Sprachaufnahmen in siebenbürgisch-sächsischer Mundart

Siebenbuerger.de SprachaufnahmenIn den Jahren 1966-1975 wurden vom Linguistikinstitut Bukarest und Klausenburg über 400 Stunden Tonbandaufnahmen von siebenbürgisch-sächsischen Mundarten aus 143 Ortschaften gemacht. Diese Aufnahmen dokumentieren einerseits die Vielfalt der Ortsdialekte und sind andererseits auch wertvolle Zeugnisse siebenbürgisch-sächsischen Lebens aus dieser Zeit.

Hier auf diesen Seiten können sie Ausschnitte aus dem Schallarchiv anhören. Dabei wollen wir sowohl ein vielfältiges und interessantes thematisches Spektrum abdecken, als auch möglichst viele Regionen bzw. Ortschaften berücksichtigen.

Da die Auswahl und Aufbereitung der Aufnahmen sehr zeitaufwendig ist, kann das Projekt nur dann längerfristig weitergeführt werden, wenn hierfür die nötige finanzielle Unterstützung gewährleistet ist. Wir suchen daher Förderer für dieses Projekt. So können auch Sie die Veröffentlichung weiterer Sprachaufnahmen unterstützen!

Am 1. Mai

Mädchen, 14 Jahre, aus Scharosch an der Kokel


Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (0.5 MB, Mp3, ca. 1:02 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Am 1. Mai geht man in Scharosch hinaus ins Grüne und macht sich einen schönen Tag. [mehr...]
Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 1. Mai 2019 • Kommentieren
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Arbeit als Krankenschwester

Krankenschwester, 65 Jahre, aus Marpod


Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (4.6 MB, Mp3, ca. 9:58 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Weil ihr die Arbeit im Büro nicht zusagte, ergriff die Erzählerin den Beruf der Krankenschwester. Nach der Ausbildung in Hermannstadt arbeitete sie zunächst in Mühlbach und kehrte dann nach Hermannstadt zurück. Für evangelische Krankenschwestern galten zu der Zeit strenge Verhaltensregeln, die sich auch auf die Freizeit erstreckten. So durften sie weder Zirkus, noch Kino besuchen. Einmal ließ sich die Erzählerin doch überreden, ins Kino zu gehen. Unter dem Titel "Mädchen, die man nicht heiratet" lief gerade ein Film über eine Krankenschwester. [mehr...]
Aufnahmejahr: 1970 - Veröffentlicht am 31. März 2019 • Kommentieren
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Dialektforschung

Rektor a.D., 86 Jahre, aus Rosenau


Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (6.1 MB, Mp3, ca. 13:18 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Auf Anregung von Prof. Bernhard Capesius fing Martin Kraft, Rektor a.D. von Rosenau, an, Dialektforschung zu betreiben. Dafür veröffentlichte er Texte in der Zeitung und forderte die Leser auf, diese Texte in ihrem eigenen Ortsdialekt niederzuschreiben und zurückzusenden. Die Niederschrift erfolgte nicht streng nach Regeln sondern nach Gehör und mit solchen unorthodoxen Hilfsmitteln wie dem rumänischen ă und î. Die Reaktionen waren überwältigend. Die Mitabeiter haben neben den angforderten Texten noch viele weitere Texte eingesandt. [mehr...]
Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 30. März 2019 • Kommentieren
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Wie Alzen wieder frei wurde

Frau, 41 Jahre, aus Alzen


Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (2.6 MB, Mp3, ca. 2:51 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Vor vielen Jahren hatte sich ein ungarischer Graf namens Gerendi in Alzen niedergelassen, der die Dorfbewohner zwang, ihm den Zehnten zu entrichten. Während eines Zechgelages ließ er sich zu dem Versprechen verleiten, das Dorf sofort zu verlassen, sollten ihm die Dorfbewohner bis zum nächsten Morgen eine Kutsche mit sechs Schimmeln und ein Fäßchen voll Silbergeld zur Verfügung stellen. [mehr...]
Aufnahmejahr: 1972 - Veröffentlicht am 29. März 2019 • Kommentieren
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Die Volleyballspielerin

Frau, 23 Jahre, aus Rosch


Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (1.8 MB, Mp3, ca. 3:56 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Die Erzählerin hat während ihrer Ausbildung zur Buchhalterin in Hermannstadt Volleyball gespielt. Mit ihren Mannschaften ist sie im ganzen Land herumgekommen. In Rosch hat sie allerdings keine Möglichkeit mehr, diese Sportart zu betreiben. [mehr...]
Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 28. März 2019 • Kommentieren
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

weitere Aufnahmen »

Aufnahmen aus dem Schallarchiv der in Rumänien gesprochenen deutschen Mundarten des Linguistikinstituts Bukarest aus den Jahren 1966-1975.
weitere Informationen »

Nutzungsbedingungen

Sie dürfen die Aufnahmen zu privaten Zwecken verwenden. Jede kommerzielle Verwendung ohne schriftliche Zustimmung des Verbandes ist untersagt.

Saksesch Podcast

Die hier veröffentlichten Aufnahmen gibt es auch als RSS-Feed/Podcast. Sie können sich so über die neuesten Aufnahmen automatisch informieren lassen bzw. diese automatisch auf Ihr podcastfähiges Abspielgerät (Mp3-Player o. ä.) übertragen lassen:
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz