Deutschtekes - Gästebuch

Ihr Gästebucheintrag









Achtung! Ihr Eintrag wird erst angezeigt, nachdem er vom Editor freigeschaltet worden ist.

Um Spameinträge zu vermeiden dürfen keine Links mit http eingegeben werden.

07.12.2013, 10:35 Uhr

Günter REINER [guenterreiner[ät]yahoo.com]

Arbeitsbuch von HOLDREICH Wilhelm

Hallo,
ich habe auf der Suche meines Arbeitsbuches in Kronstadt ( RO ) zufällig auch das rum. AB von
HOLDREICH Wilhelm, geb. 20.02.1952 in Dt. Tekes gefunden.
Ich kann ihm helfen, bei Bedarf dieses AB zu besorgen.
Die AB werden bei der Berechnung der Rente in Dt. verlangt.
Bitte kontaktieren unter
guenterreiner@yahoo.com

Gruss und Frohe Festtage.
G. Reiner

04.11.2012, 11:56 Uhr

Rosemarie Hartmann [rosemarie-hartmann[ät]t-online.de]

Suche Sofia Malath

Hallo liebe Deutsch-Tekeser,
ich suche meine ehemalige Internatskollegin(Joseph Haltrich 1975-1976)
Sofia Malath(hoffe ich habe den Namen richtig geschrieben. Würde mich freuen,wenn mir jemand wweiterhelfen könnte.Danke im Voraus,
herzlichst,Rosemarie Hartmann

24.08.2012, 22:26 Uhr

sonja ludwig [tarra85[ät]googlemail.com]

Auf der Suche nach den Wurzeln

Hallo meine lieben,ich bin in Deutschland geboren und aufgewachsen.
Der Rest meiner Verwanten ist in Rumänien geboren und 1982 nach Deutschland ausgewandert.
Wenn ich nach meiner Herkunft gefragt werde,kann ich leider keine konkreten Aussagen machen.
Das ist sehr schade!!!
Meine Verwanten können mir zwar von ihrer persönlichen Geschichte erzählen,aber weiter bzw. das leben vor der Uroma ist schon fast unmöglich wiederzugeben.

Ich weiss zwar das vor ca 800/900 Jahren die Siebenbürger Sachsen nach Rumänien eingewandert sind,auch warum der Name Siebenbürgen seinen Ursprung hat.

Mich würde sehr interessieren woher wir genau eingewandert sind????!!!!!
Woher wir aus Deutschland abstammen?
Warum wir ^das Volk überhaupt ausgewandert sind?
Gibt es in Deutschland überhaupt Spuren von unserer Kultur/Abstammung?

Leider kann mir meine Familie da nicht weiterhelfen.....
Ich würde mich auf eine Antwort oder Wortmeldung riesig freuen.

Ich hoffe einmal meiner kleinen Tochter erklären zu können von welchem Kulturerbe sie auch ein wenig abstammt.

Mit freundlichen grüssen

Sonja Ludwig :-)

01.05.2012, 20:48 Uhr

C.Müller [clmueller[ät]gmx.org]

Suche Bilder vom Haus der Familie Martin Jakobi in Deutschtekes

Hallo,
um meiner Mutter eine Freude und Überraschung zu Ihrem Geburtstag machen, suche ich Bilder (und auch die Hausnummer) vom Haus der Familie Martin Jakobi in Deutschtekes. Hat jemand noch alte Fotos von dem Haus und der direkten Nachbarschaft und ggf. auch von der Familie Jakobi? Mein Großvater hieß Martin Jakobi, meine Großmutter Maria Jakobi, geborene Ungar.

03.08.2011, 04:08 Uhr

Katherine A Carlson [kcarlson1960[ät]gmail.com]

My Grandparents were from Deutsch Tekes

My Grandparents were from Deutsch Tekes, John and Anna Fabi. They came to the United States in 1906 and 1917. Is there any more of the history of this village?

22.05.2011, 11:24 Uhr

Armin Klink [ArminKlink[ät]t-online.de]

Suche!!!!!!!!!!!

Hallo zusammen,
ich bin ein Frührentner aus NRW und bin auf der suche nach dem Pfarrer aus deutsch tekkes. Ich weiss wie er heißt, aber ich nenne hier nur seinen Vornamen.Sollte er dieses Mail lesen, oder jemand ihn kennen(wo ich von ausgehe) möchte ich ihn um einen großen gefallen bitten. Lieber Hannes, bitte setze Dich mit mir in Verbindung. Es ist nichts wichtiges es geht lediglich nur um eine Frage. Für die Weiterleitung und für jedliche Hilfe bin ich dankbar.

Besten Dank und alles Gute wünscht
Armin Klink
Tel. 0049(0)2872/981562
Mobil 0049(0)1607611256

04.08.2009, 21:34 Uhr

Adelheid Depner [hd115[ät]online.de]

sächsische Hochzeitslieder oder Gedichte

Hallo,
suche auf diesem Wege jemanden, der mir weiter helfen kann. Bin auf der Suche nach Lieder oder Gedichte, die man in Deutschtekes gesungen oder vorgetragen hat bei verschiedenen Gelegenheiten wie Hochzeiten oder anderen fröhlichen Anlässen in sächsischer Sprache.Alte Lieder oder Gedichte die von Mund zu Mund weiter gegeben wurden. Vielleicht erinnert sich noch jemand und würde mir weiter helfen. Wenn es Bücher diesbezüglich gibt, würde ich gerne auch abkaufen.
Vielen Dank

03.10.2007, 21:44 Uhr

Filippi,Johann [j.filippi[ät]Web.de]

Der Tanzgarten
Mitten im Dorfe in Deutschtekes,
war ein schöner grosser Garten.
Den wir damals voller Stolz,
den Tanzgarten nannten.
Nicht weit von diesem Garten,
waren Schule Kirche und der Kindergarten.

In der Mitte dieses Gartens,
war ein Ring mit gelbem Sand,
von den tekeser Burschen angelegt,
mit eigener Hand.
Umrandet von Bäumen und Blumenbeeten,
wo im Frühling die Mädel Blumen säten.
In der Laube für die Musikanten,
spielten unsere tekeser Adjuvanten.
Sie machten Musik, wir sangen Lieder,
jeden Sommer immer wieder.

Sogar für unsere alten tekeser Frauen,
gab es immer was zu schauen.
Sie saßen auf Bänken, waren auf der Hut,
wer mit wem zusammen tanzen tut.
Wurde ein Mädchen von einem Jungen angelacht,
wurde aus ihnen,gleich ein "Paar" gemacht.

Die Johanniskrone ist auch noch zu erwähnen,
sie wurde jedes Jahr im Garten hochgezogen.
Leider musste der Garten ohnegleichen,
in den 70-er Jahren für ein Einkaufzenter weichen.
Heute kennt ihn kaum noch wer,
denn den Tanzgarten gibt es nicht mehr.

27.12.2006, 21:41 Uhr

Filippi,Johann [j.filippi[ät]Web.de]

An der Nogossboch

Ech dinken hotch nöch un dä Zedchen,
wä an der Nogossboch bloiden de Wedchen.
Diö hotten mir Gangen iös an der Schil bespröchen:
Hotch nümattoch, gün mer of de Boch,
am Fliercher uch Flapesen ze mochen.

Dett Vicheltschen, wie hät gedöcht,
hott dro Ocher an det Nast gelöcht.
Ech kruch ofen of den Bum,
dett Vicheltschen fluch piepesan derfun.

Ech num de Ocher en kumm eröf gekröchen.
Bas öwen würen se mir am Japp zebröchen.
De Ocher stunken wä de Passt.
Dott se broinich würen,hott ech net gewasst.

Ech gäng an de Boch,am det Japp ze wäschen mat Wosser
Ech post net of, trot derleunst, ent fäll an det Wosser.

Niö wos det Japp zwür gewäschen,
ech ower, loch an der Boch, mattel bä de Freschen.
De Boch wos net e si däf wä der Olt,
derfür wos det Wosser ower kolt.
Det Kann zeddert mir e si orch,
wä der Schnöbel bä dem Klapperstorch.
Ech döcht ech holden et nemie uis,
diö zuchen mech de Gangen uis der Boch eruis.

Ech wos noss wä en berent Muis.
De Gangen lochten mech nöch uis.


Ech wasst nemie wot ech sül sün.
Ech wasst nor:
E si noss, küs tiö net hiemen gün.

Si scheit ech mengchen Briöder hiemen am droch Sochen.
Wä ech genau wasst:
Noss hiemen gün:Dü höst tiö bestemmt nast ze lochen.

Dä Stontch, wot ech of dem Rien ban gesässen,
kün ech mengch Liewen long, natchestmie vergässen.

Johann Filippi jun. Haus 50

Editor(en)

Registrieren! | Passwort vergessen?
In Zusammenarbeit mit mehreren Verlagen, Unternehmen und Künstlern bietet das Siebenbuerger.de Shop-Portal eine Auswahl an Artikeln mit Bezug zu Siebenbürgen.

Siebenbuerger.de Shop

Geschenkideen im Shop: Siebenbürgen-Parfüm für Damen und Herren ~ Siebenbürgen-DVDs ~ "E Liedchen hälft ängden" - Alte und neue Lieder aus Siebenbürgen ~ Martin Eichler: Sechs neue Siebenbürgen-Kalender 2019 ~ Aquarelle von Theo Damm - Städte, Dörfer und Kirchenburgen aus Siebenbürgen ~ Wappen aus Kupfer von Neumarkt ~ Honterus-Verlag ~ Karl-Heinz Brenndörfer: Die Elektrifizierung des Burzenlandes - Von der Vision zum Strom ~ CD: Mit Blasmusik voran ~ Wolfgang Klein: Schnaps für alle ~ Schiller Verlag: Viele neue Bücher ~ Fabini: Sakrale Baukunst in siebenbürgisch-sächsischen Städten ~ Hildegard Bergel-Boettcher und Andrea Gatzke: CD Siebenbürgische Lieder ~ Neue CD von Jürgen aus Siebenbürgen: "Nach meiner Heimat"

Berichte und Rezensionen der SbZ zu Büchern und sonstigen Medien mit siebenbürgischem Bezug
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz