SbZ-Kommentarfunktion nur für Mitglieder des Verbandes

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Seite 1 von 2 [1] [2] · · >|


Bäffelkeah
Erstellt am 28.05.2017, 21:09 Uhr
Diskussion zum Thema: "SbZ-Kommentarfunktion nur für Mitglieder des Verbandes"


getkiss
Erstellt am 28.05.2017, 22:21 Uhr und am 28.05.2017, 22:22 Uhr geändert.
Wozu?
Das gibt es doch schon, mindestens bis zum internationalen "Kindergeburtstag"...
Und wenn nachher es dort keine mehr gibt, wird die Donau auch nicht vom Schwarzen Meer in den Schwarzwald fließen, obwohl beide die selbe "Farbe" haben.
Das Thema ist eigentlich jetzt schon ausdiskutiert; wenn die Verbandsleitung Sie beauftragte, bzw. Sie unabhängig meinen, ein Türchen zu öffnen für den Rückzug, kann das auch ohne Diskussion gemacht werden (genau so wie der Beschluss gefasst wurde).
Ich habe kaum von Jemanden gelesen er würde die Motivation der Maßnahme als Befreiung von "Trolls" befinden, außer irgendwie @Johann und @kokel (die auf Grund ihrer "Schlachten" ebenso...), bzw zu letzt Frau @Decker-That mit der Pirouette.

lauch
Erstellt am 09.06.2017, 21:32 Uhr
An die Frau Decker That,

Sie thematisieren den Steineklau in Schässburg. Das tut natürlich weh, aber es ist die interne Angelegenheit der jetztigen Schässburger, die den Bürgermeister ein paar mal wiedergewählt haben. Verstehen tue ich das nicht, es ist aber nunmal eine vollendete Tatsache. Neubürger kümmern sich wenig um Tradition. In Bistritz als vor Jahren die Kirche brannte haben einige Leute, über deren Nationalität andere spekulieren sollen, geklatscht. Ist auf YouTube zu sehen. Warum? darauf fehlt mir auch heute noch eine Antwort, obwohl ich die Frage an kompetente Stelle gestellt habe. Die Verbandspitze allen voran der EWIG BV führt eine aüsserst rumänienfreundliche Politik um nicht zu sagen, dass er der verlängerte Arm der rumänischen Regierung ist. Warum setzt er sich ZB: nicht dafür ein das wenigstens ein paar kompetente Historiker Einsicht in die Protokolle aus dem Januar 45 bekommen? Warum werden Gelder aus dem Haushalt der BR. Deutschland nach Rumänien transferiert? Das ist angeblich ich zitiere den EWIG BV "gute Politik". Themen die der rumänischen Seite wehtun, werden ausgeklammert. Und wenn es ums Feiern geht sind alle dabei, so wie zB. in diesem Sommer in Hermannstadt. Und dann muss man sich wieder bei den gastfreundlichen Organisatoren artig bedanken....

Karin Decker-That
Erstellt am 09.06.2017, 23:44 Uhr
Die innere Angelegenheit der Schäßburger … Damit auch meine eigene, denn seit Dezember letzten Jahres lebe ich wieder in meiner Heimatstadt.

Die symbiotischen Beziehungen zwischen den rumänischen Kleptokraten und den landsmannschaftlich organisierten Siebenbürger Sachsen in Deutschland finde ich allerdings grauenhaft. Und darauf zielte meine Frage an den Neffen meines Stiefvaters, Herrn Harry Gitschner (bzw. Otti Gitschner), ab. Wie kann diesem Treiben Einhalt geboten werden, wenn unsere eigenen Landsleute an exponierter Stelle zur Zerstörung unseres Kulturerbes beitragen, statt verantwortlich im Sinne des Erhaltes zu handeln?

lauch
Erstellt am 10.06.2017, 12:30 Uhr
Frau Decker That,

eine RückwandererIn(ist das richtig?), Respekt. Wenn Sie etwas erreichen wollen, dann müssen Sie das Vorort tun, und nicht auf den Verband setzen. Ich bin ein scharfer Kritiker der Verbandspolitik insbesondere des EWIG BV. Ihre Kritik die eine gewisse Kungelei mit den Kleptokraten Rumäniens naheliegt, geht mir dann doch zu weit. Allerdings ist mir unerklärlich, dass es m.E. gar keinen Widerstand gibt. Wo ist die zweite Garde, wo ist der Königsmörder? Sie schrieben werte Frau Decker That mit einer gewissen Ironie ein Gedicht in Anlehnung an die SED, der Verband hat immer recht. Leider haben Sie damit recht, aber man muss hinzufügen: er ist im Gegensatz zur SED dafür durch Mehrheiten, böse Zungen behaupten es sei zwar ein "Abnickverein", LEGITIMIERT. Was ist zu tun? Andere Mehrheiten zu organisieren. Ist das gewollt? Weiss ich nicht. Vielleicht wissen Sie es?!

getkiss
Erstellt am 19.06.2017, 13:17 Uhr und am 19.06.2017, 13:19 Uhr geändert.
Es stimmt ja
"asta a fost părerea mea"(das war meine Meinung):

Das Thema ist eigentlich jetzt schon ausdiskutiert

"dar numai sunt de acord cu ea"(aber ich bin nicht mehr mit ihr einverstanden).

