Die schwarze Katze

Frau, 44 Jahre, aus Langenthal


Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (0.9 MB, Mp3, ca. 2:03 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Als zwei Frauen, die Mutter und die Großmutter der Erzählerin, sich einmal um Mitternacht auf dem Heimweg befanden, gesellte sich eine schwarze Katze zu ihnen. Sie dachten aber, es wäre der Teufel, und bekamen es mit der Angst zu tun. Erst versuchten sie erfolglos, die Katze abzuschütteln. Dann huschten sie durch die Gassentür in den Hof, da war die Katze schon auf dem Tor. Als sie schnell in die Stube huschten, stand die Katze schon am Fenster und sah mit ihren funkelnden Augen in die Stube hinein. Der Großvater aber konnte die ganze Aufregung nicht verstehen.

Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 31. März 2011

Schlagwörter: Aberglaube

Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen gefördert.

Aufnahmen benachbarter Orte

Bitte Umschalttaste (Shift) zum Zoomen gedrückt halten.
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.

Aufnahmen aus dem Schallarchiv der in Rumänien gesprochenen deutschen Mundarten des Linguistikinstituts Bukarest aus den Jahren 1966-1975.
weitere Informationen »

Nutzungsbedingungen

Sie dürfen die Aufnahmen zu privaten Zwecken verwenden. Jede kommerzielle Verwendung ohne schriftliche Zustimmung des Verbandes ist untersagt.

Saksesch Podcast

Die hier veröffentlichten Aufnahmen gibt es auch als RSS-Feed/Podcast. Sie können sich so über die neuesten Aufnahmen automatisch informieren lassen bzw. diese automatisch auf Ihr podcastfähiges Abspielgerät (Mp3-Player o. ä.) übertragen lassen:
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz