Sankt Georgen bei Kronstadt - Gästebuch

Ihr Gästebucheintrag









Achtung! Ihr Eintrag wird erst angezeigt, nachdem er vom Editor freigeschaltet worden ist.

Um Spameinträge zu vermeiden dürfen keine Links mit http eingegeben werden.

18.04.2008, 21:00 Uhr

Gustav Tauschel [gtauschel[ät]arcor.de]

Mein kleiner Eintrag für das Gästebuch:
Ich habe 14 Jahre (1968 bis 1982) in der Stadt "Sf.Gheorghe" als Contabil sef ( Geschäftsführer) gearbeitet. So habe ich diese Gemeinde gut kennengelernt. Ich könnte schon vieles von dieser Stadt erzählen, aber von der sächsischen gemeinde gab es nur wenige mit welchen ich Kontakt hatte.
Eine Bemerkung hätte ich aber: Nach dem offiziellen "Ortsverzeichnis der deutschen Siedlungen Großrumäniens"
- Volkszählung 1930 - Zusammengestellt von Dr. Paul Brandtner, Stuttgart 1952, wird die Ortschaft Sfantul Gheorge auf deutsch Gergesmarkt, auf ungarisch Sepsiszentgyörgy geschrieben (Trei-Scaune) Gesamteinwohnerzahl 10818 davon 203 deutsche. Diese Verzeichnis wird auch heute von den deutschen Behörden offiziell für Urkunden verwendet.
Meine Frage: warum wird dieser Ort von der Siebenbürger Zeitung als "Sankt Georgen bei Kronstadt" auf deutsch geschrieben? Mit der Bezeichnung "Sankt Georgen" gibt es nur 2
Ortschaften, Singeorzul-Nou und Singeorzul de Cimpie.
Mit freundlichen Grüßen, Gustav Tauschel,