Aufnahmen zum Schlagwort Überschwemmung

Bitte Umschalttaste (Shift) zum Zoomen gedrückt halten.
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert.

Überschwemmung

Frau, 43 Jahre, aus Zuckmantel


Aufnahme anhören: Play drücken | In eigenem Fenster öffnen Player

Aufnahme speichern (2.5 MB, Mp3, ca. 5:30 Minuten)
Mit rechter Maustaste auf obigen Link klicken und "Speichern ..." wählen.

Wenn das Hochwasser kommt, müssen die Tiere erstmal in Sicherheit gebracht werden. Dann muss der Keller gesichert und notfalls auch ausgeschöpft werden. Danach gehts um die Stube. Wer tiefer wohnt, hat Pech. Selbst der Dorfladen und die Post müssen dran glauben. Und das Wasser aus dem Brunnen ist auch eine Woche später noch ungenießbar. Wegen der Brühe, die da reingeflossen ist. Soviel Wasser gab es noch nichtmal im 70-er. [mehr...]
Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 4. April 2011 • Kommentieren
Aus Mitteln des Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen gefördert.

Die große Überschwemmung in Henndorf

Mann, 69 Jahre, aus Henndorf
Am dreizehnten Juli des Vorjahres gab es einen Wolkenbruch, der zu einer großen Überschwemmung führte. Das Wasser stieg bis zum Bauch, im Zimmer stand das Wasser 40 Zentimeter hoch. Um das Schwein zu retten, wurde es in die Futterkrippe gehievt, doch die stand bald auch unter Wasser, so daß das Schwein auf den Aufboden gehoben werden mußte. Der Garten wurde ebenfalls verwüstet. Einen Nachbarn hatte es noch schlimmer erwischt, dem wurde von der Flut eine Mauer umgerissen. [Aufnahme anhören »]
7:12 Minuten, 6.6 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 15. März 2011

Überschwemmungen in Schäßburg

Lehrerin, 81 Jahre, aus Schäßburg
Über die Überschwemmungen in Schäßburg und deren Ursachen. [Aufnahme anhören »]
4:19 Minuten, 4 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 12. März 2011

Ferienlager in Sălişte

Schülerin, 13 Jahre, aus Leschkirch
Mit der Schmalspurbahn ging es für die Leschkircher Schülerin morgens um acht nach Hermannstadt und von dort dann weiter ins Pionierlager nach Sălişte. Das Programm im Ferienlager umfaßte neben Spaß und Spiel auch Besichtigungen, Abende am Lagerfeuer und sogar das Sammeln von Heilkräutern, die dann zur Verarbeitung weitertransportiert wurden. Aber auch zuhause wird in den Ferien bei der Heuernte mitgeholfen. Bei der Arbeit wird aber auch viel erzählt, zum Beispiel wie starke Regenfälle ein Haus in der Nachbarschaft unter Wasser gesetzt haben [Aufnahme anhören »]
5:07 Minuten, 2.3 MB • Aufnahmejahr: 1970 - Veröffentlicht am 9. März 2011

Das große Wasser

ältere Frau, 74 Jahre, aus Agnetheln
Die Erzählerin erinnert sich an das Hochwasser von 1903. Sie spricht von den entstandenen Schäden, den "Ersoffenen" und den sonstigen Folgen. Sie berichtet von Baumaßnahmen rund um die Kirche und verrät den Grund für die kleinen, unter Denkmalschutz stehenden, Häuser drum rum. Interessant ist auch zu erfahren, dass bei der Fabritius-Guid, der Storch den Nachwuchs gebracht hat. [Aufnahme anhören »]
3:45 Minuten, 1.7 MB • Aufnahmejahr zwischen 1966 und 1975 - Veröffentlicht am 28. April 2008
Aufnahmen aus dem Schallarchiv der in Rumänien gesprochenen deutschen Mundarten des Linguistikinstituts Bukarest aus den Jahren 1966-1975.
weitere Informationen »

Nutzungsbedingungen

Sie dürfen die Aufnahmen zu privaten Zwecken verwenden. Jede kommerzielle Verwendung ohne schriftliche Zustimmung des Verbandes ist untersagt.

Saksesch Podcast

Die hier veröffentlichten Aufnahmen gibt es auch als RSS-Feed/Podcast. Sie können sich so über die neuesten Aufnahmen automatisch informieren lassen bzw. diese automatisch auf Ihr podcastfähiges Abspielgerät (Mp3-Player o. ä.) übertragen lassen:
Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz