Sprachaufnahmen aus Kelling

Arbeit in Cugir

Dreher, 30 Jahre, aus Kelling


Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (12.2 MB, Mp3, ca. 13:19 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Nach der 7. Klassse begann der Erzähler eine Ausbildung in Cugir. Der Weg dahin ist aber umständlich: Erst geht es 5 km zum Bahnhof, und dann muss man zwei Mal umsteigen, in Winz und in Şibot. Das geht mittlerweile schon seit 17 Jahren so. Tag für Tag. Die Arbeit selber ist anspruchsvoll, aber toll! [mehr...]
Aufnahmejahr: 1969 - Veröffentlicht am 20. April 2011 • Kommentieren
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen gefördert.

Pfingsten in Kelling

Elektriker, 38 Jahre, aus Kelling
Während der Pfingstfeiertage besuchen die Leute vormittags den Gottesdienst. Am dritten Tag versammelt sich die Gemeinde im Wald auf dem sogenannten Tanzplatz. Die Burschen und Männer versuchen auf die Krone hochzuklettern. Am Abend gibt es Tanzveranstaltungen. [Aufnahme anhören »]
4:51 Minuten, 2.2 MB • Aufnahmejahr: 1969 - Veröffentlicht am 27. März 2011

Lausbubenstreiche

Junge, 14 Jahre, aus Kelling
In dieser Aufnahme geht es ums Äpfel stehlen, Kollegen veräppeln, Bienen klauen(sic!) und Bienenstöcke zustopfen, Äpfel stehlen mit Pfeil und Bogen, Anbinden einer Konservendose an einen Hundeschwanz, Necken von alten Herren sowie um das Traktieren von Kühen mit einem Ball. Alles Beschäftigungen, die einem saftige Schimpftiraden einbringen. [Aufnahme anhören »]
7:04 Minuten, 3.2 MB • Aufnahmejahr: 1969 - Veröffentlicht am 26. März 2011

Die Steineschmeißer

Junge, 14 Jahre, aus Kelling
Eines Tages kamen ein paar Lausbuben auf die Idee, Steine auf fahrende Autos zu werfen. Eine Idee mit Folgen... [Aufnahme anhören »]
3:02 Minuten, 1.4 MB • Aufnahmejahr: 1969 - Veröffentlicht am 25. März 2011

Von der Dunkelheit überrascht

Elektriker, 38 Jahre, aus Kelling
Als er beim Elektrizitätswerk gearbeitet hat, mußte er jeden Monat die Hochspannung kontrollieren. Er lief an den Bahngleisen entlang. Die Dunkelheit hat ihn unterwegs überrascht. Er kam vom Weg ab und verirrte sich. Es vergang die ganze Nacht bis er wieder auf den rechten Weg gefunden hatte und schließlich Zuhause ankam. [Aufnahme anhören »]
2:26 Minuten, 1.1 MB • Aufnahmejahr: 1969 - Veröffentlicht am 27. Februar 2011

Gemüseanbau mit Unterhaltung

Elektriker, 38 Jahre, aus Kelling
Vom Gemüseanbau in der Kellinger Kollektivwirtschaft. Von einer Feier und einer verlorenen Bluse. "Na Kathi, wo wird mer de Blus sjen? (..) Fartich ech setzen of det Bizikel of, uch fueren mer de Blus säken." [Aufnahme anhören »]
1:33 Minuten, 0.7 MB • Aufnahmejahr: 1969 - Veröffentlicht am 24. Februar 2011

Lebenslauf eines 38jährigen Kellingers

Elektriker, 38 Jahre, aus Kelling
Lebenslauf eines 38jährigen Kellingers. Geboren ist er im Jahre 1931 als Sohn gebürtiger Sachsen aus Kelling. In Eisenmarkt (Hundedoara) hat er sich zum Maurer ausbilden lassen. Danach ist er nach Hermannstadt und Saliste zum elektrischen Werk gegangen, wo er als Elektriker gearbeitet hat. In Karlsburg hat er auch im elektrischen Werk gearbeitet. Danach hat er in der Kollektivwirtschaft in Kelling gearbeitet. Zur Zeit ist er als Kassier in der Kanzlei beschäftigt. [Aufnahme anhören »]
2:19 Minuten, 1.1 MB • Aufnahmejahr: 1969-06-20 - Veröffentlicht am 17. Februar 2011

Ochsen hüten

Elektriker, 38 Jahre, aus Kelling
In der Kindheit hatten wir es schwer, nicht wie die Kinder heutzutage. Wir mußten im Haushalt und am Feld mithelfen und arbeiten. Einst war ich mit dem Hüten der Ochsen beschäftigt. Dabei bin ich eingechlafen. Als ich aufgewacht bin, waren die Ochsen verschwunden. [Aufnahme anhören »]
5:11 Minuten, 2.4 MB • Aufnahmejahr: 1969-06-20 - Veröffentlicht am 14. Februar 2011

Unfälle mit dem Bizikel

Elektriker, 38 Jahre, aus Kelling
Mischo fährt mit dem Fahrrad zur Arbeit. Dabei bleiben einige spektakuläre Stürze mit dem Bizikel nicht aus. [Aufnahme anhören »]
1:50 Minuten, 0.8 MB • Aufnahmejahr: 1969 - Veröffentlicht am 1. Februar 2011

Die Burg von Kelling

Elektriker, 38 Jahre, aus Kelling
Die Burg von Kelling erinnert an die Vorfahren welche die Burg mit viel Mühe und Plage aufgebaut haben. Im Geschichtsbuch der Gemeinde ist nachzulesen dass die Kellinger 40 Jahre bis zur Fertigstellung brauchten. Die Burg konnte nie eingenommen werden. Jeder Bursche der Heiraten wollte, hatte die Pflicht eine bestimmte Anzahl Steine auf das Gerüst der Burg hochzutragen. Die Burg ist umgeben von zwei Wehrmauern. Im Mittelpunkt der Burg steht der Siegfriedturm. Dort hatte der Graf von Kelling seinezeit seine Wohnung. Ein geheimer Tunnel führte vom Turm bis zum Pfarrhaus. Die Sachsen von Kelling haben sich in der Burg von Feinden geschützt. Jede Familie hatte einen Raum in der Burg wo sie sich Vorräte (Getreide, Speck) für die Belagerungszeiten hinterlegten. Das Vieh der Gemeinde wurde in die Wälder der Umgebung rausgetrieben. [Aufnahme anhören »]
5:13 Minuten, 2.4 MB • Aufnahmejahr: 1969 - Veröffentlicht am 30. Januar 2011

Seite 1 von 2 [1] [2] · · >|

Aufnahmen benachbarter Orte

Bitte Umschalttaste (Shift) zum Zoomen gedrückt halten.
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Weitere Informationen, Nachrichten, Bilder auf der Ortschaftsseite von Kelling »

Aufnahmen aus dem Schallarchiv der in Rumänien gesprochenen deutschen Mundarten des Linguistikinstituts Bukarest aus den Jahren 1966-1975.
weitere Informationen »

Nutzungsbedingungen

Sie dürfen die Aufnahmen zu privaten Zwecken verwenden. Jede kommerzielle Verwendung ohne schriftliche Zustimmung des Verbandes ist untersagt.

Saksesch Podcast

Die hier veröffentlichten Aufnahmen gibt es auch als RSS-Feed/Podcast. Sie können sich so über die neuesten Aufnahmen automatisch informieren lassen bzw. diese automatisch auf Ihr podcastfähiges Abspielgerät (Mp3-Player o. ä.) übertragen lassen:
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz