Jungsachsentag 2004 in Landshut

Unter dem Motto "Tradition heißt nicht Asche verwahren, sondern eine Flamme am Brennen halten" (Jean Jaures) hielt die Siebenbürgisch-Sächsische Jugend in Deutschland (SJD) am 24. Oktober 2004 ihren siebenten Jungsachsentag in der Jugendherberge Landshut ab. SJD-Bundesjugendleiter Rainer Lehni wurde einstimmig für eine dreijährige Amtszeit wieder gewählt, seine vier Stellvertreter sind: Ines Wenzel, Ingwelde Juchum, Astrid Kelp und Elmar Wolff. Fotos: Petra Reiner

Bild Nr. 1 Bild Nr. 2 Bild Nr. 3 Bild Nr. 4 Bild Nr. 5 Bild Nr. 6
Bild Nr. 7 Bild Nr. 8
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz