Aufnahmen zum Schlagwort Silvester

Bitte Umschalttaste (Shift) zum Zoomen gedrückt halten.
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Silvesterfeier

Frau, 18 Jahre, aus Großpold


Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (1.8 MB, Mp3, ca. 1:55 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Mal ehrlich! Die besten Silvesterpartys finden doch mit guten Freunden zu Hause statt. Das war auch schon im Jahre 1970, bei den Großpoldern in Siebenbürgen, der Fall. Am 31. Dezember versammeln sich die einzelnen Kränzchen (Cliquen) in den Zimmern wo gefeiert wird, um diese mit Krepppapier und Tannenzweigen zu schmücken. Die Jungen bringen den Wein und die Wurst, die Mädchen bringen die Mehlspeise und die Zuspeise mit. Um halb zwölf versammeln sich die Jugendlichen und die Jungverheirateten auf dem Marktplatz. Um Mitternacht beginnen die Kirchturmglocken zu läuten. Alle bilden einen Kreis und halten sich an den Händen bzw. "Perarum" fest und singen gemeinsam das Lied "Siebenbürgen, süße Heimat". Nach dem Sternspritzer-Feuerwerk wünschen sich alle ein gutes Neues Jahr. Gruppenweise gehen die einzelnen Kränzchen zurück in ihre Zimmer, wo bis um 4:00 Uhr weiter getanzt wird. Am Neujahrstag trifft man sich wieder um weiter zu feiern und das Übriggebliebene aufzuessen. [mehr...]
Aufnahmejahr: 1970 - Veröffentlicht am 3. Februar 2019 • Kommentieren
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Neujahr in Bell

Mann, 35 Jahre, aus Bell
Die Sylvesternacht wird in Bell nicht besonders gefeiert. Es wird ja ein bißchen gefeiert. Die Patentanten besuchen und beschenken am Neujahrstag ihre Patenkinder. Die Kinder müssen ein Gedicht oder Gebet vortragen. [Aufnahme anhören »]
1:50 Minuten, 0.8 MB • Aufnahmejahr: 1970 - Veröffentlicht am 15. Februar 2011

Silvester und Neujahrsengel

Tischler, 27 Jahre, aus Kelling
Am Silvester Abend kommen die Bewohner von Kelling zusammen um zu feiern. Sie bringen einen Krug Wein und gebratene Wurst mit. Kurz vor Mitternacht versammelt sich die ganze Gemeinde auf dem Marktplatz. Mit Glockengeläut wird das Neujahr eingeläutet. Vom Kirchturm aus, begrüßen die Adjuvanten mit Blasmusik das Neue Jahr. Die Jäger schießen mit ihren Gewehren. Danach gehen alle zurück in ihre Räumlichkeiten um bis in die Morgenstunden durchzufeiern. Am Vormittag gehen die Kinder Neujahr wünschen. Folgender Spruch wird dabei vorgetragen: "Ech wängschen Noijohr, gläckselig Johr, aser Härrgot erhold ech den Kierebum uch den Wengstoch uch ech, dot er long long liewt." Der Neujahrsengel kommt zu den kleinen Kindern um ihnen eine Freude zu machen. [Aufnahme anhören »]
3:13 Minuten, 1.5 MB • Aufnahmejahr: 1969-06-20 - Veröffentlicht am 8. Dezember 2009

Weihnachten und Silvester

Mutter, aus Kleinprobstdorf
Nach der Predigt des Pfarrers gibt es eine Bescherung für die Kinder. Zu Hause wollen die großen Kinder große Geschenke, und sind nicht mehr mit wenig zufrieden wie die kleinen Kinder. Weihnachten ist ein Familienfest. Silvester hingegen ist ein Fest, das mit der Clique gefeiert wird. [Aufnahme anhören »]
2:10 Minuten, 2 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 24. Dezember 2007
Aufnahmen aus dem Schallarchiv der in Rumänien gesprochenen deutschen Mundarten des Linguistikinstituts Bukarest aus den Jahren 1966-1975.
weitere Informationen »

Nutzungsbedingungen

Sie dürfen die Aufnahmen zu privaten Zwecken verwenden. Jede kommerzielle Verwendung ohne schriftliche Zustimmung des Verbandes ist untersagt.

Saksesch Podcast

Die hier veröffentlichten Aufnahmen gibt es auch als RSS-Feed/Podcast. Sie können sich so über die neuesten Aufnahmen automatisch informieren lassen bzw. diese automatisch auf Ihr podcastfähiges Abspielgerät (Mp3-Player o. ä.) übertragen lassen:
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz