Scharosch bei Fogarasch - Gästebuch

Ihr Gästebucheintrag









Achtung! Ihr Eintrag wird erst angezeigt, nachdem er vom Editor freigeschaltet worden ist.

Um Spameinträge zu vermeiden dürfen keine Links mit http eingegeben werden.

12.01.2018, 21:11 Uhr

Ursula Hummes HOG-Vorsitzende

Verein zur Förderung der Stiftung Kirchenburgen der Evangelischen Kirche A.B. in Rumänien e.V. c/o Sarah Hanini Sültstraße 29 10409 Berlin Berlin, den 05. Januar 2018

Sehr geehrter Herr Hummes,

die Stiftung Kirchenburgen schließt in diesen Tagen ihr zweites Geschäftsjahr ab und unser deutscher Förderverein bereits sein drittes. Wir konnten in den letzten zwölf Monaten gemeinsam wieder wichtige Projekte zur Rettung von Kirchenburgen planen, vorbereiten und durchführen. Hinzu kamen Aktivitäten in den Bereichen Fachtourismus, Bildung, Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising, die vom Verein direkt oder indirekt unterstützt wurden. Das alles war nur durch die große und stetige Hilfe von Ihnen und der vielen weiteren Unterstützung in Deutschland möglich. Dafür sind wir sehr dankbar.

Im Jahr 2017 haben den Förderverein rund 34.000 EUR aus Spenden für die Arbeit der Stiftung erreicht, darunter eine sehr großzügige Spende als Zustiftung für das Stammkapital der Stiftung. Der größte Teil der übrigen Spenden war zweckgebunden für Reparaturen und Pflegemaßnahmen an Kirchenburgen wie Scharosch/Fogarasch, Arbegen oder Irmesch. Mit einer weiteren zweckgebundenen Spende wurde die Präsentation der Ausstellung Kirchenburgenlandschaft 'Siebenbürgen - Ein europäisches Kulturerbe' in Marburg ermöglicht. Aus den eingegangenen, nicht zweckgebundenen Spenden wurde ein Teil ebenfalls an die Stiftung Kirchenburgen weitergeleitet. Daraus konnte im August ein Fonds eingerichtet werden, der speziell für akute Notfälle wie Sturmschäden zur Verfügung steht. Der jährlich zur Verfügung stehende Betrag von zunächst 1.000 EUR soll in den nächsten Jahren schrittweise aufgestockt werden. Die noch nicht weitergeleiteten Spenden für die Stiftung werden jeweils auf Anforderung der Stiftung zur Unterstützung der Stiftungsarbeit verwendet.

Die Stiftung Kirchenburgen hat im Laufe des Jahres 2017 rund 27.500 EUR Spendengelder vom Förderverein für Reparatur- und Pflegemaßnahmen an sieben Kirchenburgen eingesetzt. Einbezogen in diese Summe sind auch Beträge, die bereits im letzten Jahr eingegangen waren, aber erst in diesem eingesetzt werden konnten. Andererseits können einige in diesem Jahr gesammelte Spenden erst im kommenden Jahr investiert werden.

Das größte und wichtigste Projekt im Jahr 2017 war die Reparatur der Dächer an der Jakobuskirche von Scharosch/Fogarasch, was nur durch das große Engagement zahlreicher Einzelspender möglich wurde. Auch in Arbegen, Denndorf, Großkopisch, Hundertbücheln und Irmesch konnte dank der Spendengelder des Vereins gearbeitet werden. Ein kleiner, aber wichtiger Einsatz wurde schon zum Jahresbeginn in Belleschdorf abgeschlossen. Nachdem dort 2016 das Dach des Kirchenschiffes einstürzte und verloren ist, konnte zumindest das Dach des Glockenturms gesichert werden.

Beim Förderverein sind außerdem für mehrere Kirchen zweckgebundene Spenden in kleinerer Höhe eingegangen, mit denen noch keine sinnvollen Maßnahmen veranlasst werden können. In diesen Fällen warten wir ab, bis eine relevante Summe zusammengekommen ist oder sich die Möglichkeit einer Co-Finanzierung abzeichnet.

Im ersten Quartal 2018 wird ein gemeinsamer Jahresbericht der Stiftung Kirchenburgen und des Fördervereins erstellt, der einen Überblick zu allen durchgeführten Aktivitäten bietet.

Wir sind allen Gebern sehr dankbar und möchten Sie einladen, uns auch weiter zu unterstützen. Angesichts der Vielzahl der bestehenden Herausforderungen ist weiterhin Hilfe willkommen. Neben finanzieller Unterstützung sind fachliche Beratung sowie Vernetzungen und Weiterempfehlungen genauso hilfreich. Der Förderverein der Stiftung Kirchenburgen bietet dafür allen Interessenten ein Forum zur direkten Beteiligung.

Wenn Sie noch kein Mitglied sind, dies aber werden möchten, wenden Sie sich bitte an den Vereinsvorstand. Dieser besteht aus Sarah Hanini (Vorsitzende), Philipp Harfmann (Stellvertreter) und Annemarie Rothe (Schatzmeisterin) und wurde im Februar 2017 für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt.

Nun wünschen wir allen Spendern und Freunden ein Gutes Neues Jahr und verbleiben mit freundlichen Grüßen

gez. Sarah Hanini gez. Annemarie Rothe

Sarah Hanini
Für den Vorstand des Fördervereins

Steuernummer: 27/680/76472
Bankverbindung: Bank für Kirche und Diakonie
IBAN DE 37 3506 0190 1566 3690 16
BIC : GENO DED1 DKD
Kommentar:
Vier Fotos komplettieren obiges Schreiben : 1. Foto : Bischof Guib mit Gästen in Marburg bei der Eröffnung der Ausstellung 2. FOTO : Sanierung des Turmdaches in Belleschdorf (Angeseilter Kletterer bei der Arbeit) 3. Foto : Scharosch bei Fogarasch/Soars, sanierter Turmhelm 4. Foto : Großkopisch, Absteifung des Sakristeigewölbes, finanziert aus dem Notfonds

11.01.2018, 18:17 Uhr

Ursula Hummes HOG - Vorsitzende [guuhumme[ät]t-online.de]

Grußwort von Pfarrer Dr. Johannes Klein, Fogarasch, zum HOG-Treffen Scharosch bei Fogarasch am 23. September 2017 in Nürnberg

Liebe Scharoscher,
zu Eurem Treffen am Samstag, dem 23. September 2017, wünsche ich Euch den Segen Gottes. Es freut mich, dass Ihr durch dieses Heimattreffen auf Eure Art und Weise die Verbundenheit mit der alten Heimat nach so vielen Jahren kundgebt. Selbstverständlich ist das ja auf keinen Fall, aber es beweist, dass die Gemeinschaftsbande stark genug sind, auch weiterhin zu halten. Uns, die wir in der Heimat geblieben sind, gibt die Nachricht von Eurem Verbundensein kräftige Impulse. Niemand von uns möchte nämlich gleichsam im luftleeren Raum für eine Sache kämpfen, die keinen mehr interessiert. Das Gefühl jedoch, gemeinsam an ein und demselben Strang zu ziehen, verleiht jedem gutgemeinten Wirken Sinn. Und darauf kommt es letztendlich an: gemeinsam in eine sinnvolle Zukunft zu blicken, indem jeder auf seine Art und Weise einen Beitrag leistet und die anderen in ihrem Wirken bestärkt.
Ein besonderes Zeichen der Verbundenheit ist die bauliche Sicherung der Jakobuskirche. Es ist beeindruckend, wie sich die Mittel für die Reparatur zusammensetzen: aus ganz vielen kleinen und größeren Spenden,
Zeichen, dass jeder ein wenig beizutragen bereit ist, wie viel er eben verschmerzen kann. Darauf kommt es letztendlich an, dass alle an der gemeinsamen Sache mitmachen. Nicht zuletzt hat auch dieses Engagement die verantwortlichen Politiker derart beeindruckt, dass sie auch einen nennenswerten Beitrag für die Reparatur zur Verfügung gestellt haben.
In diesem Sinn bin ich dankbar für die gemeinsame Zusammenarbeit für und in Scharosch sowie über die Grenzen hinweg und wünsche Euch ein gutes Heimattreffen.
Mit freundlichen Grüßen,
Johannes Klein

Pfarrer Dr. Johannes Klein steht dem evangelischen Gemeindeverband Fogarasch vor, zu dem auch die evangelische Gemeinde Scharosch bei Fogarasch gehört.

16.09.2013, 11:26 Uhr

Martini Wilhelm [WIMAR55[ät]web.de]

16.Scharoscher Treffen Nürnberg 2013

Allen Scharoscher!
Möchte mich für den herzlichen Empfang,der meinem alten Vater und mir zuteil wurde,
obwohl wir dort nie gelebt haben,aber halt doch vom Frirdrich(Fritz)Martini aus
Scharosch abstammen herzlich bedanken.Den Organisatoren ein Lob für Alles,was Sie
auf die Beine gestellt haben.
Hochachtungsvoll Martini Wilhelm(Enkel v.Friedrich Martini der nach Mediasch)

29.12.2012, 19:15 Uhr

Wolfram Wetzel [wolfram.wetzel[ät]gmail.com]

ein kleiner Neujahrsgruss ...

Liebe Scharoscher,
bis heute war mir ihr Ort gar nicht bekannt.
Aber ich habe gerade in meiner Tageszeitung "Mannheimer Morgen" in Deutschland mit grossem Interesse einen <bericht über Ihre Mitbewohner Familie Stengel und Ihr Dorf (oder besser Städtchen) gelesen, habe gleich bei Google Maps und Street View nachgesehen und auf Ihrer Homepage hier.
Und möchte Ihnen und Ihrem Dorf alles gute wünschen, speziell auch für das Neue Jahr 2013 !!

Herzlichst

Wolfram Wetzel

04.06.2011, 08:30 Uhr

Hermann Grimm [HermannGrimm1[ät]googlemail.com]

Liebe Scharoscher,
am 12. Mai führte ich meine Frau Margot wieder einmal nach Scharosch und zuvor lernte Sie die Pfarrfamilie Hinrichs kennen.

In Scharosch sahen wir die Nachbarn von Willi Bertleff.
Wir sahen Scharosch an einem sonnigen Tag und das Pfarrhaus mit Kirche.

25.04.2011, 08:51 Uhr

Hermann Grimm [HermannGrimm1[ät]googlemail.com]

Besuch in Scharosch und Leblang

Liebe Scharoscher,
der kürzliche am 19. April stattfindende Besuch hat mich tief bewegt. Zum einen traf ich einen Pfarrer, der mich und meinen Fahrer bekochte, das bin ich nur vom früheren Dechanten Hans Orendi aus Tartlau gewohnt.
Ein intensives Gespräch über die Konvoivergangenheit, die Probleme der Gegenwart und die mangelnde Unterstützung der Kirchenleitung sowie Hilfsmöglichkeiten wurde mit Pfarrer Dettwer Hinrichs geführt.
Willi Bertleff hat Tränen in den Augen als er mich nach mehreren Jahren wiedersah.
Dettwer Hinrichs würdigte er als tüchtigen Pfarrer.
Nachdem ich in Kürze wieder in Siebenbürgen bin wird auch meine Frau diese Männer kennenlernen und wir werden auch Meiters in Großpold besuchen.

26.03.2011, 06:05 Uhr

Hermann Grimm [[ät]HermannGrimm1[ät]googlemail.com]

Besuch in Scharosch

Liebe Scharoscher,
in der Zeit vom 14.-21.4.2011 will ich wieder in Siebenbürgen sein. Dabei
steht auch ein Besuch in Scharosch auf dem Programm.
Ich will auch Medizin für die 19 Ortsbewohner mitbringen.
Liebe Grüße
Ihr
Hermann Grimm

17.02.2011, 02:00 Uhr

Hermann Grimm [HermannGrimm1[ät]googlemail.com]

Heimatbuch Scharosch

Liebe Scharoscher,
nachdem ich seit 1990 in Ihr Heimatdorf komme und auch die wenigen Sachsen dort nicht vergessen werde und ihre Gastfreundschaft uns unvergessen bleibt wollte ich Ihnen dies als Anreiz für den weiteren Einsatz für Dorf schreieben.
Ihr mir übermitteltes Heimatbuch habe ich im Krankenhausenthalt in Bad Mergentheim studiert und die persönlichen Berichte aus den schweren Zeiten des vorigen Jahrhundert haben mich stark berührt.
Ich hoffe, dass ich an Ihrem diesjährigen Treffen teilnehmen kann. Ich bitte um frühzeitig Terminmitteilung.
Ihr Scharoscher Freund
Hermann Grimm mit seiner Mannschaft

13.12.2009, 20:39 Uhr

Tobias Krempels

Tolle Arbeit

Hallo HW! :-)

Super, wie du hier möglichst viele Informationen über die Scharoscher Gemeinschaft zur Verfügung stellst! Mach noch lange weiter so!
Lieben Gruß, Tobias

09.10.2005, 21:11 Uhr

orth dagmar [dagmar-orth[ät]web.de]

hallo ich bin auf der suche nach der anverwandtschaft meines mannes ich suche folgende familien

- Fam.Linz
- Fam. Krestel
- Fam. Untch
- Fam. Gross


würde mich über eine nachricht freuen.
Danke

Neues

Editor(en)

Registrieren! | Passwort vergessen?
In Zusammenarbeit mit mehreren Verlagen, Unternehmen und Künstlern bietet das Siebenbuerger.de Shop-Portal eine Auswahl an Artikeln mit Bezug zu Siebenbürgen.

Siebenbuerger.de Shop

Geschenkideen im Shop: Martin Eichler: Fünf neue Siebenbürgen-Kalender 2018 ~ Manfred Ungar: Musik uch Wirter (CD) ~ Aquarelle von Theo Damm - Städte, Dörfer und Kirchenburgen aus Siebenbürgen ~ Wappen aus Kupfer von Neumarkt ~ Honterus-Verlag ~ Karl-Heinz Brenndörfer: Die Elektrifizierung des Burzenlandes - Von der Vision zum Strom ~ CD: Mit Blasmusik voran ~ Wolfgang Klein: Schnaps für alle ~ Schiller Verlag: Viele neue Bücher ~ Fabini: Sakrale Baukunst in siebenbürgisch-sächsischen Städten ~ Hildegard Bergel-Boettcher und Andrea Gatzke: CD Siebenbürgische Lieder ~ Neue CD von Jürgen aus Siebenbürgen: "Nach meiner Heimat"

Berichte und Rezensionen der SbZ zu Büchern und sonstigen Medien mit siebenbürgischem Bezug
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz