Lichtert- & Weihnachts- & Neujahrsbrauch aus Streitfort/Altland/Haferland im Repser Ländchen/Siebenbürgen

Der Lichtertbrauch stammt aus dem 17. und 18. Jahrhundert und kam aus Dänemark ins Fürstentum Siebenbürgen/Habsburgermonarchie. Ein evangelischer, dänischer Geistlicher brachte den Lichtertbrauch an Weihnachten nach Kronstadt/Burzenland/Siebenbürgen/damals noch Donaumonarchie. Von hier aus verbreitete sich dieser evangelische Weihnacht- & Neujahrsbrauch in ganz Siebenbürgen. Er wurde aber nur in Ortsgemeinden des Nösnerlandes (Bistritzer Gegend), des Altlandes (Repser Ländchen), Unterwald und das Alte Land (Hermannstädter Gegend) bis in die heutige Zeit gepflegt und hat bei den siebenbürgischen Vereinen/Kreisgruppen in Deutschland und Österreich eine neue zukunft gefunden.
Über den „Lichtert“-Brauch gibt das Streitforter Heimatbuch, erschienen 1997 in Gundelsheim am Neckar, wie folgt Auskunft:
Leuchterchen, siebenbürgisch-sächsisch „Lichtert“, „Lichterchen“, „Leuchter“, vereinzelt auch „Krinzkn“ = Kränzchen genannt. Ein für den weihnachtlichen evangelischen Gottesdienst, zumeist zur Morgenmette („Krästmattn“) des 25. Dezember, in verschiedenen Formen, Materialien und Größen hergestellter Kerzenleuchter (Holzgestell in Kreizform), der vornehmlich von Kindern unter Mithilfe von Lehrern und/oder Eltern alljährlich neu aufgeputzt und das Jahr über in der „Gartkummer“ (Sakristei), in der Schule, in der Kirche oder bei der Familie des Besitzers aufbewahrt wurde. Meist wurden vier bis sechs Weihnachtsleuchter im Kirchenraum verteilt, um die sich Buben- bzw. Mädchenchöre scharten und mit der Gemeinde während des Gottesdienstes einen auf alter Tradition beruhenden lateinisch-deutschen Wechselgesang (Quempas-Singen) sangen. Ein allgemein Freudentag war jener, an dem die jeweilige Kindergruppe in den Wald zog, um das Material (bes. Wintergrün = Immergrün) für die Leuchter zu sammeln. Der Weihnachtsleuchter ist weder Vorläufer noch ein Ersatz des Christbaumes, der, erst um 1830 durch einen eingewanderten, geistlichen Dänen in Kronstadt/Burzenland/Siebenbürgen erstmals bezeugt ist und sich in der Kirche nur langsam durchsetzte. Dieser Weihnachtsbrauch hat sich erst danach in fast allen Ortschaften bzw. Kirchengemeinden Siebenbürgens verbreitet.“ Dietmar Melzer 2016

Glocklich Fajerdasch uch alles geodet zem Naen Giur 2018 !!! Advent, Advent..... Härwest Streitfort im August 2016 Lichtertbrauch in Siebenbürgen - Postkarte 1954 Streitforter Lichtert, 2001, hergestellt von Werner Förderreuther und Rose Schmidt nach dem Lichtert von Dietmar Melzer. Foto: Rose Schmidt - Die HOG Streitfort wünscht allen Landsleuten zum Neujahr 2017 viel Glück, Gesundheit, Zufriedenheit, Mut....
Streitforter Lichtert-Holzgestelle Streitforter Lichtert-Holzgestelle Lichtert-, Weihnachts- & Neujahrsbrauch aus Streitfort/Altland/Haferland im Repser Ländchen/Siebenbürgen Lichtert- & Weihnachts- & Neujahrsbrauch aus Streitfort/Altland/Haferland im Repser Ländchen/Siebenbürgen Lichtert- & Weihnachts- & Neujahrsbrauch aus Streitfort/Altland/Haferland im Repser Ländchen/Siebenbürgen Lichtert- & Weihnachts- & Neujahrsbrauch aus Streitfort/Altland/Haferland im Repser Ländchen/Siebenbürgen
Lichtert- & Weihnachts- & Neujahrsbrauch aus Streitfort/Altland/Haferland im Repser Ländchen/Siebenbürgen Postkarte-Siebenbürgen um 1920 Lichtert aus Streitfort im Repser Ländchen Lichtert aus Streitfort/Altland/Repser Gegend/Siebenbürgen Lichtert aus Streitfort/Altland/Repser Gegend, so wie er früher war....

Hier finden Sie Luftbildaufnahmen von Streitfort

Ortschaftengalerie

Neues

Editor(en)

Registrieren! | Passwort vergessen?
In Zusammenarbeit mit mehreren Verlagen, Unternehmen und Künstlern bietet das Siebenbuerger.de Shop-Portal eine Auswahl an Artikeln mit Bezug zu Siebenbürgen.

Siebenbuerger.de Shop

Geschenkideen im Shop: Siebenbürgen-Parfüm für Damen und Herren ~ Siebenbürgen-DVDs ~ "E Liedchen hälft ängden" - Alte und neue Lieder aus Siebenbürgen ~ Martin Eichler: Sechs neue Siebenbürgen-Kalender 2019 ~ Aquarelle von Theo Damm - Städte, Dörfer und Kirchenburgen aus Siebenbürgen ~ Wappen aus Kupfer von Neumarkt ~ Honterus-Verlag ~ Karl-Heinz Brenndörfer: Die Elektrifizierung des Burzenlandes - Von der Vision zum Strom ~ CD: Mit Blasmusik voran ~ Wolfgang Klein: Schnaps für alle ~ Schiller Verlag: Viele neue Bücher ~ Fabini: Sakrale Baukunst in siebenbürgisch-sächsischen Städten ~ Hildegard Bergel-Boettcher und Andrea Gatzke: CD Siebenbürgische Lieder ~ Neue CD von Jürgen aus Siebenbürgen: "Nach meiner Heimat"

Berichte und Rezensionen der SbZ zu Büchern und sonstigen Medien mit siebenbürgischem Bezug
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz