Scharoscher trauern um Richard Schuster

Nachrichten aus dem Heimatort

17. Januar 2019

HOG Scharosch bei Fogarasch Am 01. Dezember 2018 verstarb Richard Schuster im Alter von 75 Jahren. Am 03. Dezember 2018 wurde er auf dem Scharoscher Friedhof beerdigt. Lieber Rick, 2011 habe ich dich kennengelernt. Ich bin dir und einem weiteren Dorfbewohner vor dem Haus meiner Großeltern begegnet. Wir haben uns lange unterhalten.„Jetzt haben wir noch einmal etwas zu erzählen“, meintet ihr. Eine willkommene Abwechslung, wenn es sonst nicht viel zu berichten gab in Scharosch. Eure Freude hatte auch für mich eine nachhaltige Bedeutung. „Der Knabe ist am 1. Februar 1943 in Hermannstadt geboren.“ So ist es in der Kirchenmatrikel von Pfarrer Schranz vermerkt. Am 23. April 1946 erfolgte die Haustaufe. 1976 heiratete Richard Schuster. Eine Tochter und ein Sohn komplettierten die kleine Familie. Lieber Rick,du hast schon mit 16 Jahren deine Großmutter und deine Mutter versorgt und ernährt.Du hast in der Kollektivwirtschaft gearbeitet, Vieh auf die Weide getrieben und auch morgens und abends das Melken besorgt. Du hast als Landwirt Viehzucht bei der LPG betrieben, wurdest mit Geld und Naturalien bezahlt. Die Ärzte vom Dispensar Soars wurden von dir in die umliegenden Dörfer kutschiert. Du warst tüchtig! Rick, wir haben nahezu das gleiche Alter, mit dem Unterschied, dass du in Scharosch, in der süßen Heimat, welche während deiner Lebensjahre dort zunehmend salziger wurde, aufgewachsen bist und ich in Deutschland, im Wirtschaftswunderland, lebte. Du bist in Scharosch geblieben, die meisten Bewohner haben es in Richtung Westen verlassen. Auch deine beiden Kinder. Du hast mit Fleiß deinen Boden bestellt, hast Haus und Hof gehütet, dich um deine großen und kleinen Haustiere gekümmert. Du hast zum Gemeinwohl beigetragen, das Mähen des Friedhofes, Pfarrhofes und Kirchhofes besorgt. Dafür ist er ja bezahlt worden, wird jetzt mancher denken. Lieber Rick, für das, was bezahlt wurde, hast du mehr als genug die Sense geschwungen.Allen Recht machen kann sowieso niemand. Beim Läuten der Glocken, während der Begräbnisse von Scharoschern im Ausland und auch in Scharosch, hast du oft die Glockenseile gezogen. Aber der Eklat auf dem Pfarrhof hätte vermieden werden können, wenn die HOG euch, die in Scharosch Verbliebenen, nicht in Unkenntnis über ihr Tun gelassen hätte.Du weißt, wovon ich rede. Eine Entschuldigung wäre angebracht gewesen, aber das hilft dir jetzt auch nichts mehr. Wusstest du, dass wir einen gemeinsamen Ururgroßvater haben? Lieber Rick, es war mir auf jeden Fall eine große Ehre, dich kennengelernt zu haben. 23 Jahre Pflege des Friedhofes, Pfarrhofes und Kirchhofes! Danke für alles! Und Gott behüte dich, Richard Schuster! HOG Scharosch/Fog. Ursula Hummes
[url]null[/url]

Weitere Nachrichten »

Neues

Editor(en)

Registrieren! | Passwort vergessen?
In Zusammenarbeit mit mehreren Verlagen, Unternehmen und Künstlern bietet das Siebenbuerger.de Shop-Portal eine Auswahl an Artikeln mit Bezug zu Siebenbürgen.

Siebenbuerger.de Shop

Geschenkideen im Shop: Siebenbürgen-Parfüm für Damen und Herren ~ Siebenbürgen-DVDs ~ "E Liedchen hälft ängden" - Alte und neue Lieder aus Siebenbürgen ~ Martin Eichler: Sechs neue Siebenbürgen-Kalender 2019 ~ Aquarelle von Theo Damm - Städte, Dörfer und Kirchenburgen aus Siebenbürgen ~ Wappen aus Kupfer von Neumarkt ~ Honterus-Verlag ~ Karl-Heinz Brenndörfer: Die Elektrifizierung des Burzenlandes - Von der Vision zum Strom ~ CD: Mit Blasmusik voran ~ Wolfgang Klein: Schnaps für alle ~ Schiller Verlag: Viele neue Bücher ~ Fabini: Sakrale Baukunst in siebenbürgisch-sächsischen Städten ~ Hildegard Bergel-Boettcher und Andrea Gatzke: CD Siebenbürgische Lieder ~ Neue CD von Jürgen aus Siebenbürgen: "Nach meiner Heimat"

Berichte und Rezensionen der SbZ zu Büchern und sonstigen Medien mit siebenbürgischem Bezug
Impressum · RSS · Banner · Online werben · Nutzungsbedingungen · Datenschutz