Aufnahmen zum Schlagwort Maifest

Bitte Umschalttaste (Shift) zum Zoomen gedrückt halten.
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Der Maifestumzug der Brukenthalschule und die Zigeunerkapelle

Michaelis, Luitpold - Professor, 82 Jahre, aus Hermannstadt

Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (4.7 MB, Mp3, ca. 10:00 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Nicht nur für die Lehrer und Schüler der Brukenthalschule sondern für die ganze Bevölkerung Hermannstadts war das Maifest von großer Bedeutung. Das Maifest war das Schulfest aller evangelischen Schulen in Hermannstadt. Die Lehrer/Professoren der Brukenthalschule waren für die Organisation des Umzugs und dem Fest im Jungen Wald zuständig. Nicht immer lief alles problemlos über die Bühne. Die Pretaier Zigeunerkapelle spielte dabei eine entscheidene Rolle. Einige Jahre später gab es ein Wiedersehen mit der Kapelle am Schwarzen Meer. [mehr...]
Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 1. Februar 2011 • Kommentieren
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen gefördert.

Fastnacht und Maibaum

Tischler, 27 Jahre, aus Kelling
Im ersten Teil der Sprachaufnahme erfahren wir, wie sich die Kellinger Nachbarschaften für die Fastnachtfeierlichkeiten vorbereiten. Im zweiten Teil geht es um Maibäume und das Maibaumsetzten. Am Ende erfahren wir dann noch dass man im Unterwald - nach altem Brauch - in den Weinkeller zum trinken geht ;) [Aufnahme anhören »]
3:18 Minuten, 1.5 MB • Aufnahmejahr: 1969-06-20 - Veröffentlicht am 4. Mai 2009

Schulfest in Brenndorf - Kindheitserinnerungen

Frau, 43 Jahre, aus Brenndorf
Das Schulfest der Gemeinden Brenndorf, Honigberg und Petersberg fand jährlich am Pfingstmontag statt. Zur Feier des Schulfestes versammelten sich die Schüler vor dem Pfarrhaus in Brenndorf und zogen unter Musikbegleitung in den "Kleinen Wald" (sächsisch: "Klai Basch") am Altufer, unterhalb der Priesterhügels. Die Eltern folgten mit Mehlspeisen, Essen und Trinken, denn "wenn man den ganzen Tag im Wald ist, will man ja auch gut leben". Bevor sich alle dem Essen und Tanzvergnügen widmeten, gab es einen sportlich-kulturellen Wettstreit der Schüler aus den drei Burzenländer Gemeinden, an dem manchmal auch die Schüler aus Tartlau teilnahmen. Vor dem Abmarsch überreichte der Pfarrer den Schulkindern die Schulfahne. Am späten Abend zogen alle hinter der Musikkapelle mit schönen Erinnerungen ins Dorf zurück. [Aufnahme anhören »]
2:17 Minuten, 1 MB • Aufnahmejahr: 1966 - Veröffentlicht am 1. Mai 2008