Aufnahmen zum Schlagwort Kollektivwirtschaft

Bitte Umschalttaste (Shift) zum Zoomen gedrückt halten.
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Die Arbeit im Büro des Kollektivs

Frau, 23 Jahre, aus Rosch


Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (3 MB, Mp3, ca. 6:39 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Die Erzählerin berichtet von ihrer Arbeit als Buchhalterin im Büro des Kollektivs. In dieser Funktion hat sie eine gute Übersicht über die einzelnen Bereiche der Kollektivwirtschaft. [mehr...]
Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 22. März 2019 • Kommentieren
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Die Arbeit beim Kollektiv

Frau, 44 Jahre, aus Zendersch
Die Erzählerin berichtet von ihrer Arbeit im Weingarten des Kollektivs. Daneben wird aber auch ein Feld mit "Tirkesch Kuaren" (Türkisches Korn, Mais) und "Ierdbircher" (Erdbirnen, Kartoffeln) bearbeitet. [Aufnahme anhören »]
7:51 Minuten, 3.6 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 20. März 2019

Arbeit im Garten, im Haushalt und beim Kollektiv

Frau, 34 Jahre, aus Schorsten
Im Garten wird angebaut, was die Familie so braucht: Kartoffeln, Rüben, Tomaten, Kohl, Zwiebel, Möhren. Vieles davon wird auch eingelegt. Beim Kollektiv wird, abgesehen vom Getreide, alles parzellenweise angebaut, damit der, der etwas tut, auch etwas von seiner Arbeit hat. [Aufnahme anhören »]
4:52 Minuten, 2.2 MB • Aufnahmejahr: 1972 - Veröffentlicht am 14. März 2019

Weinlese und Baumgarten

Mann, 32 Jahre, aus Mortesdorf
Die Weinlese ist eine schöne Arbeit, wo es meist sehr lustig zugeht. Damit der Wein die Leute lustig machen kann, muss der Weingarten im Laufe des Jahres auch gepflegt werden. Weiterhin wird über die Arbeit im Baumgarten berichtet. [Aufnahme anhören »]
5:30 Minuten, 2.5 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 3. April 2011

Dort oben bei den Kirschen

Mann, 61 Jahre, aus Michelsberg
In der Michelsberger Kollektivwirtschaft wird viel Obst angebaut. Es werden die Arbeitsschritte bei der Kirschen- und Apfelernte erläutert. Es braucht Mut um die Kirschen aus den Baumwipfeln der alten großen Bäume zu ernten. Alles Obst muss sehr vorsichtig geerntet werden, es wird wie mit rohen Eiern umgegangen. Kirschen und Äpfel werden mit den Händen geerntet. Der Hauptabsatzmarkt für das Michelsberger Obst ist das nahegelegene Hermannstadt. Das drittklassige Obst wird zu Saft verarbeitet. Aus einem Teil des Obstes wird Schnaps gebrannt. Der manchmal auch bei Zahnschmerzen oder zur äußerlichen Behandlung bei rheumathischen Beschwerden, zum Einsatz kommt. [Aufnahme anhören »]
8:42 Minuten, 4 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 31. März 2011

Um den dritten Teil arbeiten

Mann, 32 Jahre, aus Mortesdorf
Von der Arbeit in der Kollektivwirtschaft wird berichtet. Die unterschiedlichen Feldarbeiten im Jahreslauf werden beschrieben. Es wird um den dritten Teil gearbeitet. [Aufnahme anhören »]
8:18 Minuten, 3.8 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 30. März 2011

Jugendarbeit und Wochenendbeschäftigung im Dorf

Mann, 31 Jahre, aus Michelsberg
Es wird von der organisierten Jugendarbeit im Dorf berichtet. 1960 wurde der Saal renoviert. Für die Kollektivwirtschaft wurden Bäumchen gepflanzt. Das Wochenende beginnt am Samstag Nachmittag wenn man aus der Arbeit kommt. Als erstes macht man sich die Arbeit draussen im Hof. Dann wird gebadet, wenn man ein Badezimmer daheim hat, ansonsten wäscht man sich gründlich. Am Sonntag Morgen wird als erstes das Vieh versorgt. Dann geht man zum Gottesdienst in die Kirche. Nachmittag geht man zu den Freunden oder ins Schenkhaus ein Bier trinken. Nach dem Abendessen geht man vielleicht nochmal ins Wirtshaus. [Aufnahme anhören »]
2:40 Minuten, 2.4 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 29. März 2011

Feldarbeit mit Pferden

Mann, 40 Jahre, aus Tobsdorf
Seit 15 Jahren arbeitet er mit zwei Pferden beim Kollektiv. Es sind die besten Pferde die der Kollektiv hat. Die Pferde werden hauptsächlich bei der Feldarbeit eingesetzt. Doch am liebsten transportiert er Mist. [Aufnahme anhören »]
5:04 Minuten, 2.3 MB • Aufnahmejahr: 1972 - Veröffentlicht am 23. Februar 2011

Anfängliche Erfolge in der Kollektivwirtschaft

Mann, 63 Jahre, aus Durles
Ein ehemaliger LPG-Vorsitzender erzählt von den Anfängen der Kollektivwirtschaft. In den ersten Jahren waren die Erträge sehr gut, so daß der Verdienst sogar höher als in der Fabrik war. [Aufnahme anhören »]
9:15 Minuten, 8.5 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 22. Februar 2011
Aufnahmen aus dem Schallarchiv der in Rumänien gesprochenen deutschen Mundarten des Linguistikinstituts Bukarest aus den Jahren 1966-1975.
weitere Informationen »

Nutzungsbedingungen

Sie dürfen die Aufnahmen zu privaten Zwecken verwenden. Jede kommerzielle Verwendung ohne schriftliche Zustimmung des Verbandes ist untersagt.

Saksesch Podcast

Die hier veröffentlichten Aufnahmen gibt es auch als RSS-Feed/Podcast. Sie können sich so über die neuesten Aufnahmen automatisch informieren lassen bzw. diese automatisch auf Ihr podcastfähiges Abspielgerät (Mp3-Player o. ä.) übertragen lassen:
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz