Siebenbürger Sachsen besuchen den Landtag Niedersachsen

Am 23. Juli 2014 besuchten wir, eine Gruppe Siebenbürger Sachsen des Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, den Niedersächsischen Landtag in Hannover und folgten damit der von dort ausgegangenen Einladung. Sie bot die Möglichkeit, an einer Plenarsitzung teilzunehmen, mit Abgeordneten zu sprechen und Informationen über die Arbeit des Landtages zu erhalten. Völlig überraschend wurden wir auch von dem Landtagspräsidenten, Bernd Busemann, empfangen, der es sich nicht nehmen ließ, uns Siebenbürger persönlich vom Flur abzuholen und in sein Arbeitszimmer einzuladen.

Dass wir eingeladen wurden, den Landtag zu besuchen, ist den guten Kontakten zu verdanken, die Volkmar Gerger, Vorsitzender der Landesgruppe Niedersachsen/Bremen des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland, zu den Stellen der niedersächsischen Politik geknüpft und die Präsenz der Siebenbürger in diesem Bundesland ins Bewusstsein maßgeblicher Landespolitiker gerückt hat.

Auch im Gespräch mit den drei Abgeordneten, Renate Geuter (SPD), Karl-Heinz Bley (CDU) und dem Sohn eines Siebenbürgers, Volker Bajus (Bündnis 90/Die Grünen), informierte Volkmar Gerger über die Ziele des Verbandes der Siebenbürger Sachsen in Deutschland e. V. und über die Besonderheiten des Landesverbandes. Dieser ist, durch seine Diaspora-Situation, zur Ausübung seiner Arbeit auch auf die Unterstützung staatlicher Einrichtungen angewiesen.

Für uns war der Landtagsbesuch informativ und lehrreich.

Text: D.-U. Zey
Fotos: H.D. Buchner

Bild Nr. 1 Bild Nr. 2 Bild Nr. 3 Bild Nr. 4 Bild Nr. 5 Bild Nr. 6
Bild Nr. 7 Bild Nr. 8 Bild Nr. 9 Bild Nr. 10 Bild Nr. 11 Bild Nr. 12
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz