Flughafeneröffnung in Kronstadt

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 2 von 4 |< · · [1] [2] [3] [4] · · >|


gerri
Erstellt am 19.09.2014, 14:25 Uhr und am 19.09.2014, 14:25 Uhr geändert.
Zarul-Braşovul-tău:

"-Reprezentanţii aeroporturilor civile din România se întâlnesc la Poiana Braşov....."

@Was-haben-die-jetzt-wohl-Alle-seit-der-Kronstädter-Flughafen-Tatsache-wird?

Serban
Erstellt am 25.09.2014, 14:58 Uhr
Servus,
Kreis Kronstadt wurde 2013 von ungefaehr 750.000 Touristen besucht. Fuer 2014 tippt man auf ueber 800.000. Davon kommen i.d.R. 20-25% aus dem Ausland. Der Weidenbacher Flughafen ist auf jeden Fall besser gelegen als der in Hermannstadt oder Neumarkt. Alles andere ist z.Z. reine Spekulation.
Gruss,
A

bankban
Erstellt am 25.09.2014, 15:20 Uhr
Servus
Danke für die Zahlen.
lass sie uns analysieren: 25% ausländische Touristen von 800.000 Touristen sind, meine ich, 200.000 ausländische Touristen. Würde die aber alle fliegen wollen oder teils auch mal mit dem eigenen PKW anreisen wollen? Wohl eher letzteres. D.h. von den 200.000 würden vielleicht 100-150.000 fliegen, um im Kreis Kronstadt zu urlauben...
Aber vielleicht würden noch einige weitere den Flughafen ansteuern, die weiterreisen wollen: sagen wir mal 50 oder 100.000 Personen. D.h. wir hätten wohl insgesamt es mit 200-250.000 Personen zu tun (im alleroptimalsten Falle), die einen Flug nach Kronstadt buchen würden. Reicht das, um die Investitionen zu rechtfertigen und um den Flughafen später gewinnbringend aufrechtzuerhalten?
Keine Ahnung.

Serban
Erstellt am 25.09.2014, 15:47 Uhr
Wie eben geschrieben, man kann spekulieren, mit den Zahlen spielen. Die entscheidende Frage ist ob und wieviele Otopeni-Fluege nach Kronstadt umziehen werden. Ich habe mir sagen lassen, dass so ein Flughafen ein Verkehr in der Groessenordnung von 400.000/500.000 braucht. Darueber hinaus aber kann die Stadt indirekt Gewinne buchen: bisschen mehr Tourismus, Investitionsort wird attraktiver, demnach mehr Arbeitsplaetze usw.

bankban
Erstellt am 25.09.2014, 18:12 Uhr
Ich habe mir sagen lassen, dass so ein Flughafen ein Verkehr in der Groessenordnung von 400.000/500.000 braucht.

Danke. Damit bestätig(t)en sich leider meine Befürchtungen.

gerri
Erstellt am 25.09.2014, 19:25 Uhr und am 25.09.2014, 19:26 Uhr geändert.
@ Keine Angst bankban,der Kronstädter Flughafen wird sehnsüchtig erwartet,jetzt plötzlich auch von Bukarest.
Wetten,die ersten Frachtflugzeuge werden auch ohne Kontrollturm landen?
Er wird der wichtigste Flughafen Rumäniens und sonst werden,zum Glück und hoffentlich wird er nicht von der NATO als Sprungbrett genutzt,da ist der in Constanta gelegener.

gerri
Erstellt am 25.09.2014, 19:37 Uhr
@ Nicht vergessen das in Rosenau, 10Km.von Kronstadt 3Km vor Törzburg (gehandelt als Dracula Schloss),der grösste Dinopark mit Lebensgrossen und beweglichen Dinos aus süd-ost Europa eröffnet wird.
Nebenan sind Winter und Sommer Sprungschanzen wie auch die größte Bauernburg Siebenbürgens.
Alles neue Atraktionen,die man mit einem 1Stundenflug im Lande leicht erreichen kann.
Also,eine Piste wird nicht reichen.

bankban
Erstellt am 25.09.2014, 20:00 Uhr
Möge alles so sein und werden.
Hoffentlich werden wir in zehn Jahren diesen Thread hier aus den Tiefen des Forums ausgraben und die jetzigen Prognosen sowie Hoffnungen mit der Realität vergleichen können.

schully
Erstellt am 25.09.2014, 21:27 Uhr
Zum Einzugsgebiet des Hermannstädter Flughafens sollten auch die Kreise HD und AB, eventuell VL, gehören. Leider lässt die Autobahn (noch) auf sich warten. Auch wird gemunkelt, dass, so lange Atlassib fährt, nur wenige Fluglinien genehmigt werden.
Servus

bankban
Erstellt am 25.09.2014, 21:51 Uhr
Habe soeben nachgeguckt:
Klausenburg: ca. 950.000 - 1 000 000 Passagiere gehabt (die letzten Jahre)
Neumarkt: ca. 360 000 Passagiere (letztes Jahr)
Hermannstadt: ca. 200-220.000 Passagiere (letztes Jahr)

Die werden bestimmt Passagiere an Kronstadt abgeben (wie Bukarest wohl auch), nur bleibt die Frage unbeantwortbar, wie viele... Und ob Hermannstadt dann wohl noch rentabel bleiben/werden kann, wenn da plötzlich einige Zehntaisende Passagiere wegbleiben...

gerri
Erstellt am 01.10.2014, 16:55 Uhr

Ziarul: Brasovul Tau - 01.10.2014
În viteză pe Pista Aeroportului de la Ghimbav (VIDEO)

Fahren Sie mit der Maus über die Box um die Vorschau anzuzeigen.
http://www.imgbox.de/users/public/images/eT9EXqjlA8.jpg
Von Benutzern verlinktes Bild - Link zum Bild



gerri
Erstellt am 01.10.2014, 19:45 Uhr und am 01.10.2014, 19:50 Uhr geändert.
@ Text gehört zum oberen Bild:

Filmulețul de 36 de secunde a fost realizat pe pista Aeroportului Internațional de la Ghimbav. Autoturismul rulează cu viteză pe cei 2.850 de metri de pistă finalizați. Pista Aeroportului Internaţional Braşov – Ghimbav va fi inaugurată vineri 3 octombrie cu un avion de dimensiune medie.

@ Also,die Rollbahn wird am 3.Oktober,Übermorgen mit einem mittleren Flugzeug ausprobiert,schneller als wir dachten denn die Industri wartet schon darauf.

krmueller
Erstellt am 12.10.2014, 09:00 Uhr
Aeroportul International din Sibiu ar putea deveni rentabil abia peste zece ani, in acest an traficul de persoane fiind estimat la 191.206 pasageri

Der Kreis Kronstadt nennt als Rentabilitätsgrenze (plusminusnull) für Weidenbach International 600.000 Passagiere. Er wird also nie rentabel werden. Wird so enden wie in Hermannstadt. Dort ist der Bürgermeister voll für den Flughafen - bezahlen soll ihn aber der Kreis ...

krmueller
Erstellt am 12.10.2014, 09:21 Uhr
Also,die Rollbahn wird am 3.Oktober,Übermorgen mit einem mittleren Flugzeug ausprobiert,schneller als wir dachten denn die Industri wartet schon darauf.
Das versprochene mittlere Flugzeug (Boeing 737 oder Airbus 320) ist übrigens nicht erschienen - nur ein "Kleinflugzeug".

Das mit der Industrie stimmt! - Damit sind die Firmen wie INA Schäffler, Preh, Premium Aerotec nach Neustadt bzw. Weidenbach gelockt worden. - Nur die wartet inzwischen seit 10 Jahren auf den Flughafen ...

Der hochgeschätzte Herr Kreisbaron hat inzwischen ganz andere Probleme: Eine Nacht bei der DNA

gerri
Erstellt am 12.10.2014, 11:56 Uhr
@ Da braucht man Niemanden hinlocken,denn Kronstadt und Umgebung war immerschon eine Industrie-Gegend,vielleicht liegt es auch an der Luft wie auch an der vorhandenen technischen Beratung.Es wird schon Alles gut,es braucht nur seine Zeit.Cancescu wird es auch schaffen,Er muss halt den Neidern das nötige offenlegen.

Seite 2 von 4 |< · · [1] [2] [3] [4] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz