Umgang mit Willi Schuster in Meschen

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 1 von 29 [1] [2] [3] [4] · · >|


gloria
Erstellt am 12.11.2013, 17:27 Uhr
Was passiert diese Tage in Meschen vor dem Hause von Willi Schuster ??Die SBZ berichtete vage davon,weiß Jemand mehr??Von Bekannten habe ich erfahren, dass Willi Schuster,der Biobauer aus Meschen ernste Probleme hat wegen dem Entfernen verschiedener Geräte einer Erdölbohfirma.Was ist an der Sache dran??Wie können wir helfen?? Willi Schuster hat.laut rumänischen Medien,darunter "Gindul" um Hilfe gebeten,er wird regelrecht bedroht.Ist das so?? Wo bleibt die Öffentlichkeit,die Vertreter der deutschen Minderheit aus Rumänien,wo bleibt die "Würde des Menschen ist unantastbar" ????

sibihans
Erstellt am 12.11.2013, 18:48 Uhr
Azi a fost revolutie la Alma Vii. Ca la Pungeti, oamenii cei mai saraci sunt si cei mai curajosi. Cei de la Prospectiuni au fugit cu coada intre picioare. Ne trebuie oameni care sa editeze filme, sa traduc in engleza, germana ca sa afle cit mai multe lume cum trebuie despre asta si despre alte lupte care vom mai veni.

azur
Erstellt am 12.11.2013, 20:36 Uhr
Nasul TV - 11. November 2013

lucky_271065
Erstellt am 12.11.2013, 21:32 Uhr und am 12.11.2013, 21:36 Uhr geändert.
Mit grösster Wahrscheinlichkeit wird die derzeitige Aufregung in Meschen ein Sturm im Wasserglas bleiben. Es geht momentan ja noch nicht einmal um die Ausbeutung von Gasvorkommen (ob nun konventionell oder durch Hydro-Fracking). Bloss um ihre Auffindung. Wenn es zum Einsatz von Fracking kommen sollte, dann geht es um Bohrungen in mehrere Kilomete Tiefe. Und von einem vertikalen Bohrloch gehen dann unten hotizontale Bohrungen aus, die auch mehrere Kilometer Länge erreichen. Die Gehöfte einzelner Bauern an der Erdoberfläche können dabei wohl kaum berücksichtigt werden.

_grumpes
Erstellt am 12.11.2013, 21:38 Uhr
Die Gehöfte einzelner Bauern an der Erdoberfläche können dabei wohl kaum berücksichtigt werden.

Na wunderbar.Da haben wir ihn wieder, den Obrigkeitshörigen, angepassten Ahnungslosen

orbo
Erstellt am 12.11.2013, 21:38 Uhr und am 12.11.2013, 21:40 Uhr geändert.
Lieber Willy Schuster, Dein alter Bekannter (lucky), der - wenn er könnte - Dir helfen würde, behauptet zu Deinen aktuellen Problemen mit Prospectiuni ( zu lesen auf FB + Twitter und zu sehen auf Fotos und Filmen im Internet) ist der Meinungen:

Mit grösster Wahrscheinlichkeit wird die derzeitige Aufregung in Meschen ein Sturm im Wasserglas bleiben.

lucky_271065
Erstellt am 12.11.2013, 22:06 Uhr
@grumpes


Na wunderbar.Da haben wir ihn wieder, den Obrigkeitshörigen, angepassten Ahnungslosen


Es geht einfach um Realitätssinn, @grumpes.

Hast Du etwa eine Ahnung, was 5 km unter Deinem Haus ind er Erde geschieht? Wie es da aussieht? Oder weisst Du wenigstens, wie nahe von Deinem Haus sich die nächste geothermale Anlage befindet?

Unter machen Ortschaften gab und gibt es Bergwergstollen. Glaubst Du, dass da einzelne Hausbesitzer um Erlaubnis gefragt wurden/werden? In welchem Land auch immer.

_grumpes
Erstellt am 12.11.2013, 22:18 Uhr und am 12.11.2013, 22:20 Uhr geändert.
Hast Du etwa eine Ahnung, was 5 km unter Deinem Haus ind er Erde geschieht?
Nein. Und genau das ist der Haken an der Sache.
Grundwasser verläuft nicht immer in waagerechten Bahnen, allein wegen der geologischen Verwerfungen, kann Wasser auch in diesen Tiefen vorkommen.Einmal verseucht, kann es mit der Zeit auch in unsere Wasserleitungen geraten.
That's the point.

lucky_271065
Erstellt am 12.11.2013, 22:18 Uhr
@orbo

Willy Schuster ist ein sher streitbarer Mann, wie ich schon irgendwo schrieb. Er will den Krieg mit dieser Firma. Und er spielt gerne die Rolle des Anführers. Fast würde ich sagen, dass er das braucht. Jedenfalls tut er es sehr bewusst. Die Leute von der Firma werden wohl in Kürze weiterziehen, wenn sie mit ihren Messungen fertig sind. So wie sie das auch an anderen Orten getan haben. Ich denke nicht, dass da irgend Jemand wirklich in Gefahr ist. Niemand hat ein Interesse, Opfer oder gar Märtyrer zu schaffen. Und wenn die Leute von S.C. Prospectiuni S.A. abhauen, dann kann Willy Schuster sich sogar als Sieger fühlen. Und weiterhin in Ruhe seinen Bio-Kuhkäse produzieren. Den ich übrigens empfehle.

P.S. Dass W.S. gegen Missbräuche der Angestellten dieser Firma protestiert und auch prozessiert, finde ich richtig und auch nachahmenswert.

nixe
Erstellt am 12.11.2013, 22:19 Uhr
Nova TV 12.11.2013

min 22:04

lucky_271065
Erstellt am 12.11.2013, 22:22 Uhr
@grumpes

Grundwasser verläuft nicht immer in waagerechten Bahnen, allein wegen der geologischen Verwerfungen, kann Wasser auch in diesen Tiefen vorkommen.Einmal verseucht, kann es mit der Zeit auch in unsere Wasserleitungen geraten.
That's the point


Genau darüebr habe ich schon längst geschrieben bzw. verlinkt ("Fracking - pros and cons" etc.).

Trotzdem wird Dich als Hausbesitzer wohl kaum jemand fragen, falls in der Gegend Fracking angewandt wird. Oder auch geothermale Energie erschlossen wird. Bestenfalls wirst Du darüber informiert werden.

sibihans
Erstellt am 12.11.2013, 22:25 Uhr
Glaubst Du, dass da einzelne Hausbesitzer um Erlaubnis gefragt wurden/werden? In welchem Land auch immer.

Im Vereinigten Königreich ist es anders: Da gehört dem Grundstückseigentümer der ganzen „Schacht“, vom Himmel über dem Grundstück bis zum Mittelpunkt der Erde.
Deswegen fürchten die EU-Juristen, welche zugunsten der einzelnen Mitgliedsstaaten Recht sprechen, die Auseinandersetzung mit dem anglikanischen Rechtssystem.

_grumpes
Erstellt am 12.11.2013, 22:26 Uhr und am 12.11.2013, 22:28 Uhr geändert.
Trotzdem wird Dich als Hausbesitzer wohl kaum jemand fragen, falls in der Gegend Fracking angewandt wird.
Deine Naivität lässt mich locker schmunzeln.
Natürlich werden die nicht fragen, ich schon

lucky_271065
Erstellt am 12.11.2013, 22:36 Uhr
@grumpes

Natürlich werden die nicht fragen

Genau das meinte ich.

Wenn Du schon beim Fragen bist, kannst Du dann gleich beim nächsten AKW weitermachen ... Und meinetwegen auch bei den Amis mit ihren immer noch (auch) in Deutschland stationierten Atombomben. (Übrigens scheint Fracking in den USA ja sehr viel angewandt zu werden.)

sibihans
Erstellt am 12.11.2013, 22:45 Uhr
Übrigens scheint Fracking in den USA ja sehr viel angewandt zu werden.[/]

In den USA weiß ich nicht, aber in der BRD ist es verboten.

Union und SPD wollen einen Schlussstrich unter das Thema Fracking ziehen. Die Risiken seien kaum einschätzbar, heißt es zur Begründung.

Seite 1 von 29 [1] [2] [3] [4] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz