SbZ-Archiv - Stichwort »Hiebes«

Erweiterte Suche im SbZ-Archiv der Druckausgabe.

Zur Suchanfrage wurden 8 Zeitungsseiten gefunden.

  • Folge 11 vom 15. Juli 2015, S. 13

    [..] r Herberge, dem ,,Tulip Inn"Hotel, das nicht weit von der Stadt lag. Die Hartgesottenen machten noch eine kleine Bus-Party mit selbst hergestelltem Wein von unserem Michael Hartman, selbst gebackenem Hiebes von unserer Elisabeth Werder und noch Kuchen von den vielen fleißigen Frauen. Nach dem Frühstück ging es mit dem Bus weiter in Richtung Potsdam. Da der Pfarrer Feder diesmal nicht mit dabei war, gestaltete Hedda Gahl einen kleinen Gottesdienst mit vielen schönen Fürbitten. [..]

  • Folge 16 vom 15. Oktober 2010, S. 8

    [..] ädder äs verbä, et trepzt nor noch e bätzken. Mir sen angderm Reenstärn hä glatt wä än em Kotetzken. ***,,Gäv mer, guuldich Mottero, norr e kitzken Backerå!" ,,Na wat wällt te, Stiebes, Hånklich oder Hiebes?" ***Na äs et ous, det Belderbach. Fir heckt huet er dich uch genach! Doch morren, wo' et ich gefällt, säht wedder un ,,De saksesch Wält". ,,Saksesch Wält e Wiert uch Beld": Zweifellos, der Titel dieses herrlichen Buches, das viele von uns durch das Wunderland der Kinderze [..]

  • Beilage: Sonderausgabe vom Mai 2010, S. 7

    [..] r? Welcher Peter ist am lautesten? Trippel-Tschois-SächsischTrippel-Tschois-Sächsisch Bekridden heißt ausreiten sich Sorgen machen etwas aufschreiben Lavend heißt ein Ort in Rumänien eine Blume Suppe Hiebes heißt Dresche hoch bis zum ... ein Gebäck Knick in der OptikKnick in der Optik Wie viele Beine hat der Elefant? Hoffentlich kannst Du schon bis zählen. Lies mitLies mit Geliebte Sisi Autor: Johannes Thiele Verlag: Buch Verlag für die Frau, ISBN --- Mir gefällt [..]

  • Folge 7 vom 30. April 2008, S. 14

    [..] den = Schatten, Gemin = Gemeinde, Härzker = Herzchen. Scherzfragen. Verstand, Löwenzahn, Dezimalbruch, Datei, Trompeter. Trippel-Tschois-Sächsisch. Bekridden = sich Sorgen machen; Lavend = Suppe; Hiebes = ein Gebäck. Sudoku zum Ausmalen. [..]

  • Folge 6 vom 15. April 2008, S. 11

    [..] -TTsscchhooiiss--SSääcchhssiisscchhTTrriippppeell--TTsscchhooiiss--SSääcchhssiisscchh Bekridden heißt ausreiten sich Sorgen machen etwas aufschreiben Lavend heißt ein Ort in Rumänien eine Blume Suppe Hiebes heißt Dresche hoch bis zum ... ein Gebäck KKnniicckk iinn ddeerr OOppttiikkKKnniicckk iinn ddeerr OOppttiikk Wie viele Beine hat der Elefant? Hoffentlich kannst Du schon bis zählen. LLiieess mmiittLLiieess mmiitt Geliebte Sisi Autor: Johannes Thiele Verlag: Buch Verlag [..]

  • Folge 2 vom 15. Februar 1965, S. 10

    [..] glObb. Es schneit Es schneit, es schneit, die Flocken fliegen, Die Nas' wird rot und blau die Hand, Die Schlittschuh' griffbereif schont fiegerr, Beim Nachbar wird ein Schwein gebrannt. Uns bäckt man Hiebes, und die GroßMirtter sitzt mit der Katz im Schoß im Sofaeck beim Ofen. Die Mär von sieben Zickelein Kommt wieder hoch zu Ehren, Und manche Scherzgeschichte fein Kann man jetzt wieder hören. Wie die: Es war einmal ein Mann, Der Mann, den hieß man Tulipan ..., Das übrige - d [..]

  • Beilage SdF: Folge 3 vom März 1957, S. 7

    [..] Erinnerungen die Tränen..." ei. (Aus einem Brief) Ecke der Hausfrau Einiges vom ,, H i e b e s " : Unser heutiges Nudelbrett nannte man früher sächsisch Fladebriet. Man machte darauf den Fladen- oder Hiebesteig. Dieser Hiebes war ein Gebäck, feiner als Brot, aber immer ungesüßt, den man aus den Zeiten her kannte, da der Zucker noch nicht eine solche Selbstverständlichkeit war als heute. Den Rohrzucker lernte man erst im . Jahrhundert, nach der Entdeckung Amerikas, kennen. M [..]

  • Folge 5 vom 1. Mai 1951, S. 7

    [..] käse und Büffelmilch in uns hinein (meine Mutter behauptete immer sie schmecke nach frischen Haselnüssen), fressen grüne Zwiebel mit Speck, verspeisen geröstete Patlangele mit Essig und öl, vertilgen Hiebes und Hanklich, Baumstritzel, Kolatschen, .Krapfen, Apfelstrudel, Buchteln, erfrischen uns an gelben Zucker-, grünen Ananas- und roten Wassermelonen, würdigen unser herrliches Obst und vertiefen uns zum Schluß in eine eingehende Betrachtung unserer, berühmten siebenbürgische [..]