SbZ-Archiv - Stichwort »Todesanzeigen«

Zur Suchanfrage wurden 598 Zeitungsseiten gefunden.

  • Folge 3 vom 15. Februar 1970, S. 1

    [..] Richtung auf Sachwissen und die Gesamtheit betreffende Fragen dienen. Zur Vermeidung von abwendbarer Mehrarbeit und von leidigen Verzögerungen wird neuerlich darauf hingewiesen, daß die Redaktton für Todesanzeigen und G e s c h ä f t s a n z e i gen nicht zuständig ist. Es wird gebeten, alle diesbezügliche, den Anzeigenteil betreffende Korrespondenz in der Bundesrepublik Deutschland an den Klinger-Verlag, München , Herzog-Wilhelm-Str. /.; in Oberösterreich an Ernst Haltric [..]

  • Beilage LdH: Folge 161 vom März 1967, S. 6

    [..] ttet worden. Um M c s Beileid bittet die trauernde Familie Wendel Datum und Unterschrift sind fichtlich von anderer Hand eingefügt, Für den gewissenhaften Eharakterzug der Veistorbencn scheinen diese Todesanzeigen, von denen fichcrlich eine größere Anzahl in Siebenbürgon sowie nach Sftcrieich und Deutschland verschickt wurde, besonders bezeichnend Zu sein. Aber auch die tat!Nottcndorf, den , , « 'äv kann Ahnen wieder eine erfreuliche Mitteilung aus Nottcndoif machen! Wie [..]

  • Folge 11/12 vom 31. Juli 1966, S. 6

    [..] he werden als Modell ausgestellt. Der letzte Abschnitt zeigt an wenigen Beispielen die Befruchtung des kulturellen Lebens durch die Vertriebenen im Bereich der Kirchen, der Künste und des Brauchtums. Todesanzeigen nicht an die Redaktion! Redaktion, Verlag und Verwaltung der Siebenbürgischen Zeitung bitten erneut, Todesanzeigen an die Anzeigenverwaltung (verantwortlich: Rudolf Horner) und nicht an die hierfür nicht zuständige R e d a k t i o n zu senden. Wie aus den wiederholt [..]

  • Folge 10 vom 15. Juli 1966, S. 3

    [..] standen durchwegs auf hohem Niveau und zeugten von Belesenheit und Sachkenntnis. So war es eigentlich nicht überraschend, daß seine Arbeit über das Thema: ,,Kennen. Erkennen. Anerkennen" von der 'Die Todesanzeigen der Familie und der Landsmannschaft für den einstigen Sprecher der Siebenbürger Sachsen Ewin Tittes konnten Platzmangels wegen bedauerlicherweise nicht schon in der letzten Folge unserer Zeitung erscheinen. Marburger philosophischen Fakultät alsDoktordissertation an [..]

  • Folge 10 vom 15. Juli 1966, S. 4

    [..] überall Achtung und Anerkennung. Nach dem Wiener Schiedsspruch von , wurde Dr. Gondosch als Komitatswaisenamtspräses in den staatlichen Verwaltungsdienst berufen und konnte auch auf diesem Posten Todesanzeigen nicht an die Redaktion! Redaktion, Verlag und Verwaltung der Siebenbürgischen Zeitung bitten erneut, Todesanzeigen an die A n z e i g e n v e r w a l t u n g (verantwortlich: Rudolf Horner) und n i c h t an die hierfür nicht zuständige R e d a k t i o n zu senden. W [..]

  • Folge 8 vom 15. August 1964, S. 2

    [..] sschluß jeweils der Monatserste ist. Die Schriftleitung betreffende Post ist an ihre obengenannte Anschrift zu richten, während alle den Anzeigenteil des Blattes (Geschäftsanzeigen, Familienanzeigen, Todesanzeigen) betreffenden Zuschriften an den Klinger-Verlag, ebenfalls München , Herzog-Wilhelm-Str. /, Tel. und , zu richten sind. Erscheint einmal monatlich Verlag: Klinger-Verlag. Verlagsund Werbegesellschaft Dr Fleissner & Co. K. G. Für den Inhalt verant [..]

  • Folge 2 vom 28. Februar 1959, S. 3

    [..] m lieben, verehrten Seelsorger im Leben gehangen, hat die Urne (R. ist seinem Wunsche gemäß eingeäschert worden) am . Januar im Altar der Martin-LutherKirche in Florida beigesetzt. Die erschienenen Todesanzeigen und Nachrufe sind Beweise für die innige Verbundenheit, die zwischen Pfarrer und Gemeinde hier und drüben bestanden. Wenn der Satz zu Recht besteht, daß ,,das Herz es ist, das den Theologen macht", dann ist Pfarrer Gottfried Rottmann einer der besten siebenbürgisch- [..]

  • Folge 2 vom 15. Juli 1950, S. 6

    [..] t ihres Töchterchens T r a u t e A d e l h e i t an. * Die Geburt ihres Söhnchens K a r l h e i n z geben bekannt Hildegard Bruß geb. Greif, Oskar Bruß, München' , . /. Drucksache! Todesanzeigen Am . Juni verschied nach längerer Krankheit im Alter von Jahren die Gattin des Stadtbaurats a. D. Nax, Margarete N a x , geb. in Kronstadt als Tochter des Kaufmanns Josef Roth. Sie wurde am . Juni auf dem Friedhof in Egglkofen (Obb.) beigesetzt. Die außer [..]