Malmkrog - Gästebuch

Ihr Gästebucheintrag









Achtung! Ihr Eintrag wird erst angezeigt, nachdem er vom Editor freigeschaltet worden ist.

Um Spameinträge zu vermeiden dürfen keine Links mit http eingegeben werden.

26.08.2011, 08:18 Uhr

Martin der Ijel [info[ät]rodevandox.de]

Än deser Nuecht mess ech eweech

Dem Klaus Lückert, menjem Frenjd widmen ech en detsch Iwersatzeng vum fuirichten Gedicht.

Malmkrog adee !

1. Diese Nacht noch bin ich hier
die Schlüssel sind noch mein
schon liegt ein Urlaub hinter mir
so muss das Leben sein.

2. In tiefer Stille liegt der Ort
getaucht in dörfliche Idylle,
haucht den Schlaf mir jemand fort
dann ist es nur des Schicksals Eigenwille.

3. Mitten in der Nacht muss ich mal auf
dies ist mein kleines Uebel,
der Mond erhebt sein rundes Haupt
über der Scheunen und der Häuser Giebel.

4. Es streift mein Fuss des Grases Tau
angenehme Kühle,
unter meinen Füssen fühle.
während ich zum Himmel schau


5. Über mir der Himmel klar,
ich seh Millionen von Brillianten,
der Orion zeugt davon, ja es ist wahr
und nochmal Miliarden Diamanten.

6. Was ist die Welt, frage ich mich,
ein Staubkorn im Vergleich,
Menschenkind beruhige dich,
dein Schöpfer ist so reich,

7. so reich, so unermesslich reich
du kannst ihn nie erfassen,
werde Herz mit meinen Knien weich
Anbetung kann ich nicht lassen.

Malmkrog im Mai 2008
Martin der Ijel

16.09.2010, 10:54 Uhr

Rosemarie Hartmann [hartmann[ät]t-online.de]

Herzliche Grüße an alle Malmkroger

von Mathilde Sill

Hier nor,em lech,hierscht tia et schoin?
Et sen de Chrestdaochsglaocken !
Sa rofen alle, alle heim
da herrlich Heimetsglaocken.

Kloingt`s tia, vertrater Gloackenkloing
uch iwer Berch uch Tuel,
zia mengen Kängden än der Fremd ?
Ech hat en äst zem süehn.

Ech hat un sa en einzich Bitt:
Kutt heimen ent Vueterhois !
Saht, der Chrestdaoch weder kitt
ent lodich äs as Hois.

Wa waor et eist esi fejerlich,
wunn der hellich Üewend kum,
zer Kirch geng alles,groiß uch klein,
wonn de Glaock ias ruf: Komm, komm!

De Gloacken rofen en klängen naoch,
ohr Kängd, wäihr et wässt-
mir awer kennen et net süehn,
wat ias omt Horz deun äs.-

Wenn das Weihnachtsfest auch noch weit ist, dies Gedicht habe ich jetzt gefunden und wollte es auch gleich, mit den besten Grüssen an alle Malmkroger und ihre Freunde, hier veröffentlichen.
Ganz besonderen Gruß an die Familien mit Kreischer Verwandschaft..
mit guten Gedanken
Rosemarie Hartmann (det Stenner Rosi )

30.05.2008, 10:00 Uhr

heike esterle [heike.esterle[ät]ktn.gde.at]

Wir, der Stadtchor Ferlach, waren vor kurzem zu Besuch in Malmkrog . Es waren unvergessliche Tage mit sehr netten menschlichen Begegnungen . Wir möchten uns bei allen Dorfbewohnern recht herzlich für die großzügige Bewirtung und die sehr eindrucksvollen Stunden mit ihnen bedanken.
Liebe Grüße an ALLE - Die Sängerinnen u.Sänger des Stadtchores Ferlach

12.11.2006, 17:57 Uhr

Helga Weber,geb.Wolff [none]

Liebe Malmkroger(innen) und Malmkrog-Interessierte,

wir haben den ehrgeizigen Entschluss gefasst, die Geschichte unserer Heimat und das Malmkroger Dorfleben im Laufe der Zeiten in einem Buch festzuhalten.
Aus tiefer Verbundenheit mit unserem Dorf, wollen wir das Wissen der Zeitzeugen rechtzeitig sichern, seine Geschichte aufarbeiten und unseren Kindern und Enkelkindern den Zugang zu ihren Wurzeln erleichtern.
Es soll ein Buch über Malmkrog und seine Bewohner werden, geschrieben von Malmkrogern und all denen die sich mit Malmkrog verbunden fühlen.
Daher bitten wir vor allem die ältere Generation, Erlebnisse und Geschichten niederzuschreiben, Bräuche und Sitten zu beschreiben und alte Fotos zur Verfügung zu stellen.
Kenner der digitalen Medien, derer wir uns bedienen wollen, um die Kosten gering zu halten, bitten wir um Mithilfe beim Sammeln, Festhalten und Digitalisieren des Materials.
Bitte leitet unser Anliegen auch an andere Malmkroger weiter, damit wir möglichst alle erreichen.
Wir freuen uns über alle Vorschläge die Inhalt und Gestaltung des Buches betreffen. Jede Mithilfe ist willkommen.
Schickt uns Euere Beiträge in Papierform und Fotos per Post an die Adresse:

Helga Weber
Rehrosbacher Weg 4
86316 Friedberg

Tel.: 08208 8384

Bitte heftet an die Rückseite der Fotos einen Merkzettel mit Klebestreifen mit dem Inhalt des Bildes, Name und Adresse des Absenders, eventuell das Entstehungsjahr. Alle Fotos senden wir Euch nach der Bearbeitung umgehend zurück, damit kein Platz im Fotoalbum leer bleibt.

Die digitalen Beiträge und Fotos (die uns noch willkommener sind) schickt per E-Mail an: malmkroger@yahoo.de

Für weitere Informationen steht Euch Helga Weber und der Vorstand der HOG Malmkrog gerne zur Verfügung.

09.03.2004, 21:40 Uhr

Manfred Soos [Manfred-Soos[ät]t-online.de]

Hallo
Ich suche den Gärtner Heinrich.Fals jemand diese seite liest, und den Heinrich kennt bitte bescheit sagen.
Von seinen Elteren wurde er Heini genannt .Bitte meine tefon Nr 09542/8926 weiter leiten
oder E-Mail : Manfred-Soos@t-online.de bin täglich erreichbar
Herzlichen dank Manfred Soos