Den ehemaligen Slogan aus einer Parteisitzungs-Satyre musste ich wiederholen.
Man muss sich nur anschauen, welchen Bock die Verbandsleitung mit der Maßnahme traf.
Am 06. und 07.06.17 haben noch 3 Prämium-Mitglieder kommentiert.
Dann folgen noch am 08. Herr Graeff und am 12.06. Frau Hutter aus der Verbandsleitung.
Seit einer Woche ist es Windstill. Urlaub?

Gratulation, so wird auch kein Windstrom mehr erzeugt.
Wie schrieb mal ein russischer General nach Moskau oder Petersburg, nach der Niederwerfung eines Aufstands:
"Die Ruhe herrscht in Warschau".
So scheint es auch mit der Kommentarfunktion für Prämium-Mitglieder zu sein:

R.I.P. Ruhe in Frieden.

Von wegen, die "Störenfriede" lassen keine Kommentare der "treuen Anhänger" zu. Scheinbar gibt es die auch nicht mehr...

kokel
Erstellt am 20.06.2017, 07:44 Uhr
@getkiss: Anscheinend beschäftigst du dich ja intensiv hinsichtlich der Auswirkungen der SbZ-Kommentarfunktion und machst dir auch Sorgen. Dagegen - nehme ich mal an - gibt es einen sehr guten Ausweg: Als jemand, der sich sehr für die Belange der SBS - und dies schon seit Jahren - interessiert, solltest du endlich Mitglied in diesem Verband werden! Damit wären all deine Sorgen für die Katz!

getkiss
Erstellt am 20.06.2017, 15:33 Uhr
für die Katz
gibt´s Katzenfutter, nicht Sorgen!
Ich kommentiere ja nur den offensichtlichen Fehlschlag

kokel
Erstellt am 20.06.2017, 19:14 Uhr
Schade, dass du meinen Rat nicht befolgen möchtest. Bin enttäuscht.

getkiss
Erstellt am 30.06.2017, 11:57 Uhr
Mangels Kommentaren zu den Artikeln schreibt diese jetzt die Redaktion selber?

azur
Erstellt am 30.06.2017, 12:44 Uhr
@getkiss: Leider wird der Graben zischen den Siebenbürger Sachsen und der Verbandsführung der Siebenbürger Sachsen immer größer...aber macht ja nichts, Hauptsache ist der PERSONENKULT wird gefeiert.

gogesch
Erstellt am 30.06.2017, 15:56 Uhr
Dieser Graben interessiert die Verbandsfunktionäre schon sehr lange nicht mehr.

getkiss
Erstellt am 30.06.2017, 18:16 Uhr
der Graben

In meiner Studentenzeit gab es ein Witz, weil das Wort Domn/Herr mit Tovarăş/Genosse ersetzt werden sollte:

Domnu-i domn şi-n şanţ
Cu cât şanţu-i mai adânc
Cu atâta-i domnia mai mare...

Ein Herr ist es auch in einem Graben
Je tiefer dieser Graben ist
ist die Herrschaft desto größer....

e.h.
Erstellt am 30.06.2017, 18:39 Uhr
wer zahlt schafft an!

wenn ich wo als nicht mitzahlender Gast meine Meinung äußere, sollte ich zumindest nicht die Gastgeber befetzen

sicher Definitionssache wer hier den Gastgeber abgibt

sicher keine Definitionssache wer hier Zensurbefugnis hat und diese auch ausübt

ebenso sicher, dass kaum jemand liest, was Kommentatoren so alles hinterlassen

in den total verlogenen volksverdummenden und - verhetzenden nordamerikanischen Medien ist das am klarsten zu erkennen

unlängst machte ich mir die Mühe und las tausende Kommentare zum Tod von Otto Warmbier

es war hochinteressant zu beobachten, dass ein großer Teil der Kommentierenden der Ansicht ist, dass Otto Warmbier an seinem unerfreulichen Schicksal weitgehendst selbst schuld sei

Ausrutscher, wie der einer Hochschullehrerin, die meinte, dass er bekam was er verdiente, waren eher seltener, echt verteidigt wurde sein Verhalten von kaum jemandem

die Zensoren löschten ganz offensichtlich auch kaum etwas, ja man kann mit Glück sogar lesen, dass Otto Warmbier vor seiner für ihn so unglücklichen Nordkoreareise an einem „birthright trip“ mitgemacht und sich danach in dieser eingeschlagenen Richtung an seiner Hochschule weiterbetätigt hat

warum wird das dort ganz offensichtlich nicht zensuriert?

ein Grund: das wird kaum gelesen, gerade einmal ein paar Pensionisten und gelangweilte Berufsarbeitslose tun sich neben einer Handvoll „Verbiesterter“ diese Mühe an, die Gefahr, dass durch solche Negativkommentare (im Sinne der ganz eindeutig erkennbaren Manipulationsabsicht der Artikelverfasser) irgendetwas bewegt werden kann ist so ziemlich Null

ein anderer Grund: die Leutchen haben ihr „demokratisches“ Ventil, reagieren sich virtuell ab, halten real das Maul und geben Ruh

getkiss
Erstellt am 30.06.2017, 18:47 Uhr
unlängst machte ich mir die Mühe und las tausende Kommentare
Ham´s a paar kühle Bierchen dabei obischwoaft?

Seite 1 von 2 [1] [2] · · >|

Kostenlos Registrieren Suche | Forenregeln | Hilfe | Beiträge dieses Themas abonnieren

Um Beiträge zu verfassen, müssen Sie sich kostenlos registrieren bzw. einloggen.

Registrieren! | Passwort vergessen?
Impressum · RSS · Banner · Forenregeln · Nutzungsbedingungen · Datenschutz