SbZ-Archiv - Stichwort »Fritsch«

Zur Suchanfrage wurden 759 Zeitungsseiten gefunden.

  • Folge 6 vom 25. Juni 1958, S. 2

    [..] mit ihren Angehörigen vereinen wollen, gestattet. Das sind zwar Ortsverband Rothenburg Siebenbürgisch-Sächsisches Jugendsommerlager . . bis . . Niederhausen (Odenwald); Leiter: Hans-Heinz Fritsch. . . . bis . . Lochen (Obb.). . . bis . . Driebershausen '(Sauerland); Leiter: Kurt Ziegler. . . . bis . . Burg Sternberg (Lippe); Leiter: Richard Georg. . . bis . . Weitsee bei Reit im Winkl (Obb.); Leiter: Christian Phleps. . . bis . . Hochk [..]

  • Folge 2 vom 25. Februar 1958, S. 4

    [..] Maetz, Dipl.-InV Arch. Ursula Maetz. Enkelkin» Günter Wellmann Käthe Wellmann, geb. Lang Trier, Hermannstadt und Kronstadt, . Januar Ar» . Dezember verstarb in Salzburg-Glasenbach KÄRL FRITSCH Stadt. Beamter i. R. aoS Blstritz im . Lebensjahr. Für die erwiesene Anteilnahme danki auf diesem Wege im Namen aller Angehörigen . · Emma Fritsch, gefe Rottmann Salzturrg-Glasenbach, Ihre Vermählung geben bekannt: 'Drojvztk Berlin geb. Keller Erlailge [..]

  • Folge 3 vom 28. März 1957, S. 2

    [..] alle Platz fanden, obwohl noch viele Tische hineingestellt wurden. Nach einer kurzen, launigen Begrüßungsansprache des . Vorsitzenden begann unter der Leitung des bewährten Vergnügungsministers Bubi Fritsch der lustige Abend. Helmi Karres, stuhlhoch über dem Volke stehend, präsentierte sich als Büttenredner und zog einige der bekanntesten Landsleute in lustigen selbstverfaßten Versen durch den Kakao. Die Tanzbeine wurden wacker geschwungen und muntere Tanzspiele trugen zur E [..]

  • Folge 1 vom 28. Januar 1957, S. 2

    [..] salsschlägen heimgesuchten Leben ein stilles Ende bereitet. Als tiefreligiöser Mensch /hat er jede Bürde ohne Anklage auf sich genommen. Seine Familien -- seine aufopferungsvolle Frau Grete, geborene Fritsch, Tochter, Enkelkinder und Geschwister leben in Hermannstadt, die Familie seines nach dem Kriege verstorbenen' Sohnes Hans in Österreich, Witwe und Sohn seines gefallenen Sohnes in der Sächsischen Schweiz, seine Schwester im Rheinland -- und seine Bauten in Gelsenkirchen u [..]

  • Beilage SdF: Folge 12 vom Dezember 1955, S. 7

    [..] en. Die Leitung der Frauengruppen in den Orts- und Kreisverbänden unserer Landsmannschaft in Bayern haben inne: A u g s b u r g : Frau Melitta Reiser, . K a u f b e u r e n : Frau Elli Fritsch, . N ü r n b e r g - F ü r t h : Frau Tilli Marzell, .Nürnberg, . , (Vertreterin Frau Else Schink, Fürth, /). U f f e n h e i m : Frau Elsa Weltzer, . M ü n c h e n : Frau Gertrud Gross, München , Friedrich [..]

  • Beilage LdH: Folge 23 vom September 1955, S. 5

    [..] anführen möchte. Neben der Kirche unterhält er eine deutsche Sonnabendschule (und weil Cleveland Millionenstadt, eine auf der Ostseite, eine zweite auf der Westseite der Stadt). -- Zusammen mit L. A. FRITSCH und Dr. M. A. SCHNEIDER gab er etliche Jahre das Monatsblatt ,,GLAUBE und HEIMAX" heraus. -- In den Jahren -- sammelte er als rastloser Forscher Material für eine in englischer Sprache geschriebene Sachsengesehichte, die er vor allem für die in Amerika geborenen [..]

  • Folge 12 vom 17. Dezember 1952, S. 6

    [..] n es Euch nur eine kleine Freude macht. Wenn Ihr wissen wollt, wie alt wir sind, Ingrid ist , ich bin und Reinhard ist Jahre. Nun muß ich schließen. Herzliche Grüße von Ingrid, Reinhard u. Götz Fritsch." Wie Mütter hellen! ,,Liebe Siebenbürger Mutter! Ich kenne Dich nicht, aber Deine Not. Mein sächsischer Polster hat Freude gemacht und ich durfte ihn zu meiner und Deiner Freude verkaufen. Bereite Du, bitte, zum dritt»»M»l Freude; 'wie es ein» Mutter tun kann. EHy FrikA. [..]

  • Folge 11 vom 1. November 1952, S. 4

    [..] amen Weihnachtsfeier der Fall sein. Siebenbürgen wird nicht untergehen, solange es in unseren Herzen lebt. Bleiben wir im Geiste über alle Grenzen ,,ein einig Volk von Brüdern!" ,, Dr. F. Karl Fritsch Jahre alt Unser Landsmann Karl Fritsch, Schlossermeister aus Bistritz, vollendet am . Dezember sein . Lebensjahr. In einem ehrsamen Bürgerhause aufgewachsen, erlernte er nach Absolvierung der Schule das Schlosserhandwerk. Alter sächsischer Handwerkergepflogenheit g [..]

  • Folge 12 vom 1. Dezember 1951, S. 6

    [..] la Rosenberger konnte zwölf Fraisen notieren, die sich verpflichteten, Polster, Deckchen oder ein Bistritzer Leibchen für unsere Trachtenstelle zu sticken. Das Schönste dieses Abends war es, daß Frau Fritsch (Hermannstadt) uns Weihnachtliches von unsern heimischen Dichtern vorlas: die lieben Verse von Michael Albert ,,Auf dem Bergfriedhof zuSchästsfourg", und die köstliche Schilderung des ,,Herodesspieles" von Erwin Wittstock. Wie wunderbar 'befuhrt doch diese tiefe Verbunden [..]