Sprachaufnahmen aus Großscheuern

Palukes und Mondschein

Schülerin, 13 Jahre, aus Großscheuern


Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (0.6 MB, Mp3, ca. 1:20 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Die Frau hat das Abendbrot, Palukes und Eierspeise vorbereitet, doch der Mann sitzt noch im Wirtshaus. Als er mitten in der Nacht betrunken nach Hause kommt, setzt er sich beim Mondlicht an den Tisch und fängt an zu essen. Dabei tunkt er die Palukes in einen helleren Kreis, wo er die Pfanne mit Eierspeise vermutet. Doch am nächsten Morgen ist die Palukes zwar weg, die Eierspeise aber noch unangetastet. [mehr...]
Aufnahmejahr: 1968 - Veröffentlicht am 17. April 2011 • Kommentieren
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen gefördert.

Der Esel und die Dresche

Schülerin, 13 Jahre, aus Großscheuern
Nach einigen kurzen Informationen zur Geschichte Großscheuerns erzählt die Schülerin eine Anekdote von einem Esel und einer unverdienten Tracht Prügel. Der Tummes, der Misch und der Hans necken einen Esel, während der Lukkes nur lachend dabeisteht. Doch erwischt wird nur der Lukkes, und zur Strafe vom Prediger verprügelt. Als der Lehrer den Lukkes fragt, weshalb er weine, sagt dieser: "Der Herr Prediger hat mich geprügelt, aber ich habe dem Esel nix getan." ... [Aufnahme anhören »]
2:42 Minuten, 1.2 MB • Aufnahmejahr: 1968 - Veröffentlicht am 17. April 2011

Der betrunkene Ehemann

Schülerin, 13 Jahre, aus Großscheuern
Der Ehemann schaut gerne etwas tiefer ins Glas. Er geht abends ins Wirtshaus, und als er morgens immer noch nicht zu Hause ist, läßt die Frau anspannen um ihn mit dem Pferdewagen nach Hause zu holen. [Aufnahme anhören »]
1:10 Minuten, 0.5 MB • Aufnahmejahr: 1968 - Veröffentlicht am 13. April 2011

Die Almerei

Schülerin, 12 Jahre, aus Großscheuern
Am Abend geht das Ehepaar zu Bett und schließt die Fensterläden. Da die Eheleute am nächsten Morgen zum Markttag fahren wollen, will der Mann schauen, ob die Morgendämmerung schon eingesetzt hat. Doch statt den Fensterladen, öffnet er die Türe der Almerei, einer Wandnische, die zur Aufbewahrung von Milch und Käse dient. "Wir können weiterschlafen, es ist noch dunkel. Nur riecht es draußen nach Käse." [Aufnahme anhören »]
1:50 Minuten, 0.8 MB • Aufnahmejahr: 1968 - Veröffentlicht am 12. April 2011

Kurzer Ehestreit

Schülerin, 13 Jahre, aus Großscheuern
Auf dem Weg zur Fastnachtsfeier gerät das Ehepaar in Streit. Aus Zorn wirft der Mann die Weinflasche zu Boden, wo diese zerschellt. Daraufhin läßt die Frau die teueren Gläser mit Goldrand ebenfalls fallen. Denn wo der Wein ist, da gehören die Gläser auch hin. [Aufnahme anhören »]
0:46 Minuten, 0.4 MB • Aufnahmejahr: 1968 - Veröffentlicht am 30. März 2011

Den Eltern "folgen" und Winterfreuden

Schüler, 13 Jahre, aus Großscheuern
Der dreizehnjährige Bub weiß wie brav sein geht. Er macht immer alles was seine Eltern sagen. In den Winterferien, wenn es schneit, "robschen" sich die Kinder auch manchmal mit Schnee. Dann werden sie rot an den Backen, aber das vergeht schnell und dann fahren sie Schlitten hinter den Gärten. [Aufnahme anhören »]
1:29 Minuten, 0.7 MB • Aufnahmejahr: 1968 - Veröffentlicht am 22. Februar 2011

Ein Schulausflug

Schüler, 13 Jahre, aus Großscheuern
Der 13jährige Schüler aus Großscheuern berichtet von einem Schulausflug in den Sommerferien mit dem Ziel Banat. Verpflegung für vier Tage haben sie von daheim mitnehmen müssen. Mit dem Bus ging es über Klausenburg nach Oradea (Großwardein). In Temeswar durften die Kinder durch die Stadt bummeln. Der Heimweg ging über Hunedoara (Eisenmarkt) und Deva (Diemrich). [Aufnahme anhören »]
2:40 Minuten, 1.2 MB • Aufnahmejahr: 1968-12-17 - Veröffentlicht am 22. Februar 2011

Der Hann aus Großscheuern

Schüler, 13 Jahre, aus Großscheuern
Eines Tages kam ein Hauptmann mit 120 Mann und wollte in Großscheuern übernachten. Der Hann von Großscheuern war ein "kaprizierter Mensch" und legte sich mit dem Hauptmann an. Er sei Herr über 1500 Mann, sprach er. Daraufhin gab der Hauptmann klein bei. [Aufnahme anhören »]
1:20 Minuten, 0.6 MB • Aufnahmejahr: 1968 - Veröffentlicht am 20. Februar 2011

Die vergessene Kindstaufe

Frau, 64 Jahre, aus Großscheuern
Als der Vater beim Pfarrer die Taufe seines Kindes anmelden will, ist nur die Frau Pfarrer zuhause. Da diese vergißt, ihren Mann davon zu unterrichten, steht am nächsten Tag die Taufgesellschaft ohne Pfarrer in der Kirche. Der Taufpate wird losgeschickt, um den Pfarrer zu suchen. Was dem Taufpaten alles passiert wird dann in Ich-Form erzählt, so daß durch den Perspektivwechsel die Erzählung noch lebhafter wird. [Aufnahme anhören »]
5:57 Minuten, 5.5 MB • Aufnahmejahr: 1968 - Veröffentlicht am 22. Januar 2011

Aufnahmen benachbarter Orte

Bitte Umschalttaste (Shift) zum Zoomen gedrückt halten.
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Weitere Informationen, Nachrichten, Bilder auf der Ortschaftsseite von Großscheuern »

Aufnahmen aus dem Schallarchiv der in Rumänien gesprochenen deutschen Mundarten des Linguistikinstituts Bukarest aus den Jahren 1966-1975.
weitere Informationen »

Nutzungsbedingungen

Sie dürfen die Aufnahmen zu privaten Zwecken verwenden. Jede kommerzielle Verwendung ohne schriftliche Zustimmung des Verbandes ist untersagt.

Saksesch Podcast

Die hier veröffentlichten Aufnahmen gibt es auch als RSS-Feed/Podcast. Sie können sich so über die neuesten Aufnahmen automatisch informieren lassen bzw. diese automatisch auf Ihr podcastfähiges Abspielgerät (Mp3-Player o. ä.) übertragen lassen:
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz