Heimkehr von Russland über Deutschland

Frau, 60 Jahre, aus Arbegen


Aufnahme anhören: Play drücken |Player

Dauer ca. 15:27 Minuten
Aufnahme speichern (14.1 MB, Mp3)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Die Erzählerin berichtet von ihrer Zeit in Russland und wie sie über Deuschland wieder nach Siebenbürgen zurückkehrte. In Deutschland lernt sie das Lagerleben kennen, arbeitet in einem Krankenhaus, schreibt Gedichte und erlebt einige schöne Momente. Sie nimmt in zwei Monaten 25 Kilo zu. [mehr...]
Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 24. April 2011 • Kommentieren
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen gefördert.

Zurück nach Arbegen

Frau, 60 Jahre, aus Arbegen
Eine 60-jährige Frau aus Arbegen erzählt aus ihrem Leben. Der Vater fiel im 1. Weltkrieg. Sie wurde nach dem 2. Weltkrieg nach Russland deportiert. Als sie aus Russland zurück kam, arbeitete sie als Dienstmagd und Putzfrau in Salzburg, lernte dort ihren Mann kennen, dessen Familie nach Kanada ausgereist ist, und entschloss sich, mit ihm nach Arbegen zurückzukehren. [Aufnahme anhören »]
6:26 Minuten, 5.9 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 21. April 2011

Von der Weberschule

Mann, 75 Jahre, aus Heltau
Der Sprecher erzählt von der Weberschule in Heltau, wo neben den theoretischen Kenntnissen auch die Praxis vermittelt wurde. Später besuchte er dann die Weberschule in Brünn. [Aufnahme anhören »]
6:56 Minuten, 3.2 MB • Aufnahmejahr: 1968 - Veröffentlicht am 16. April 2011

Erlebnisse aus dem Ersten Weltkrieg

Mann, 71 Jahre, aus Haschagen
Als knapp achtzehnjähriger mußte der Sprecher in den Krieg ziehen. Zunächst ging es nach Italien, dann an über Luxemburg und Arlon an die Westfront. Hier diente er als Telefonist. Dafür war vor allem die Beherrschung des Morse-Alphabets nötig. [Aufnahme anhören »]
6:07 Minuten, 5.6 MB • Aufnahmejahr: 1971 - Veröffentlicht am 8. April 2011

Lebenserinnerungen

Mann, 75 Jahre, aus Heidendorf
In fünfundsiebzig Jahren schaut man auf ein bewegtes Leben zurück: die Teilnahme am ersten Weltkrieg, die Flucht 1944 aus Nordsiebenbürgen nach Österreich, die Rückkehr ein Jahr später. Dann die schwere Nachkriegszeit und die Arbeit als Geschäftsdiener und dann als Kellermeister. [Aufnahme anhören »]
6:40 Minuten, 3.1 MB • Aufnahmejahr: 1971 - Veröffentlicht am 5. April 2011

Kindheit und Schulzeit

Mann, 62 Jahre, aus Gergeschdorf
Ein großer Wunsch als Kind war es, einen Schnippl wie die älteren Jungs zu haben: ein kleines Taschenmesser, mit dem man herumschnibbeln konnte. Und tatsächlich schenkte der Vater dem kleinen Samuel eines Tages ein Schnippl. Das die Klinge des Messers nur aus schwarzem Blech war, tat der Freude keinen Abbruch. [Aufnahme anhören »]
5:17 Minuten, 2.4 MB • Aufnahmejahr: 1973 - Veröffentlicht am 27. März 2011

Einige Gründe für die Misswirtschaft in der LPG

Mann, 63 Jahre, aus Durles
Der Sprecher schildert seinen Rückzug vom Amt des LPG-Vorsitzenden. Er geht auch auf die aktuell nicht sehr befriedigende Produktivität der LPG ein. Nach seinem dafürhalten liegt es daran, daß die Leitung wenig landwirtschaftliche Erfahrung hat, mangelndes Interesse zeigt und auch die Aufsicht nur unzureichend verfolgt. [Aufnahme anhören »]
7:03 Minuten, 6.5 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 25. März 2011

Dienst beim Gutsbesitzer Lunacek

Mann, 74 Jahre, aus Gießhübel
Als Sohn armer Eltern mußte der Sprecher mit fünfzehn Jahren beim Grundbesitzer Lunacek in den Dienst treten. Während des ersten Weltkrieges brachte sein Cousin, der Soldat war, Dynamit mit, um damit in den Teichen des Herrn Lunacek zu fischen. Die vier Explosionen erzeugten einen lauten Knall, daß die in der Nachbargemeinde dachten, es gäbe heftiges Bombardement. Die Ausbeute war jedoch mit acht kleinen Fischen sehr gering. Die beiden Fischer hatten den großen Sack also umsonst mitgebracht. [Aufnahme anhören »]
9:04 Minuten, 4.2 MB • Aufnahmejahr: 1973 - Veröffentlicht am 17. März 2011

Aus dem Leben eines Geschäftsmanns

Mann, 62 Jahre, aus Arkeden
Ein ehemaliger Geschäftsmann, späterer Bauer und jetziger Rentner erzählt aus seinem Leben. Um das nötige Kapital zur Gründung eines Geschäfts zu erarbeiten, zog er durch Deutschland als Hausierer, denn als Bauer konnte man bei der schwierigen wirtschaftlichen Lage der dreißiger Jahre kaum was verdienen. Als er das Kapital zusammenhatte, machte er einen Gewischtwarenladen und ein Restaurant auf. Da es vier, fünf Schankwirte in Arkeden gab, war die Konkurrenz groß. Der Wein wurde aus dem Weinland geholt, aus Irmesch, Schönau, Bulkesch usw., während die Schnäpse von einem Spirituosenhändler aus Schäßburg geliefert wurde. [Aufnahme anhören »]
10:55 Minuten, 10 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 14. März 2011

Aus dem Leben eines Kaufmanns

Verkäufer, 43 Jahre, aus Alzen
Obwohl schon über 40 Jahre alt und Vater von fast erwachsenen Kindern, fühlt sich der Alzner Kaufmann noch jung. So besucht er sehr gerne das Theater und ist in vielen Organisationen des Dorfes aktiv. Als Verkäufer hat er mit vielen Kunden Kontakt, von denen der ein oder andere seine Wünsche nicht immer verständlich ausdrücken kann. Aber nach über 20 Jahren Berufserfahrung weiß der Verkäufer, was seine Kunden wollen - manchmal sogar bevor diese ihren Wunsch äußern. [Aufnahme anhören »]
3:19 Minuten, 3 MB • Aufnahmejahr: 1972 - Veröffentlicht am 6. März 2011

Seite 1 von 2 [1] [2] · · >|

Aufnahmen aus dem Schallarchiv der in Rumänien gesprochenen deutschen Mundarten des Linguistikinstituts Bukarest aus den Jahren 1966-1975.
weitere Informationen »

Nutzungsbedingungen

Sie dürfen die Aufnahmen zu privaten Zwecken verwenden. Jede kommerzielle Verwendung ohne schriftliche Zustimmung des Verbandes ist untersagt.

Saksesch Podcast

Die hier veröffentlichten Aufnahmen gibt es auch als RSS-Feed/Podcast. Sie können sich so über die neuesten Aufnahmen automatisch informieren lassen bzw. diese automatisch auf Ihr podcastfähiges Abspielgerät (Mp3-Player o. ä.) übertragen lassen:
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz