Islamismus in Frankreich

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 8 von 8 |< · · [5] [6] [7] [8]


_grumpes
Erstellt am 28.11.2015, 23:25 Uhr
In allen Religionen gilt die Goldene Regel - auch für Muslime

Es sind diese Menschen, die von sich sagen, dass sie Muslime sind und dass sie diese Gewalt verabscheuen. Und genügend Muslime in der arabischen Welt und in Afrika sind ebenfalls angewidert von dem Treiben des Islamischen Staates, Boko Haram, Al-Qaida und wie die Terrorbanden heißen.
Warum wollen viele im Westen ihnen nicht glauben? Alles hebt beim konkreten Menschen an, er ist überall auf der Welt derselbe, sei er Muslim oder Christ. Jemand, der ein Terroropfer beklagen muss, tut das mit gleichwerten Tränen in Beirut oder Paris. Dieser empathische Humanismus sollte uns Europäern doch nicht fremd sein.

gerri
Erstellt am 29.11.2015, 10:27 Uhr
@ Da ist nichtsmehr einzufügen,vielleicht ein großes Ausrufezeichen.

Shimon
Erstellt am 29.11.2015, 12:59 Uhr
@ Ein Riesenfragezeichen (zum Artikel) wäre sicherlich angebrachter!

gerri
Erstellt am 29.11.2015, 13:10 Uhr

@ Sicher Shimon,die Milchkuh ist in Gefahr,ob sie auch genügend Titten hat für Alle die an ihr saugen.....

seberg
Erstellt am 29.11.2015, 15:58 Uhr
Ich wusste gar nicht, dass es inzwischen gelungen ist, wütende Dinosaurier wiederzubeleben! :-)

rhe-al
Erstellt am 29.11.2015, 16:16 Uhr
...ach Haferlandler den Soxen hat große Weltpolitik nie sonderlich interessiert.
Dem hat es gereicht, wenn Wein- & Schnapsfass im Keller voll waren, das Schwein vor Weihnachten im Stall satt und wohlgenährt glücklich grunzte. :)

Haferlandler
Erstellt am 29.11.2015, 18:25 Uhr und am 30.11.2015, 23:51 Uhr vom Moderator geändert.
ADMINHINWEIS: -----------------------------------------------------------------------
Es wurden zwei Beiträge des Users Haferlander gesperrt. Beiträge mit beleidigenden Inhalten und volksverhetzende Behauptungen wollen wir hier nicht. Der User Haferlander wird MIT NACHDRUCK verwarnt. Wenn Sie sich hier nicht an die guten Manieren halten, werden Sie gesperrt.
-------------------------------------------------------------------------ADMINHINWEIS


... ei schau!

es gibt sie ja hier doch noch

die Allerletzten von den allerletzten Seicherln
die Letzten von den Aufrechten und Realistischen

"nur" scheintot? :)

ersterer Kommentare sind in etwa so dringend erforderlich wie das Blähhalserl am Kopferl der jungen Schönen

letzterer Kommentare werden viele hier vermisst haben ...

Shimon
Erstellt am 29.11.2015, 21:28 Uhr
...ob sie auch genügend Titten hat für Alle die an ihr saugen.....

@gerri - wenn die Schweine an die Titten kommen - dann kann es nicht für alle reichen...

mutapitz
Erstellt am 30.11.2015, 17:36 Uhr
Mit Garantie hätte einst niemand früher mit so einer Unperson wie die 3 als negative Beispiele angeführten Kotzebrocken zu tun haben wollen. Heute überschlagen sich die Biederen und Braven in Lobhudelei für solche Leute, die man einst wohl aus dem siebenbürgersächischen Dorf mit Schimpf und Schande hinausgejagt hätte!

@haferlandler
Ich weiß nicht, wo Sie gelebt haben, aber in meinem Siebenbürgen gab es sowohl Mischehen als auch kinderlose Paare und ja, sogar Homosexuelle. Und wir haben sie nicht aus der Stadt gejagt, sondern an ihren Taten gemessen. Bei Ihnen im Tal mag das anders gewesen sein und man hat treulich die 800jährige Inzucht betrieben. Das Resultat dieser Gepflogenheiten führen Sie uns mit Ihren Textbeiträgen glaubhaft vor. Jedenfalls hat bei Ihnen kein Tatter und kein Zakel "vorbeigesehen".

gerri
Erstellt am 30.11.2015, 19:24 Uhr
@ Dieser schwache Vorwurf gegen Jemanden der den Nagel auf den Kopf trifft,ist eine tangentiale Beleidigung an all unsere Landsleute.Wenn es bei manchen Familien diesen Vorfall gab,war es auch nicht mehrfacher wie bei anderen Nationen,die solche Fälle verheimlichten,von der Öffentlichkeit verbargen.
Unsere Landsleute waren eins von den stattlichsten,gutaussehenden und beneideten Völkchen im Karpatenbogen.Da lassen wir uns von Niemandem mit so abfälligen
Äußerungen,womöglich aus ewigem Neid, das Bild unserer 870 jährigen Geschichte vermiesen.

Friedrich K
Erstellt am 01.12.2015, 19:06 Uhr
Dich wenn wir nicht hätten haben täten wäre die Welt der Alleinunterhalter ein Tal der Tränen - asti-i avem, cu astia defilam.

Hau rein in die Tasten - die siebenbürger Sachsen werden diesen "Kelch" auch noch überleben - wir schaffen das.

Brombeer
Erstellt am 04.12.2015, 00:48 Uhr
Um mal wieder zum eigentlichen Thema zu kommen: hier ein Link in deutscher Sprache zur Ansicht hier lebender Menschen (wobei es sich sicher um ein winziges Häuflein Verirrter handelt).

https://niwelt.wordpress.com/2015/11/15/unsere-loyalitaet-gehoert-den-muslimen-nicht-den-franzosen-al-wala-wal-bara/

Seite 8 von 8 |< · · [5] [6] [7] [8]

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz