Kallesdorf - Gästebuch

Ihr Gästebucheintrag









Achtung! Ihr Eintrag wird erst angezeigt, nachdem er vom Editor freigeschaltet worden ist.

Um Spameinträge zu vermeiden dürfen keine Links mit http eingegeben werden.

21.03.2012, 20:17 Uhr

walter johrend [walter.johrend[ät]googlemail.com]

Frau Boschner

Danke Katichi, danke...Ich wäre froh, mich in der Person nicht geirrt zu haben: Tochter vom Andrischmiärtchi ?

30.10.2011, 19:12 Uhr

Katharina Boschner

habe Kallesdorf besucht

Lieber Herr Johrend,
ich bewundere Sie, dass in Ihren Erinnerungen noch so viele alte rumänische Kallesdorfer Platz haben, obwohl Sie ja nicht allzu lange in Kallesdorf gelebt haben. Es war sehr schön zu Hause in meinem Kallesdorf, ich hatte eine sehr schöne Kindheit und ich vermisse meine Heimat sehr. Es war eine Zeit nach der Flucht, wo relativ viele Sachsen
in Kallesdorf gelebt haben. Es haben viele Familien aus Jakobsdorf oder Minarken eine Bleibe in Kallesdorf gefunden.
Heilig-Abend war besonders schön für mich, der Gottesdienst meist von meinem geliebten Vater abgehalten, und dann haben sich die meisten bei und zu Hause versammelt
bei Krautwickel, frischer Bratwurst, Wein und Honklich. Für ein paar Stunden waren alle Sorgen vergessen.
Dieses Jahr habe ich mein Kallesdorf besucht, ich habe viele Erinnerungen aufgefrischt aber mein über Alles geliebte Kallesdorf gibt es nicht mehr, auch nicht mehr den Strämbu, den Dracu, den Buffu, die sind alle verstorben und die Jungen kennt man nicht mehr. Auf der Baltä fliest kein Bach mehr, die grossen Weidenbäume sind verschwunden. Was soll ich sagen, bin froh dass ich meine schönen Errinnerungen habe, die Lieder und Gedichte. Es grüßt Sie alle herzlich liebe Kallesdorfer Katharina Boschner geb. Schuster

25.05.2006, 12:55 Uhr

anonym [none]

ich heisse Rudolf Lughofer und war schon 3 mal in Kallesdorf mit dem Theiß Hansi, wir haben dort gesungen, gespielt und getanzt, mit der Letitia Puffu, eine stolze Zigeunerin,die hat beim Michael Theiß schon am Bauernhof gearbeitet.

Ihre Gedichte sind so schön,ich musste weinen......

24.11.2005, 19:14 Uhr

johrend walter [johrendw[ät]web.de]

da war der alte geiger nur,
und von den lochners welche...

dann strambu, zbangu und raboca...
burcus und dracu, batasan
und eine jüdin , zog nach palestina

ein scheiterhaufen aus büchern
und ella bethlen mit der schere in der hand,
oben auf der spitze der pyramide...

hier habe ich lesen gelernt
und gesehn , wie man bücher verbrennt...

hier habe ich hassen gelernt
und gesehn, wie man den kommunismus aufbaut...

hier habe ich lieben gelernt
und gesehn, wie man kinder zeugt...

hier habe ich keine anderen
kallesdorfer getroffen....

ich bin ein kallesdorfer, ein später..

verzeiht mir, ihr, heldenhaft geflohenen
und nie zurückgekehrten kallesdorfer




Wollen Sie Editor von Kallesdorf werden? Weitere Informationen gibt es hier.
Registrieren! | Passwort vergessen?
In Zusammenarbeit mit mehreren Verlagen, Unternehmen und Künstlern bietet das Siebenbuerger.de Shop-Portal eine Auswahl an Artikeln mit Bezug zu Siebenbürgen.

Siebenbuerger.de Shop

Geschenkideen im Shop: "E Liedchen hälft ängden" - Alte und neue Lieder aus Siebenbürgen ~ Martin Eichler: Sechs neue Siebenbürgen-Kalender 2019 ~ Aquarelle von Theo Damm - Städte, Dörfer und Kirchenburgen aus Siebenbürgen ~ Wappen aus Kupfer von Neumarkt ~ Honterus-Verlag ~ Karl-Heinz Brenndörfer: Die Elektrifizierung des Burzenlandes - Von der Vision zum Strom ~ CD: Mit Blasmusik voran ~ Wolfgang Klein: Schnaps für alle ~ Schiller Verlag: Viele neue Bücher ~ Fabini: Sakrale Baukunst in siebenbürgisch-sächsischen Städten ~ Hildegard Bergel-Boettcher und Andrea Gatzke: CD Siebenbürgische Lieder ~ Neue CD von Jürgen aus Siebenbürgen: "Nach meiner Heimat"

Berichte und Rezensionen der SbZ zu Büchern und sonstigen Medien mit siebenbürgischem Bezug
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz