Werdegang eines Lehrers

Lehrer, 47 Jahre, aus Scharosch an der Kokel

Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (1.4 MB, Mp3, ca. 3:01 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Nach der Kindheit in Scharosch ging es nach Hermannstadt zur Lehrerausbildung. Als Lehrer wanderte der Erzähler wie ein Kort-Zigeuner von einer Gemeinde zur anderen. Nach langen Wanderjahren schaffte er es aber doch wieder in die Heimatgemeinde zurückzukehren. Der Beruf macht viel Spaß und wird nach Möglichkeit so ausgeübt, wie ein Dorflehrer den Beruf ausüben muss. Zu der Beschäftigung mit den Kindern kommt die Beschäftigung mit den Erwachsenen bei Theateraufführungen, im Chor und in der Blaskapelle. Nach einigen Jahren Oberstufenunterricht in Musik und Turnen folgte der Wechsel zu den Kleinen. Es ist keine leichte Arbeit. Man muss aber danach trachten, seiner Arbeit Herr zu werden.

Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 3. März 2011

Schlagwörter: Lebenslauf

Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen gefördert.

Aufnahmen benachbarter Orte

Bitte Umschalttaste (Shift) zum Zoomen gedrückt halten.
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Zum Kommentieren loggen Sie sich bitte in dem LogIn-Feld oben ein oder registrieren Sie sich.