Deutschland aktuell

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 1 von 58 [1] [2] [3] [4] · · >|


Mediensis
Erstellt am 31.01.2016, 20:37 Uhr
Hallo Harald 815,
bin ganz deiner Meinung ein großartiges Spiel und verdient gewonnen.Da ich früher auch mal Handball gespielt habe,kann ich sehr gut nachvollziehen wie sich so ein Sieg anfühlt.
Gratuliere der deutschen Mannschaft,sie haben es wirklich verdient.Die Torhüterleistung von Andi Wolff war grandios.
Hut ab!!

gehage
Erstellt am 06.05.2018, 12:07 Uhr und am 06.05.2018, 12:30 Uhr geändert.
ist an der behauptung...

Die Political Correctness ist der Nährboden für eine sich massiv abzeichnende Spaltung der Gesellschaft. Sie ist kein neues Phänomen, erlebt aber in der Zeit der Massenzuwanderung ihre wahre Blüte. Zu den mit ihr verbundenen Taktiken gehören neben dem Relativieren das Verschweigen, das Verleumden, das Verharmlosen, das Verklären und das Verherrlichen („Deutschland wird bunt“).

Die Ergebnisse dieser Politik mit massiver Unterstützung vieler Medien sehen entsprechend dramatisch aus: Aufforderung zur Verleugnung der eigenen nationalen Identität, Aufgabe der deutschen Kultur durch Rücksichtnahme auf Andere, Verklärung der Zuwanderer, Anpassung von deutschem Recht und Gesetz, Aufgabe des eigenen Landes durch Politik und Medien zugunsten unserer Fernsten, systematische Verdrehung statistischer Daten und die in undemokratischer Weise ausgebrütete, beschlossene und umgehend vollzogene mediale Zensur.

Es war doch nur gut gemeint (hervorhebungen von mir)

...was dran? kann relativierung, verleumden, verharmlosen, verklären u.a. spalten? anscheinend schon, denn es wird auch im forum von bestimmten nutzern praktiziert und man merkt auch hier wie gespalten die meinungen sind, die dann meistens, nach ganz kurzer zeit, in beleidigungen auf beiden seiten münden! ein sehr aktuelles deutsches problem!

nichts für ungut...

_Gustavo
Erstellt am 06.05.2018, 16:05 Uhr und am 06.05.2018, 22:09 Uhr vom Moderator geändert.
[Der Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln.]

gehage
Erstellt am 06.05.2018, 17:16 Uhr
bingo! also wird die analyse aus dem link ganz und voll bestätigt! sie können halt nicht anders als beleidigen! ich vermutete es würde eine diskussion geben, und nach kurzer zeit in beleidigungen münden. nein, sie fangen gleich mit beleidigungen an, die spalter der gesellschaft!

nichts für ungut...

_Gustavo
Erstellt am 06.05.2018, 18:08 Uhr
Der Deutsche würde jetzt sagen: Du hast einen an der Murmel,Du bist bekloppt @gehage

gehage
Erstellt am 06.05.2018, 18:17 Uhr
sagte ich doch...außer beleidigen können die gesellschaftsspalter nichts! wie wahr! kannst du auch zur diskussion gestelltem thema was beitragen, indigustgrumpes?

nichts für ungut...

kokel
Erstellt am 06.05.2018, 19:09 Uhr
Der Deutsche würde jetzt sagen: Du hast einen an der Murmel,Du bist bekloppt @gehage

Und der Rumäne würde sagen: Iartă-l Doamne, că doar atât îl duce capul!"

Auch ich stelle mir die gleiche Frage, grumpes: Hast du zum Thema tatsächlich nix zu kommentieren???

_Gustavo
Erstellt am 06.05.2018, 19:10 Uhr
@gehage,
Du greifst ein Thema von 2016 auf.Einen Bezug auf das was @mediensis geschrieben hat, gibt es auch nicht . Was ist los Alter ?

gehage
Erstellt am 06.05.2018, 19:43 Uhr und am 06.05.2018, 20:10 Uhr geändert.
alter indigustgrumpes, dir, der du nicht mal aufs thema eingegangen bist und gleich mit beleidigungen angefangen hast, sollte ich eigentlich gar nicht antworten, denn du bist es nicht wert!!! aber gut, da deine grauen gehirnwindungen da keinen zusammenhang feststellen können, helfe ich dir auf die sprünge:

nein, ich habe nicht ein thema von 2016 aufgegriffen! da der strang "deutschland aktuell" heißt, ungeachtet davon wann er erstellt wurde, der beitrag von mir schon aktuelle deutschlandprobleme betrifft, habe ich ihn einfach da rein gesetzt und zur diskussion gestellt! wo hätte ich meinen beitrag, deiner meinung nach, posten sollen? wäre interessant das zu erfahren!

fällt nun bei dir das "zehnerl"! man sollte nur 2+2 zusammenzählen können und man müsste nicht beleidigend werden!

p.s. I. jetzt komm mir nur nicht mit, es gäbe noch einen thread "deutschland aktuell" alter!

p.s. II. was hältst du von dem von mir geposteten link? findest du dich und deinesgleichen darin wieder, indigustgrumpes?

nichts für ungut...

getkiss
Erstellt am 06.05.2018, 22:31 Uhr
jetzt komm mir nur nicht mit, es gäbe noch einen thread "deutschland aktuell" alter!

Natürlich gibt´s den in der Liste, nur ist das x davor (auf einer Internetseite heißt das "geschlossen") zu klein, um es zu bemerken.
Ist ja normal, bei so vielen "Beiträgen". Einige beginnen jetzt hier wieder in der gewohnt (nicht-)argumentativen Art...

gehage
Erstellt am 06.05.2018, 22:50 Uhr
Natürlich gibt´s den in der Liste, nur ist das x davor (auf einer Internetseite heißt das "geschlossen") 

ja so ist es, nur ist ein gewisser nutzer nicht so "intelligent" es zu merken und wird beleidigend! ein anderer nutzer der auch oft beleidigend war, hat die "kurve gekratzt" und sich abgemeldet. ich bin nun gespannt wann er unter einem anderem namen hier wieder "aufkreuzt". ist ja nicht das erste mal...

nichts für ungut...

Bäffelkeah
Erstellt am 07.05.2018, 06:05 Uhr und am 07.05.2018, 06:08 Uhr geändert.
Wer behauptete hier kürzlich, Aussiedler, als solche Deutsche, müssten sich nicht in Deutschland integrieren? Es wird diese Landsleute verblüffen, dass der Chef des Integrationsrates selbst bei manchen Deutschen Integrationsbedarf feststellt. "Etwaige Ähnlichkeiten mit tatsächlichen Begebenheiten oder lebenden oder verstorbenen Personen sind rein zufällig.“

Experte sieht auch Integrationsbedarf bei Deutschen

Der Chef des Integrationsrates sieht in der deutschen Gesellschaft viele Menschen, die man integrieren sollte. Gleichzeitig plädiert seine Organisation für ein bundesweites Partizipationsgesetz.
Der Vorsitzende des Bundeszuwanderungs- und Integrationsrates, Lajos Fischer, sieht auch bei vielen Bürgern mit deutschem Pass Integrationsbedarf.
„Viele Einheimische sind mit unserem politischen System unzufrieden oder finden ihren Platz in der deutschen Gesellschaft nicht“, sagte der aus Kempten stammende 56-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. Manche fänden auch ihren Platz im Berufsleben nicht. Es gebe daher „auch viele Deutsche, die man in die Gesellschaft oder das Arbeitsleben integrieren sollte“.
Fischer ist vor etwa drei Jahrzehnten aus Ungarn ins Allgäu gekommen. Grund war seine spätere Ehefrau. In Kempten ist er heute Geschäftsführer des Hauses International, das Konzerte und Workshops anbietet, um die verschiedenen Kulturen der Stadt zusammenzubringen. Zudem ist Fischer Vorsitzender des Bundeszuwanderungs- und Integrationsrates in Berlin. (...)

kokel
Erstellt am 07.05.2018, 06:33 Uhr
@Bäffelkeah: Diesmal muss ich dir zu 100% beipflichten, denn in den letzten Jahren ist in diesem Land einiges aus dem Ruder gelaufen. Dabei denke ich z. B. an die sogenannten Reichsbürger, doch glücklicherweise scheint deren Zahl relativ niedrig zu sein. Viel mehr muss man sich Sorgen um die "Gutmenschen" machen, von denen eine viel größere Gefahr ausgeht unsere Kultur und die Gesellschaft zu unterhöhlen, sie also langsam, aber sicher, zu zerstören. Das Ablehnen einer Leitkultur, der Aufruf zu "ihr Kinderlein kommet" sowie das Entwickeln einer Antiabschiebungsindustrie sprechen Bände! Deshalb würde ich vorschlagen diese Abtrünnigen zu einem speziellen Integrationskurs zu verpflichten, in dem ihnen endlich aufgezeigt wird, welche Gefahr sie für Deutschland darstellen. Du solltest ganz vorne sitzen, um besser aufzupassen.

getkiss
Erstellt am 07.05.2018, 07:35 Uhr
Noch so ein Rat. Zuwanderungs- und Integrationsrat. 2015 soll da Vorsitzender noch ein Memet Kilich gewesen sein, ein Bundesbürger türkischen Ursprungs. Jetzt scheint ein ehemaliger Ungar der Vorsitzende dieser demokratischen Institution sein, der die Interessen der lokalen Ausländerraten zusammenbündelt.
Angesicht der Tradition aus 1918 aus der Entstehungszeit der Republik aus Weimar, scheint sich die Bundesrepublik immer mehr in eine Räterepublik zurück zu verwandeln. Rat für dies, Rat für das, Rat für jenes. Alle Räte beraten die Bundesregierung mit einem Rattenschwanz von Ratschlägen, die arme weis gar nicht mehr wie sie sich retten kann
So ist es nicht verwunderlich dass die arme Regierung neuerlich nur noch Rad schlägt, ohne eine konsequente Richtung.
Kennen wir doch aus unserer Kindheit, da sind wir auch noch einem Rad hinterher gelaufen...Irgendwann ist das schlimme Objekt dann doch mangels Schwung umgefallen.


BZ-I


Inzwischen äußern sich immer mehr Parteipolitiker für eine konsequente Handhabung der Abschiebevorschriften. Der Tenor liegt bei Konsequenz, auch in Folge der Ereignissen in Ellwangen. So dass @Bäffelkeah kaum noch zitierbares findet?

Bäffelkeah
Erstellt am 07.05.2018, 08:18 Uhr
Kokel, warum missbraucht du aber auch jedes Thema für deine persönlichen Anwürfe? Die Antwort erklärt, weshalb es hier nur wenige aushalten, im Kern du, getkiss und gehage. Euch noch ein anregendes "Diskutieren".

Seite 1 von 58 [1] [2] [3] [4] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz