Aufnahmen zum Schlagwort Streich spielen

Bitte Umschalttaste (Shift) zum Zoomen gedrückt halten.
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Der Hund an der Pausenglocke

Mann, 68 Jahre, aus Reußen

Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (0.6 MB, Mp3, ca. 1:17 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Einstmals banden ein paar Burschen einen Hund an die Pausenglocke in der Schule. Als sie ihn losließen, sprang er herum, so daß die Glocke anfing zu bimmeln. Nebenan wohnte eine Lehrerin, die dadurch unsanft aus dem Schlaf gerissen wurde. Weil sie sich nicht an den Hund herantraute, musste ein Nachbar ihn losbinden. Man weiß jedoch bis heute nicht, wer den Hund angebunden hat. [mehr...]
Aufnahmejahr: 1969 - Veröffentlicht am 27. März 2011 • Kommentieren
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen gefördert.

Lausbubenstreiche

Junge, 14 Jahre, aus Kelling
In dieser Aufnahme geht es ums Äpfel stehlen, Kollegen veräppeln, Bienen klauen(sic!) und Bienenstöcke zustopfen, Äpfel stehlen mit Pfeil und Bogen, Anbinden einer Konservendose an einen Hundeschwanz, Necken von alten Herren sowie um das Traktieren von Kühen mit einem Ball. Alles Beschäftigungen, die einem saftige Schimpftiraden einbringen. [Aufnahme anhören »]
7:04 Minuten, 3.2 MB • Aufnahmejahr: 1969 - Veröffentlicht am 26. März 2011

Die Steineschmeißer

Junge, 14 Jahre, aus Kelling
Eines Tages kamen ein paar Lausbuben auf die Idee, Steine auf fahrende Autos zu werfen. Eine Idee mit Folgen... [Aufnahme anhören »]
3:02 Minuten, 1.4 MB • Aufnahmejahr: 1969 - Veröffentlicht am 25. März 2011

Streich um Streich

Frau, 62 Jahre, aus Marienburg im Burzenland
Der Großvater der Erzählerin erfuhr vom Nachbarn, daß dieser frühmorgens um drei in den Wald fahren wollte. Mitten in der Nacht stand der Großvater auf, nahm sich ein Leintuch und ging zum Friedhof, der auf dem Weg zum Wald gelegen war, um den in Kürze vorbeifahrenden Nachbarn zu erschrecken. Und in der Tat erschrak dieser über die Gestalt im Leintuch. Als er aber erfuhr, wer ihm den Streich gespielt hatte, sann er auf Rache. [Aufnahme anhören »]
3:25 Minuten, 3.1 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 11. März 2011