präsentationsort für die Trachtenpuppensammlung von Edith Rothbächer, ebenso die Teilnahme an einem Folklore-Wochenende Anfang August in Hermannstadt. Die diszipliniert und harmonisch verlaufene Hauptversammlung schloss eine Stunde vor dem ursprünglich geplanten Sitzungsende mit der Verabschiedung der Delegierten.

Christian Schoger


Schlagwörter: Bayern, Landesverband, Neuwahlen, Daniel, Kloos, Fabritius, München, Führungswechsel, BdV, Landshut

Nachricht bewerten:

42 Bewertungen: +

Neueste Kommentare

Artikel wurde 35 mal kommentiert.

Alle Kommentare anzeigen.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

  • AKTUELL
  • BEWERTET
  • GELESEN
  • KOMMENTIERT
Druckausgabe der aktuellen Zeitung
Die Druckausgabe der SbZ bereits eine Woche vor der Auslieferung online lesen (inkl. Volltextrecherche).

Archiv Schmökern und recherchieren im Archiv der SbZ von 1950-2010.

Terminkalender

« Juni 16 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Artikel zum Thema

Letzte Suchbegriffe

RSS-Feeds abonnieren

Nächster Redaktionsschluss

1. Juni 2016
11:00 Uhr

9. Ausgabe vom 15.06.2016
Alle Redaktionsschlüsse
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz