Unser eigenes Forum- wunderbar!

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.


Bernd1946
Erstellt am 05.12.2017, 18:11 Uhr und am 05.12.2017, 18:14 Uhr geändert.
Nun haben wir es endlich- Das Forum für Senioren.

Jetzt Nichts wie 'ran - schnell die grundlegenden PC- und/ oder Smartphone- Kenntnisse sowie die Internet- Kenntnisse lernen! Spätestens dann kann es losgehen!

Bernd1946
Erstellt am 06.12.2017, 13:42 Uhr und am 06.12.2017, 13:43 Uhr geändert.
Dass ein heute über 60- Jähriger – egal ob Mann oder Frau- ggf. die erforderlichen PC- und Internet- Kenntnisse nicht hat, scheint vollkommen normal zu sein. So um das Jahr 2000 herum hat mir ein Fachberater vom Arbeitsamt gesagt, dass in meinem Alter- damals wohl um die 55- selbst die Ingenieure sich schwer tun oder gar weigern, sich noch in diese Thematik einzuarbeiten- die sich ja als äußerst umfangreich und wandlungsfähig erwiesen hat, in den letzten Jahrzehnten, sowie viel- schienig und –schichtig.
Dafür gibt es ja an der Volkshochschule die PC- Lehrgänge für Senioren. Und auch bei vielen ASZ in München. Und auch in einer Seniorengruppe in München, z.B., könnten wir so einen Kurzlehrgang durchführen.
In anderen großen Ortschaften sicherlich auch!

seismos
Erstellt am 06.12.2017, 14:13 Uhr
Ja - ein Kurs bei der VHS ist da sicher sinnvoll - aber hier im Forum muß man eben schon einige Vorkenntnisse haben.

gerri
Erstellt am 06.12.2017, 14:51 Uhr

@ Habe die letzten 25 Jahre bis 2007,als CAD-Maschinenbauzeichner gearbeitet,mein Vorgesetzter Maschinenbau-Ingenieur hatte keine Ausbildung im CAD/CAM,Er musste es auch nicht nachholen,komisch aber wahr.

seismos
Erstellt am 06.12.2017, 23:39 Uhr
Da kann ich ein Lied von "singen"!
Schlimm, wenn es auch noch teuer für die firma wird.Ein Beispiel aus älteren Zeiten, als eine Speicherchip noch fast 900 DM kostet - ich rede hier von 64MB!
Damals kamen die ersten Laptops auf den Markt und eine größere Firma wollte die Desktop-PC`s in den oberen Vorstandsetagen gegen solche Laptops austauschen.
Wie ich da in ein Büro kam und den PC abbauen und den Laptop austellen wollte sagte der Herr Dr. Vorstandsmitglied: "Stellen sie das Ding in den Schrank und nehmen sie den PC mit, ich diktiere alles meiner Sektretärin".
Allerdings gab er den Laptop nicht an seine Sekretärin weiter. Und die hatte nur eine elektrische Schreibmaschine, eine von der einfachen Sorte...


Bernd1946
Erstellt am 15.12.2017, 18:11 Uhr und am 15.12.2017, 18:13 Uhr geändert.
Stadtteilplan München

Stadtteilplan Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Überblick über Briefkästen, Ruhebänke usw.

Ältere Menschen werden oft zu unrecht unterschätzt, dabei sind sie häufig fit genug, ihren Alltag selbst zu bewältigen. Manchmal sind es kleine Hilfestellungen, die genügen, damit ältere Bürgerinnen und Bürger selbstbestimmt aktiv im Alter sein können. Eine solche Hilfestellung ist der Stadtteilplan für Obergiesing, Untergiesing und Harlaching.

Er gibt unter anderem einen Überblick über Briefkästen, Ruhebänke, Haltestellen und Toiletten aber auch über soziale Einrichtungen wie den Nachbarschaftstreff, das Sozialbürgerhaus oder den Stadteilladen im Stadtviertel.
...............
https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtverwaltung/Referat-fuer-Gesundheit-und-Umwelt/Gesundheitsfoerderung/Stadtteilplan.html

Leider gibt es anscheinend nicht für alle Stadtteile die Senioren- Stadtteilpläne- z.B. für Fürstenried/ Forstenried gibt es anscheinend keinen! Da muss man sich eben angewöhnen, eine Lupe mitzunehmen/ immer dabei zu haben, für die Stadtpläne aus dem Handel!

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz