Burgbergerisch sprechen?

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.


Fernweh
Erstellt am 01.03.2010, 22:14 Uhr und am 16.12.2016, 08:17 Uhr vom Moderator geändert.
Guten Tag an euch alle.
Meine Großeltern haben mit mir früher Burgbergerisch gesprochen dann aber leider aufgehört weil wir uns nicht mehr so oft sehen wie früher. Inzwischen nur noch 10 - 15 mal im Jahr. Zwar zwinge ich sie mit mir Burgerbergerisch zu sprechen wenn ich sie sehe und rede mit meinen Großeltern oft über die Geschichte der Siebenbürger Sachsen allerdings kann ich sie dann immer nur verstehen - das Burgbergerisch aber nicht sprechen. Da ich nun nicht immer bis nach Waldkreiburg fahren kann um es da zu lernen würde ich mich über Vorschläge freuen wie man es am geschicktesten anstellen könnte den Dialekt bzw. die Sprache erneut zu erlernen.

joker
Erstellt am 02.03.2010, 01:25 Uhr
Ganz einfach:
1. Schritt: Finde einen Burgberger der den Dialekt noch spricht.
2. Schritt: Überzeuge ihn eine Sendung im Burgberger Dialekt bei RTI Saksesch Radio zu machen.
3. Schritt: Höre regelmäßig RTI, insbesondere die Sendung im Burgberger Dialekt.

Gerne helfen wir bei allen Vorbereitungen technischer Art...


der Ijel
Erstellt am 02.03.2010, 10:28 Uhr und am 02.03.2010, 10:44 Uhr geändert.
Hallo Philip !

Der Joker huet Riacht
Moch dåt wot hia Dir vuergeschlon huet.
Ech frogen ha åwer glech den Gunther Kraus, oder weller vun den Moderatoren verfächt iwer det Archiv vun den „Sprachaufnahmen“ eos den 70er Gohren ?
Git et en Afnohm vu Burchbrich ?

Won net, riad mat Denjem Grüißvoter,
nem Dir en CD Plaier mat won Tea weder kē Waldkraiburg fiahrst.
Hia wit en Geschicht erzialen äm Burchberjer Dialekt.
Eos senjer Kängdhīt. Z.Baspal wa se sah ba de Stoadt gefohren än de 50er Gohren.
Mat dem Ruessewogen, mat dem Baffelwogen,
oder åldist uch zefoss ?

Desen Text broint der Jürgen nohiar äm RTI. End ech transkribieren den Text.d.h.
ech liwern en Nederschräft mat desen diakriteschen Zīchen da mir zer Verfäjeng hun.
Å å ē ī ō ū Dro kun em desen Text ängden weder hīren wiarend em uch matliase kūn.
Jeh noh Dialekt breoche mir uch des Zīchen : ă ê î
Mir richten es mat dem Schreiwen noh der detschen Grammatik uch noh den Rejeln da de Fra Hanni Markel durchgeoarbert huet.
www.siebenbuerger.de/portal/daten/dokumente/rechtschreibvorschlaege-siebenbuergisch-saechsisch.pdf

Gotterholdich der Ijel

Eustachius
Erstellt am 02.03.2010, 10:34 Uhr
Jokers Idee ist bestechend! Der Schwachpunkt: Wer noch wirklich imstande ist schönes altes siebenbürgisches Deutsch aktiv zu verwenden ist nur in den allerseltensten Fällen imstande, oder auch nur bereit, Internetradio selber zu machen. Der rein passive Konsum von Internetradio wird von solchen Menschen zumeist problemlos akzeptiert. Die Hemmschwelle zur Aktion dürfte allerdings nahezu unüberwindbar sein. Schade!

der Ijel
Erstellt am 02.03.2010, 11:14 Uhr und am 02.03.2010, 11:18 Uhr geändert.
SCHADE Eustachius, Jokers Idee ist bestechend---
warum sich weigern, an dieser teilzunehmen,
so wurde Hadrian zornig und warf seine Familie den Löwen vor. Diese aber griffen nicht an,
sondern verneigten sich vor Eustachius und seiner Familie
---

Jokers Idee bleibt bestechend

joschu56
Erstellt am 15.12.2016, 23:50 Uhr
Ich muss zugestehen, das Burgberger Dialekt muß für einen aussenstehenden seltsam klingen. Die Erklärung ist aber ganz einfach: ist ist eines der ältesten sächsischen Dialekte weil Burgberg als erste Siedlung im siebenbürger Raum nach Hermannstadt gegründet wurde. Ich frag mich selber noch, wie meine Ahnen in dem unwirtlichen Loch, in dem Burgberg liegt, mehr als 800 Jahre gelebt haben.
Nun zum burgberger Dialekt: Kirschen = Tşoirşăn, Kohlen = Tşiulăn, Kirche = Tşirich, daß sind Wörter die nur Burgberger aussprechen kann.

Robert

Administrator
Erstellt am 16.12.2016, 01:06 Uhr und am 16.12.2016, 01:07 Uhr vom Moderator geändert.
Sprachaufnahmen aus Burgberg kann man hier anhören:
www.siebenbuerger.de/medien/sprachaufnahmen/ortschaft/burgberg/

gerri
Erstellt am 16.12.2016, 08:30 Uhr
@ Das klingt eher wie ein Sprachfehler, das "K" mit "Tsch" ersetzt.
- Doch Palukes mit Käse = Kuleascha mat Brenz oder Gurke = Audrei,das klingt auch komisch auf Bistritzerisch.

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz