Die Juden - Geschichte eines Volkes

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 197 von 202 |< · · [194] [195] [196] [197] [198] [199] [200] · · >|


Shimon
Erstellt am 22.11.2018, 18:37 Uhr
Ein sehr typisches Beispiel für diese ganz bestimmte Art von Antisemitismus, die leider sehr häufig bei manchen sog. Linken zu finden ist...

charlie
Erstellt am 23.11.2018, 09:47 Uhr und am 23.11.2018, 10:15 Uhr geändert.
Nun, es stimmt, dass Linke, als aufgeklärte Leute, nichts von Argumenten wie "von Gott gegeben" oder "wir waren zuerst da" halten. Diese Hlatung gilt selbstverständliche für Siebenbürgen, die Ostukraine und die Krim wie für alle anderen unstrittenen Gebiete.
Es gibt andere und bessere Gründe für das Existenzrecht Israels und eventuell auch der Besetzungen der umstrittenen Gebiete.
Was das aber mit Antisemitismus zu tun hat, musst du erklären.

Shimon
Erstellt am 27.11.2018, 09:58 Uhr
Czech President voices hope embassy will move soon to Jerusalem
By LAHAV HARKOV,GREER FAY CASHMAN
11/26/2018
Zeman expressed interest in one-state solution in meeting with Rivlin.
Israel’s self-proclaimed “best friend,” Czech President Milos Zeman, gave a “message of solidarity with Israel and the Jewish People” in his speech to the Knesset on Monday.

“Prime Minister [Benjamin] Netanyahu said the Czech Republic is Israel’s best friend in Europe. I wonder, why only Europe?” Zeman quipped in English. “Anyway, I am the best friend of Israel in my whole country.”

Zeman cited historic Czech support for Israel and the Jewish People, and called the European Parliament’s “support for Palestinian terrorists” shameful.

“If we betray Israel, we betray ourselves,” he said, to applause from MKs.

Zeman expressed hope that Tuesday’s planned dedication of a Czech House – dealing with Czech-Israel tourism, trade and other areas – will lead to the moving of the Czech Embassy to Jerusalem.

“I am no dictator, unfortunately, but I promise I will do my best,” he added.

Netanyahu and Knesset Speaker Yuli Edelstein’s addresses to the Knesset mentioned the history of Czech Jewry, as well as Czechoslovakia’s first president Tomasz Masaryk, who opposed antisemitism and supported Zionism, and is the namesake of a town in northern Israel.

The leaders also thanked the Czech people for their support for Israel’s Independence, including supplying military weapons and providing training for fledgling Israeli pilots.

“The Czech Republic and Israel are small but great democracies,” Netanyahu said, “Israel raises the torch of freedom. You also sought freedom.”

The Munich Agreement, where Czechoslovakia was sacrificed to the Nazis in the name of appeasement, relayed to Israel “we must defend ourselves, by ourselves,” Netanyahu said. “The attempt to get us to give up the mountains of Judea and Samaria, the heart of our homeland, will leave our state with no defenses.”
...

seberg
Erstellt am 27.11.2018, 10:57 Uhr und am 27.11.2018, 11:11 Uhr geändert.
Propagieren statt diskutieren, Propaganda statt Diskussion: ein beliebter und verbreiteter Missbrauch der neuen digitalen Medien, man lese dazu das Buch "Homo Deus" des israelischen Bestsellerautors Yuval Noah Harari.
Deutlicher als mit der ständigen Wiederholung solcher copy-and-paste-Postings in englischer Sprache kann User Shimon hier seine zynische Verachtung gegenüber dem Siebenbürgerforum wohl kaum ausdrücken.

Shimon
Erstellt am 27.11.2018, 11:31 Uhr und am 27.11.2018, 11:37 Uhr geändert.
translated/übersetzt for/für seberg,edka,gerri,coco,coop:
...
"Wenn wir Israel verraten, betrügen wir uns selbst."
...
Das Münchner Abkommen, in dem die Tschechoslowakei im Namen der Appeasement den Nazis geopfert wurde, wurde auf Israel übertragen: "Wir müssen uns selbst verteidigen", sagte Netanyahu. "Der Versuch, uns dazu zu bringen, die Berge von Judäa und Samaria, das Herz unserer Heimat, aufzugeben, wird unseren Staat ohne Abwehr hinterlassen."

...

seberg
Erstellt am 27.11.2018, 11:48 Uhr und am 27.11.2018, 11:57 Uhr geändert.
Shimons "copy-and-paste" bleibt geist- und verantwortungsloses "Kopieren und Einfügen" - egal ob Englisch oder ins Deutsche übersetzt: billiges Gegeneinander statt freundliches Miteinander.

Shimon
Erstellt am 27.11.2018, 11:58 Uhr
Seberg – deine Propaganda - ändert nichts an den Tatsachen!

Shimon
Erstellt am 27.11.2018, 12:09 Uhr
P.S. haste dei charlie heut zuhause gelassen?

seberg
Erstellt am 27.11.2018, 12:10 Uhr und am 27.11.2018, 12:11 Uhr geändert.
Na also, geht doch: Nachdenken über das Verhältnis von Propaganda und "Tatsachen"! - Immerhin ein Anfang

Shimon
Erstellt am 27.11.2018, 13:02 Uhr
seberg - hat der charlie dir das mit dem "Verhältnis" geflüstert?

seberg
Erstellt am 27.11.2018, 13:22 Uhr
Ach, Shimon, du erträgts es nicht, das Charlie und ich zwei verschiedene Personen sind, die sich nicht kennen und absolut nichts miteinander zu tun haben?

Shimon
Erstellt am 27.11.2018, 13:37 Uhr
Ach Seberg - dass du dich nicht kennst - ist wohl nichts Neues...

charlie
Erstellt am 27.11.2018, 16:30 Uhr
Du solltest solche Unterstellungen lassen, Shimon. Das macht dich nur noch unglaubwürdiger. Falls das möglich ist.
Und antworte bitte auf meine Frage, wenn du mir schon etwas unterstellst.

Shimon
Erstellt am 27.11.2018, 16:36 Uhr
serberg&charlie - nettes outing...

bankban
Erstellt am 27.11.2018, 21:57 Uhr
Mag man auch von den reinen Zitaten shimons halten, was man will: dass er in dieser Schlangengrube Israels Existenzrecht verteidigt, gereicht ihm zur Ehre!

Seite 197 von 202 |< · · [194] [195] [196] [197] [198] [199] [200] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz